Liminal BioSciences gibt den Abschluss des Verkaufs der Produktionsanlage für plasma-basierte Therapeutika bekannt

10.07.2021 |  Von  |  Presseportal

Laval, Quebec, und Cambridge, England (ots/PRNewswire) – Liminal BioSciences Inc. (Nasdaq: LMNL) („Liminal BioSciences“ oder das „Unternehmen“), ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium, gab heute bekannt, dass es die zuvor angekündigte Veräußerung seiner Tochtergesellschaft zur Herstellung von aus Plasma gewonnenen Therapeutika an Kedrion S.p.A. abgeschlossen hat. („Kedrion“) (das „Erste Abschlussgeschäft“). Die Produktionsanlage wird durch die Tochtergesellschaft von Liminal BioSciences, Prometic Bioproduction Inc. („PBP“).

Die Gegenleistung, die Liminal für PBP erhielt, belief sich auf 5 Millionen. US-Dollar, die vorbehaltlich von Anpassungen bei Abschluss der Transaktion eingegangen sind. Liminal hat außerdem Anspruch auf 70 % des Nettoerlöses aus einem Verkauf des Rare Pediatric Disease Priority Review Vouchers („PRV“) durch seine Tochtergesellschaft Prometic Biotherapeutics Inc. („PBT“), der an Liminal vor dem Abschluss der Veräußerung des verbleibenden, durch PBT betriebenen Geschäfts mit aus Plasma gewonnenen Therapeutika zu zahlen wäre (das „zweite Abschlussgeschäft“). PBT ist der Inhaber des biologischen Zulassungsantrags („BLA“) für Ryplazim® (Plasminogen, human-tvmh) („Ryplazim®“) zur Behandlung von Patienten mit Plasminogenmangel Typ 1 (Hypoplasminogenämie). Das zweite Abschlussgeschäft steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung bestimmter aufschiebender Bedingungen, einschließlich des Verkaufs des PRV durch PBT.

Informationen zu Liminal BioSciences Inc.

Liminal BioSciences ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung neuartiger Therapien für Patienten konzentriert, die an Krankheiten mit ungedecktem medizinischem Bedarf leiden, hauptsächlich im Zusammenhang mit Fibrose, einschließlich Atemwegs-, Leber- und Nierenerkrankungen. Im Dezember 2020 wurde der führende niedermolekulare Produktkandidat von Liminal BioSciences, Fezagepras (PBI-4050), in Großbritannien in eine klinische Phase-I-Studie aufgenommen, um mehrfach ansteigende Dosen bei normalen gesunden Freiwilligen zu untersuchen, wobei die täglichen Dosen höher sind als die, die in unseren zuvor abgeschlossenen klinischen Phase-II-Studien untersucht wurden. Das Unternehmen geht davon aus, dass eine vollständige Analyse des kompletten PK-Datensatzes aus der klinischen Phase-1-Mehrfachdosisstudie dazu beitragen wird, die Wahl anderer potenzieller Indikationen für die weitere Entwicklung von Fezagepras zu bestimmen. In der klinischen Phase-1-Studie mit mehrfach ansteigender Dosis wurden bisher keine dosislimitierenden unerwünschten Ereignisse oder andere potenzielle Sicherheitssignale beobachtet.

Liminal BioSciences ist in Kanada und Großbritannien aktiv.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Ziele, Strategien und Geschäfte von Liminal BioSciences, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten unter anderem Aussagen in Bezug auf: den Abschluss des Aktienkaufvertrags für das Rypazim®-Geschäft; den Verkauf des PRV oder den Erhalt von Erlösen aus einem solchen Verkauf; die Verwendung von Erlösen aus einer solchen Transaktion; das Potenzial unserer Produktkandidaten und die Entwicklung von Forschungs- und Entwicklungsprogrammen sowie den Zeitpunkt des Beginns oder die Art von vorklinischen und klinischen Studien.

Diese Aussagen sind „zukunftsgerichtet“, da sie auf unseren derzeitigen Erwartungen über die Märkte, in denen wir tätig sind, sowie auf verschiedenen Schätzungen und Annahmen beruhen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse können erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten abweichen, wenn bekannte oder unbekannte Risiken unser Geschäft beeinflussen oder wenn sich unsere Schätzungen oder Annahmen als unzutreffend erweisen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hier beschriebenen oder prognostizierten abweichen, gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit: dem Abschluss des Aktienkaufvertrags; der Fähigkeit der Gesellschaft, das PRV zu monetarisieren oder Produktkandidaten zu entwickeln, herzustellen und erfolgreich zu vermarkten, falls dies jemals der Fall sein sollte; den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Geschäftsbetrieb der Gesellschaft, die klinische Entwicklung, die regulatorischen Aktivitäten und die finanziellen und sonstigen Auswirkungen auf das Unternehmen; der Verfügbarkeit von Geldmitteln und Ressourcen zur Verfolgung von F&E-Projekten, Herstellungsbetrieben oder Vermarktungsaktivitäten; der erfolgreiche und rechtzeitige Abschluss klinischer Studien; die Fähigkeit von Liminal BioSciences, Finanzierungsmöglichkeiten oder Geschäftsmöglichkeiten in der pharmazeutischen Industrie zu nutzen; Unwägbarkeiten, die allgemein mit Forschung und Entwicklung, klinischen Studien und damit verbundenen behördlichen Prüfungen und Zulassungen verbunden sind; und allgemeine Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen. Eine detailliertere Bewertung dieser Risiken, Ungewissheiten und anderer Risiken, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von unseren derzeitigen Erwartungen abweichen, finden Sie in den Einreichungen, die das Unternehmen bei der U.S. Securities and Exchange Commission und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden einreicht, einschließlich des Jahresberichts auf Formblatt 20-F für das am 31. Dezember 2020 endende Geschäftsjahr sowie in zukünftigen Einreichungen und Berichten des Unternehmens, von Zeit zu Zeit. Solche Risiken können durch die COVID-19-Pandemie und ihre möglichen Auswirkungen auf das Geschäft von Liminal BioSciences und die Weltwirtschaft verstärkt werden. Daher können wir nicht garantieren, dass eine zukunftsgerichtete Aussage eintritt. Bestehende und potenzielle Investoren werden darauf hingewiesen, dass sie kein unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen und Schätzungen setzen sollten, da diese nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments Gültigkeit haben. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, selbst wenn neue Informationen verfügbar werden, als Ergebnis zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen und -vorschriften verlangt.

Unternehmenskontakt, Shrinal Inamdar, Manager, Investorenbeziehungen und Kommunikationen, s.inamdar@liminalbiosciences.com, +1 450.781.0115; Pressekontakt, Kaitlin Gallagher, kgallagher@berrypr.com, +1 212.253.8881

Original-Content von: Liminal BioSciences Inc. übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Liminal BioSciences gibt den Abschluss des Verkaufs der Produktionsanlage für plasma-basierte Therapeutika bekannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.