Phoenix Tower International baut Momentum und Präsenz in ganz Europa aus, um das Wachstum des Mobilfunknetzes und die Einführung von 5G zu unterstützen

14.07.2021 |  Von  |  Presseportal

Boca Raton, Florida (ots/PRNewswire) – Abschluss einer Vereinbarung mit Monaco Telecom über den Besitz und Betrieb von Tower-Standorten auf Malta und Zypern

Phoenix Tower International („Phoenix“) hat die Vereinbarung mit Monaco Telecom über den Kauf von über 830 Funktürmen und den Erwerb von neu errichteten Funktürmen über einen Zeitraum von sechs Jahren in Malta und Zypern durch ein Build-to-Suit-Programm (BTS) abgeschlossen. Phoenix ist nun der größte Anbieter von Tower-Infrastruktur in beiden Ländern, und die durch diesen Deal geschaffene langfristige Partnerschaft mit Monaco Telecom sieht vor, dass der Betreiber die Standorte für mindestens zwanzig Jahre nutzt.

In Malta und Zypern wird Phoenix das neutrale, unabhängige Host-Tower-Modell betreiben, um die Ausweitung der Abdeckung für alle Mobilfunkbetreiber und letztlich die Konnektivität für die Bevölkerung beider Länder zu erhöhen.

Phoenix hat auch seine europäische Präsenz in Irland und Frankreich durch weitere Turm-Akquisitionen erweitert, die im letzten Monat abgeschlossen wurden und nun in die etablierten Betriebe in jedem Land integriert werden. Damit ist die Gesamtzahl der hinzugekommenen Standorte bis heute auf 274 gestiegen.

Mit diesen jüngsten Transaktionen besitzt und betreibt Phoenix europaweit 4.285 Funkturmstandorte in Irland, Frankreich, Italien, Malta und Zypern und ist damit einer der größten Eigentümer von Funktürmen in der Region.

„Wir haben unsere Präsenz in Europa schnell ausgebaut und in weniger als zwei Jahren Niederlassungen in fünf Ländern gegründet. Es ist ein Beweis für die Schnelligkeit und Flexibilität, mit der wir Akquisitions- und Partnerschaftsvereinbarungen angehen und lokale Betriebe aufbauen können, die letztendlich die Mobilfunkabdeckung und Konnektivität für die Bürger in allen Ländern verbessern“, kommentiert Dagan Kasavana, CEO von Phoenix Tower International.

„Die globale Telekommunikationsindustrie expandiert“, fügte Kasavana hinzu. „Phoenix Tower International ist operativ und finanziell gut aufgestellt, um dieses Wachstum zu unterstützen und zu beschleunigen, und wir sind bereit, in den kommenden Monaten und Jahren eine kontinuierliche Expansion unseres Geschäfts in allen Märkten zu erleben.“

Informationen zu Phoenix Tower International

Phoenix Tower International („Phoenix“) besitzt und betreibt über 13.500 Türme, 986 km Glasfaserkabel und über 80.000 andere Mobilfunkinfrastrukturen und zugehörige Standorte in 18 Ländern in Europa, den Vereinigten Staaten, Lateinamerika und der Karibik.

Phoenix wurde 2013 mit dem Ziel gegründet, ein führender Standortanbieter für Mobilfunkbetreiber in ganz Amerika in wachstumsstarken Märkten zu sein. Zu den Investoren von Phoenix gehören Fonds, die von Blackstone Tactical Opportunities und John Hancock verwaltet werden, sowie verschiedene Mitglieder des Managementteams. Weitere Informationen finden Sie unter www.phoenixintnl.com.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/285758/pti_logov_rgb_Logo.jpg

Pressekontakt:

Karen Ricci
kricci@phoenixintnl.com

Original-Content von: Phoenix Tower International übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Phoenix Tower International baut Momentum und Präsenz in ganz Europa aus, um das Wachstum des Mobilfunknetzes und die Einführung von 5G zu unterstützen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.