Huawei beschleunigt die digitale Reise des Bildungswesens und schafft neue gemeinsame Werte

07.07.2021 |  Von  |  Presseportal

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) – Der Huawei Global Intelligent Education Summit 2021 unter dem Motto „Accelerate the Digital Journey of Education: New Value Together“ – hat heute online begonnen. Huawei schlug das „3/3/9“-Prinzip als Grundlage für die szenarienübergreifende Bildungslösung vor, die die digitale Aufrüstung der Bildungsbranche beschleunigen soll. Gemeinsam mit seinen Partnern möchte Huawei neue gemeinsame Werte schaffen, indem das Unternehmen innovative Lehrmethoden, integrative Bildungsressourcen, verbesserte Forschungsfähigkeiten und optimierte Managementansätze ermöglicht.

„Die Bildungsbranche erkennt, dass eine tiefe Integration von Lehre und Technologie unabdingbar ist. Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie notwendig intelligente Bildung ist. In Zukunft werden Lehre, Management und Forschung vollständig bewusst, vollständig vernetzt und vollständig intelligent sein. Gemeinsam mit Lösungspartnern in der Bildungsbranche wird Huawei unseren Kunden helfen, sich schneller in Richtung einer intelligenten Bildung für alle Szenarien zu entwickeln.“, erklärte Thomas Xu, Präsident des Global Government Sales von Huawei Enterprise BG.

„Neue IKT-Technologien treiben die innovative Praxis der Hochschulbildung aktiv voran. Das Konzipieren und Organisieren von Schulungen, die auf dem Aufbau von Kapazitäten basieren, kann den Partneruniversitäten effektiv dabei helfen, das Problem der unzureichenden Fähigkeiten der Lehrer in Bezug auf die IKT-Anwendung zu lösen. Unternehmen spielen im Rahmen des IKT-gesteuerten Hochschul-Innovationsmodells eine wichtige Rolle bei der Forcierung und Förderung der Anwendung von IKT-Technologien in der höheren Bildung.“ so Prof. Zhao Jianhua, Senior-Experte am International Centre for Higher Education Innovation under the Auspices of UNESCO (UNESCO-ICHEI).

Durch den Aufbau einer intelligenten Bildungsplattform zielt die intelligente Bildungslösung von Huawei darauf ab, die Anforderungen verschiedener Campus-Service-Szenarien zu erfüllen, eine Vielzahl von Lehranwendungen zu unterstützen und Intelligenz in alle Aspekte des Lehrens, Lernens, Managements und der Forschung zu integrieren.“, erläuterte Frank Huang, Direktor der globalen Bildungs- und Gesundheitsindustrie von Huawei Enterprise BG.

3/3/9 Prinzip: Beschleunigung digitaler Upgrades mit All-Scenario Intelligenz

Huawei führte das „3/3/9“-Prinzip der All-Szenario-Bildungslösung ein. Es zielt auf „drei“ wichtige Kundengruppen ab: Grundbildung, Hochschulbildung und NREN. Die „drei“ Hauptszenarien sind: Smart Classroom, Smart Campus und Forschungsinnovation. Die Lösung bietet „neun“ anpassbare Lösungen: hybrides Lernen, kollaboratives Klassenzimmer, digitales Klassenzimmer, intelligente Zusammenarbeit, sicherer Campus, Schulkonnektivität, intelligentes Campus-Netzwerk, NREN und HPC.

- Intelligentes Klassenzimmer: Es bietet hybrides Lernen, kollaboratives Klassenzimmer und digitales Klassenzimmer. Huawei integriert die intelligenten Geräte wie das IdeaHub Board, effiziente Netzwerkverbindungen und Cloud-Dienste, um einen Unterricht zu unterstützen, der eine Vielzahl von Medien nutzt. Huawei bedient derzeit mehr als 2600 Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit.  - Smart Campus: Technologien wie IoT und Wi-Fi 6 ermöglichen ein intelligentes Campus-Netzwerk mit flächendeckender drahtloser Abdeckung und netzwerkweiter Automatisierung, das eine intelligente und offene Bildungsumgebung aufbaut und die Interaktion zwischen Schülern und Lehrern verbessert. Die cloud-basierte Soochow University ist ein Smart-Campus-Projekt, das über den traditionellen Campus hinausgeht und die neue Form der zukünftigen Universität erforscht.  - Forschung und Innovation: Huawei arbeitet aktiv daran, die zukünftigen Anforderungen der online- und cloud-basierten Forschung zu erfüllen und die gemeinsame Nutzung von Bildungs- und Forschungsressourcen zu fördern. Huawei hilft Forschern auch bei der Informationsbeschaffung durch gemeinsam genutzte Forschungsnetzwerkressourcen, indem das Unternehmen cloud-basierte Forschungsdienste bereitstellt. So hat Huawei beispielsweise mit RNP (Brasilien) zusammengearbeitet, um das erste OTN-Backbone-Netz für den Bildungsbereich aufzubauen, mit einem Multi-Service- und blockfreien Netz über 100G hinaus. 

Vielfältige Talententwicklung: Huawei hilft bei der Bereitstellung inklusiver Bildungsressourcen und bei der Verbesserung der Forschungsfähigkeiten

Huawei bietet auf die Studierenden zentrierte Lösungen für hybrides Lernen und digitale Klassenzimmer, um hochwertige Bildungsressourcen für alle bereitzustellen.

N“dja Kole Jean-Baptiste, Schulleiter des Lycée Classique Abidjan an der Elfenbeinküste, sagt: „Ich habe die Funktion des Live-Unterrichts in zwei verschiedenen Klassen erlebt. Die Lehrer können nun online unterrichten und mehr Schüler erreichen, was bedeutet, dass der Lehrermangel überwunden werden kann.“

Huawei arbeitet aktiv an der Kultivierung von qualifizierten Talenten im Bereich der Hochschulbildung. In der beruflichen Bildung fördert Huawei die Integration von Bildung mit praktischer Industriepraxis, indem das Unternehmen das praktische Lernen der Schüler fördert, das sie auf die Märkte vorbereitet.

Xu Lei, Associate Professor PhD an der Guangdong Polytechnic of Science and Technology, erläuterte: „Die Förderung von Talenten in Berufsschulen erfordert die Transformation traditioneller Lehrmodelle und die Verbindung von Schule und Berufspraxis. Wir müssen uns darauf konzentrieren, die beruflichen Fähigkeiten der Studenten zu kultivieren, um marktreife Talente bereitzustellen.“

Im Forschungsbereich hat Huawei die NREN-Lösung auf den Markt gebracht, deren IP + optisches Hybridmodell hohe Bandbreiten bereitstellt, zuverlässige und latenzarme Dienste liefert und Entfernungsbeschränkungen überwindet, um die Forschungseffizienz zu verbessern.

„Huawei hat es uns ermöglicht, unseren Partnern in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine große Vielfalt an hochwertigen Cloud-Services bereitzustellen – das hat die Effizienz gesteigert, die Kosten gesenkt und die Zusammenarbeit in der Bildungsbranche erleichtert“, so Fahem Al Nuaimi, CEO von Ankabut.

Zusammenarbeit mit Partnern zum Aufbau eines IKT-Talent-Ökosystems

Huawei bekräftigte seine drei strategischen Initiativen bezüglich des Ökosystems: (1) Tiefgreifende Einblicke in Industrieszenarien für integrative und qualitativ hochwertige Bildung; (2) Streben nach gegenseitigem Nutzen, indem den Partnern ermöglicht wird, Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern; (3) Zusammenarbeit mit den Partnern, um eine Grundlage für IKT-Talente und ein neues „Industrie-Hochschul-Forschungs“-Ökosystem aufzubauen.

Huawei hat weltweit 1.500 Huawei IKT-Akademien eingerichtet. Mehr als 3.000 Lehrer wurden als Dozenten zertifiziert und bilden jedes Jahr über 60.000 Studenten aus. Huawei hat mehr als 60 Partner in der Bildungsbranche und hat OpenLabs in mehreren Ländern eingerichtet, die gemeinsam von Huawei und ISVs entwickelte Lösungen beherbergen.

Huawei hat das ISV-Partnersystem und das Zertifizierungssystem für Planungs- und Beratungspartner aktualisiert. Darüber hinaus hat das Unternehmen den technischen Support hinzugefügt, um Lösungen auf der Basis von Beratung anzubieten. Huawei hat die Rechte und Interessen der strategischen Technologiepartner von HUAWEI CLOUD aufgewertet.

„Durch die Konvergenz von technologischer Innovation mit qualitativ hochwertigen, professionellen IKT-Ausbildungsressourcen befähigt Tech Education Universitäten, Unternehmen, Ausbildungseinrichtungen und Regierungen, IKT-Talente in großem Umfang zu fördern. Wir möchten mit den globalen Partnern von Huawei zusammenarbeiten, um ein florierendes Talent-Ökosystem zu schaffen“, sagte Lily Chen, Mitbegründerin und Vizepräsidentin von Tech Education.

Für weitere Informationen über den Huawei Global Intelligent Education Summit 2021 klicken Sie bitte auf https://e.huawei.com/topic/2021-event-education-summit/en/index.html.

Pressekontakt:

Maoyuan Jiang
jiangmaoyuan1@huawei.com

Original-Content von: Huawei übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Huawei beschleunigt die digitale Reise des Bildungswesens und schafft neue gemeinsame Werte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.