OLYMPISCHE SPIELE TOKIO 2020 – Pferdeinspektion, Auslosung des Mannschaftsspringens

08.08.2021 |  Von  |  Presseportal

Tokio (ots/PRNewswire) – Bühne frei für den olympischen Mannschaftskampf im Springen

Nach dem spannenden Einzel-Finale im Springen, in dem der Brite Ben Maher und Explosion W die Goldmedaille gewannen, wurden alle Pferde, die heute Abend bei der zweiten Springpferdeprüfung vorgestellt wurden, akzeptiert, und die Bühne ist nun für den morgen Abend beginnenden Mannschaftswettbewerb bereitet.

Bis zum Beginn des Wettbewerbs können noch weitere Änderungen vorgenommen werden, aber bis jetzt wurden folgende Änderungen bestätigt:

Bei Argentinien geht Fabian Sejanes raus und Matias Albarracin kommt rein.

Bei Belgien geht Niels Bruynseels raus und Pieter Devos kommt rein.

Bei Brasilien geht Yuri Mansur raus und Pedro Veniss kommt rein.

Bei China fällt You Zhang aus und Yaofeng Li kommt ins Spiel.

Bei der Tschechischen Republik geht Kamil Papousek raus und Ondrej Zvara kommt rein.

Bei Ägypten geht Abdel Said raus und Mohamed Talaat kommt rein.

Bei Frankreich fällt Mathieu Billot aus und Simon Delestre kommt ins Spiel.

Für Großbritannien scheidet Scott Brash aus, sein Pferd wurde zurückgezogen und daher nicht vorgestellt, Holly Smith kommt ins Rennen.

Bei Deutschland geht Christian Kukuk raus und Maurice Tebbel kommt rein.

Für Irland fällt Cian O“Connor aus, sein Pferd wurde zurückgezogen und deshalb nicht vorgestellt, dafür kommt Shane Sweetnam.

Für Marokko fällt das Pferd USA de Riverland von Ali Ahrach aus und wird durch Golden Lady ersetzt.

Bei Mexiko geht Manuel Gonzalez Dufrane raus und Patricia Pasquel kommt rein.

Für Neuseeland geht Uma O´Neill raus und Tom Tarver-Priebe kommt rein.

Bei der Schweiz geht Beat Mandli raus und Bryan Balsiger kommt rein.

Bei den USA fällt Kent Farrington aus und McLain Ward kommt ins Spiel.

Insgesamt 19 Teams werden am ersten Mannschaftswettbewerb teilnehmen, die Reihenfolge ist wie folgt:

1. Tschechische Republik; 2. China; 3. Japan; 4. Israel; 5. Mexiko; 6. Argentinien; 7. Marokko; 8. Neuseeland; 9. Irland; 10. Ägypten; 11. Frankreich; 12. Schweden; 13. USA; 14. Großbritannien; 15. Brasilien; 16. Schweiz; 17. Belgien; 18. Deutschland; 19. Niederlande.

Der Wettbewerb beginnt um 19.00 Uhr Ortszeit und die besten 10 Teams qualifizieren sich für das Mannschafts-Sprungfinale am Samstagabend.

Mehr Details hier

Bilder

Bilder sind auf FEI Flickr nur für redaktionelle Zwecke verfügbar.

Die FEI auf Social Media Facebook, Instagram, Twitter, FEI-YouTube #Reiten #Springen #Tokyo2020 #Olympics #Mannschaftswettberb #Einzelwettberwerb 

Videomaterialien

Das gesamte Videomaterial ist unter https://fei.broadcast-content.tv/ mit den folgenden Zugangsdaten verfügbar: media@fei.org Password: FEI2018

Media ToolkitDas FEI Equestrian Media Toolkit finden Sie hier Verfolgen Sie alle Medien-Updatesund Wettbewerbsergebnisse während der Spiele. Hier finden Sie weitere Informationen zum Reitsport bei den Olympischen Spielen 

Informationen zu FEI

Pressekontakt:

Shannon Gibbons
FEI Medienarbeit & Medienbetriebsleiter
Shannon.gibbons@fei.org
+41 78750 61 46
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1589359/FEI_Horse_Inspection.jpg
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1578235/Logo.jpg

Original-Content von: FEI Fédération Equestre Internationale übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

OLYMPISCHE SPIELE TOKIO 2020 – Pferdeinspektion, Auslosung des Mannschaftsspringens

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.