MindX Sciences erhält zweites Patent zur Risikobewertung von Suizidalität

27.07.2021 |  Von  |  Presseportal

Indianapolis (ots/PRNewswire) – MindX Sciences Inc. hat bekannt gegeben, ein zweites US-Patent für die Risikobewertung von Suizidalität erhalten zu haben, lizenziert von der Indiana University. Das Patent umfasst „Biomarker und Methoden zum Screening der Expressionsebenen der Biomarker zur Vorhersage und Verfolgung von Suizidalität sowie zur Überwachung des Ansprechens auf eine Behandlung des Suizidrisikos und zur Bestimmung des Suizidrisikos als Nebenwirkung von Antidepressiva“.

Alle 40 Sekunden stirbt weltweit ein Mensch durch Selbstmord. In den USA haben mehr als 10 Millionen Erwachsene im Jahr Selbstmordgedanken, es gibt mehr als eine Million Selbstmordversuche und mehr als 50.000 Menschen sterben durch Selbstmord. Das sind vermeidbare Tragödien. Nach Angaben der WHO ist Selbstmord jedes Jahr mehr für mehr Todesfälle verantwortlich als Krieg und Mord zusammen und ist nach den Verkehrsunfällen die zweithäufigste Todesursache bei der Gruppe der 15- bis 29-Jährigen. Die Länder mit hohem Einkommen verzeichnen die höchsten Selbstmordraten. Die Vorfälle sind bei Männern dreimal höher als bei Frauen.

Prof. A.B. Niculescu, MD, PhD, Vorsitzender und Gründer von MindX Sciences, erklärte: „Die Erteilung eines zweiten Patents auf objektive Biomarker ist ein großer Fortschritt bei der Bewertung und Prävention des Suizidrisikos auf biologischer Ebene. Wie Herzinfarkte sollen Risikofaktoren frühzeitig erkannt und behandelt werden, bevor es zu einem akuten Ereignis kommt. Wir freuen uns sehr, den Menschen diese und andere Biomarkertests aus dem Forschungslabor zur Verfügung stellen zu können, um Leben zu retten und zu verbessern.“

Informationen zu MindX Sciences

MindX Sciences Inc. hat es sich zum Ziel gesetzt, mittels der Stärkung von Präzisionsmedizin-Ansätzen für die psychische Gesundheit das Leben der Menschen zu verbessern. MindX Sciences bietet eine umfassende Plattformlösung, die auf umfangreichen klinischen Forschungsstudien basiert: von digitalen (neuartige Verhaltensbewertungen in Form von Apps) über molekulare (neuartige Bluttests) bis hin zu zielgerichteten Therapeutika (mit bestehenden, umfunktionierten und neuen Medikamenten). Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Bereitstellung praktischer Hilfsmittel für Menschen mit Suizidalität sowie für weit verbreitete psychische Störungen (Depression, bipolare Störung, Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS), Angstzustände, Schizophrenie) und Schmerzen, die selbst Leiden verursachen und das Risiko für Suizidalität erhöhen. Der mittelfristige Fokus liegt auf der Prävention von Alzheimer. Der langfristige Fokus liegt auf der Förderung der aktiven Langlebigkeit. Die genaue Beurteilung, Behandlung und Vorbeugung von psychischen Erkrankungen kann die Gesellschaft verändern. Wir befinden uns inmitten einer Pandemie psychischer Erkrankungen, zusätzlich zur COVID-Pandemie und ihren disruptiven direkten (biologischen) und indirekten (sozioökonomischen) Auswirkungen. Die Produkte von MindX werden daher heute mehr denn je benötigt. Erfahren Sie mehr unter: https://mindxsciences.com/products/

Pressekontakt:

Sunil Hazaray,sunil.hazaray@mindxsciences.com

Original-Content von: MindX Sciences übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

MindX Sciences erhält zweites Patent zur Risikobewertung von Suizidalität

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.