Here East veröffentlicht Impact Report und feiert die Arbeit der Campus-Gemeinschaft zur Unterstützung der lokalen Bevölkerung

24.06.2021 |  Von  |  Presseportal

London (ots/PRNewswire) – – Der Here East Impact Report 2021 skizziert preisgekrönte Initiativen für soziale Wirkung und die Umsetzung der ESG-Agenda

– Here East und die Campus-Community verstärken ihre Unterstützung der örtlichen Bewohner während der Pandemie

Here East, Delanceys preisgekröntes Medienzentrum und Londons am schnellsten wachsender Technologie- und Innovationscampus, veröffentlicht heute seinen Impact Report 2021, der seine wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen auf die lokale Gemeinschaft angesichts der Herausforderungen durch die weltweite Pandemie aufzeigt.

In Folge der Auszeichnungen als Projekt des Jahres sowie als Gewerbegebäude des Jahres im Rahmen der ersten RICS Social Impact Awards skizziert der Here East Impact Report 2021 die sozialen Auswirkungen des Campus und hebt den anhaltend positiven Beitrag zur Gesellschaft durch Programme und Initiativen hervor, die von Here East und den Mietern durchgeführt werden, um den lokalen Gemeinschaften einen besseren Zugang zu Bildung und Beschäftigung zu bieten.

Mit dem anhaltenden Engagement für die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen auf dem gesamten Campus hat das Wachstum der Mieter während der Pandemie für neue Arbeitsplätze für die Bewohner des Stadtteils East London gesorgt. Here East rekrutiert aktiv lokale Fachkräfte und bietet über sein Stipendienprogramm Arbeitsplätze für junge Menschen an. Zudem gibt es 13 Mieter, die ebenfalls lokale Fachkräfte beschäftigen – was den Campus zu einem der größten Arbeitgeber in der Gegend macht.

Das Thema Bildung ist auch für den Social Impact Report 2021 von Here East von zentraler Bedeutung, da Here East in Zusammenarbeit mit der Staffordshire University London und der LMA ein Stipendienprogramm ins Leben gerufen hat, in dessen Rahmen in den nächsten fünf Jahren jedes Jahr drei Studenten aus dem Stadtteil bei der Aufnahme einer Hochschulausbildung unterstützt werden.

Des Weiteren unterstreicht der Bericht das Engagement des Campus, mit dem der Zugang für Menschen mit Behinderungen verbessert werden soll. Here East beherbergt jetzt die East London Inclusive Enterprise Zone, die Start-ups fördert, welche behindertengerechte Innovationen entwickeln, ebenso wie Scope, die Wohltätigkeitsorganisation für Behindertengleichstellung, sowie den Global Disability Innovation Hub.

Der Impact Report enthüllt auch die erste Liste der Humans of Here East, Personen, deren Arbeit während der weltweiten Pandemie für die Gemeinschaften vor Ort von unschätzbarem Wert war. Zu diesen Helden gehört auch Nana Badu, dessen Unternehmen Badu Sports während der gesamten Pandemie kostenlose Mahlzeiten an lokale Familien geliefert hat.

Gavin Poole, der CEO von Here East, erklärte: „Positive Beiträge zu leisten ist ein wesentlicher Teil von Here East. In den letzten 12 Monaten ist die Gemeinschaft von Here East weiter gewachsen, und das wiederum hat auch unseren Einfluss auf East London und darüber hinaus vergrößert. Es ist ein Campus, der bereit ist, an der Entwicklung Londons teilzuhaben und dies bereits tut. Wir haben die Schaffung von Arbeitsplätzen und das Wachstum von Unternehmen erlebt, die das kommende Jahrzehnt des Wirtschaftswachstums in London bestimmen werden. Und zwar nicht aus traditionellen Stadtsektoren, sondern aus den neuen kreativen und aufstrebenden Branchen wie eSport, immersive Erfahrungen und Technologien sowie digitale Unternehmer, die neue Technologien entwickeln.

„Beim Verfassen des diesjährigen Impact Report ergab sich eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen dem Here East-Teams und den Mitgliedern unserer Campus-Gemeinschaft, die sich gegenseitig, die Menschen vor Ort und die lokale Wirtschaft mehr unterstützen als je zuvor.“

Lyn Garner, Chief Executive der LLDC, erklärte: „Es war großartig, zusammen mit Here East an einer großartigen Erfolgsgeschichte für London und den Queen Elizabeth-Olympiapark zu arbeiten. Das Medienzentrum hat sich nicht nur als Drehscheibe für Innovation und Unternehmen etabliert, sondern auch als eine enge Gemeinschaft von Einzelpersonen und Organisationen, die im vergangenen Jahr eine große Rolle bei der Unterstützung lokaler Gemeinschaften gespielt haben.“

Der Bürgermeister von Hackney, Philip Glanville, erläuterte: „Da unsere Pläne, eine faire Erholung auch über die Pandemie hinaus zu gewährleisten, an Dynamik gewinnen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Ankerinstitutionen und Arbeitgeber wie Here East sich diesem Ansatz verschrieben haben, der sicherstellt, dass die Menschen und Unternehmen vor Ort die ersten sind, die vom Wirtschaftswachstum profitieren.“

„Dieser Bericht erfasst die Auswirkungen der Pandemie und zeigt, dass Here East und seine Mieter dieser Herausforderung gewachsen sind und wie sie neue Möglichkeiten in Bezug auf Arbeitsplätze, Ausbildung und Fähigkeiten für Menschen bieten, die in Hackney Wick und hier im Stadtteil leben und arbeiten. Insgesamt führt diese Arbeit zu sozialem Wert und unterstützt unser Ziel, eine integrativere Wirtschaft zu schaffen. Wir werden weiterhin zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass diese lebenswichtigen Chancen bestehen bleiben, und wir tun noch mehr.“

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1550641/Here_east.jpg

Original-Content von: Here East übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Here East veröffentlicht Impact Report und feiert die Arbeit der Campus-Gemeinschaft zur Unterstützung der lokalen Bevölkerung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.