Die ersten „Champions of Change“-Gewinner werden in der nächsten Phase des Vital 50 Best for Recovery-Programms enthüllt

06.07.2021 |  Von  |  Presseportal

London (ots/PRNewswire) – 50 Best enthüllt drei Gewinner einer brandneuen Initiative, Champions of Change, die in Partnerschaft mit S.Pellegrino präsentiert wird und unbesungene Helden des Gastgewerbes auszeichnet und feiert, die die Pandemie als Sprungbrett genutzt haben, um sinnvolle Maßnahmen zu ergreifen. Diese sind:

- Kurt Evans - US-Küchenchef - Aktivist, führt die Gemeinschaft zusammen, um Masseninhaftierungen zu beenden  - Viviana Varese - Italienische Köchin - die Barrieren rund um LGBTQ+ und Inklusivität abbaut  - Deepanker Khosla - Indischer Küchenchef - Gastronom der Migranten in Thailand unterstützt 

Champions of Change bildet eine wichtige Säule in der sich entwickelnden Initiative „50 Best for Recovery“ der Organisation. Aus dem 50-Best-for-Recovery-Fonds wird eine beträchtliche Spende für die Projekte der Gewinner zur Verfügung gestellt, die es den Empfängern ermöglicht, ihre Projekte weiter aufzubauen.

Der erste der diesjährigen Preisträger ist Kurt Evans, Mitbegründer von Down North Pizza in Philadelphia, USA, das ausschließlich ehemals inhaftierte Personen beschäftigt und gleichzeitig kulinarische Karrieremöglichkeiten mit einem fairen Lohn bietet. Evans ist der Aktivist hinter der erfolgreichen Dinner-Serie „End Mass Incarceration“ und Mitbegründer von „Everybody Eats Philly“, einem Team schwarzer Köche, die den Kampf gegen Ernährungsunsicherheit führen.

Viviana Varese, eine LGBTQ+- und Diversity-Aktivistin, hat vor kurzem das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Viva in Mailand und das neue Restaurant W Villadorata in Sizilien wiedereröffnet, mit einem starken Fokus auf Inklusivität für Mitarbeiter und Lieferanten gleichermaßen. Im Herbst 2021 will Varese eine Gelateria in Mailand eröffnen und rekrutiert und schult gezielt Überlebende häuslicher Gewalt, um den Betrieb zu führen.

Als die Pandemie Thailand heimsuchte, verwandelte der indische Koch Deepanker Khosla sein Bangkoker Restaurant Haoma – in dem überwiegend Migranten aus Myanmar und Nepal arbeiten – in eine Suppenküche für arbeitslose Bangkoker. Er sammelte Spenden für seine Kampagne „No One Hungry“, bei der die Mitarbeiter kostenlose Mahlzeiten für Obdachlose zubereiten und auch für sich selbst und ihre Familien Lebensmittel erhalten können.

William Drew, Director of Content für The World“s 50 Best Restaurants, sagt: „Wir sind begeistert, Kurt, Viviana und Deepanker mit den ersten Champions of Change Awards auszuzeichnen und wir können es kaum erwarten, zu sehen, wie sie diese Spenden nutzen werden, um ihre herausragenden Projekte voranzutreiben.“

Champions of Change ist eine von mehreren Sonderauszeichnungen, die im Vorfeld der Preisverleihung The World“s 50 Best Restaurants 2021 bekannt gegeben werden, die am Dienstag, den 5. Oktober in Antwerpen, Flandern, stattfinden wird.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1556361/Champions_of_Change_winners.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1556362/50_Best_Logo.jpg

Pressekontakt:

Charlotte Chubb
+44 (0)7928 051365
50best@finnpartners.com

related link:
https://www.theworlds50best.com/mediacentre/media-contacts

Original-Content von: 50 Best übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Die ersten „Champions of Change“-Gewinner werden in der nächsten Phase des Vital 50 Best for Recovery-Programms enthüllt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.