Russische Eisenbahnen: Fast 90 % der beladenen Waggons in Russland werden online abgewickelt

06.06.2021 |  Von  |  Presseportal

Moskau (ots/PRNewswire) – Die Notwendigkeit, digitale multimodale Dienstleistungen anzubieten, wurde vom stellvertretenden Generaldirektor der Russischen Eisenbahnen Evgeny Charkin auf dem 24. Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg im Rahmen der Veranstaltung „The Digital Breakthrough in Russian Transport“ angekündigt: Schnelle Erfolge für die Staats- und Geschäftssitzung.

In seiner Rede betonte Charkin die Bedeutung der Online-Interaktion zwischen der Russischen Eisenbahn und unseren Verladern und Passagieren.

„Für die Russischen Eisenbahnen sind Online-Interaktionen die Basis unserer digitalen Transformation. In einer Pandemie konnten wir dank des E-Dokumentenflusses mit den Verladern neue Kunden gewinnen. Sie haben gesehen, dass unsere Dienste sicher, kontaktlos und bequem sind, also haben sie sich für uns entschieden“, sagte er.

Im Jahr 2020 nutzten mehr als 21.000 unserer Partner rechtsverbindliche E-Dokumente und es wurden mehr als 3,8 Millionen E-Dokumente verarbeitet. Heute werden in Russland 88 % der beladenen Waggons komplett über E-Dokumente ausgegeben. Laut Charkin werden sich die digitalen Frachtdienste in Zusammenarbeit mit dem russischen Verkehrsministerium und dem Ministerium für digitale Entwicklung weiterentwickeln.

Er wies auch auf die Möglichkeit des E-Dokumentenmanagements hin: Kunden – sowohl Verlader als auch Passagiere – benötigen einen nahtlosen multimodalen Service, und er nannte als Beispiel die Arbeit, die das Unternehmen mit der Bundesagentur für Tourismus durchführt.

„Gemeinsam bauen wir multimodale Dienstleistungen im Inlandstourismus auf. Dies ist ein wichtiges Feld für uns, und die Eisenbahn ist eines der Schlüsselelemente.“

Komplexe multimodale Dienstleistungen werden jetzt auch im internationalen Güterverkehr angeboten, und wir nehmen am internationalen Projekt INTERTRAN (für die Zustellung von Containern im intermodalen Verkehr) teil.

„Gemeinsam mit FESCO, Versendern, Empfängern und Zollbehörden haben wir ein Pilotprojekt für die Interaktion zwischen Bahn und Hafen auf der Strecke Yokohama-Wladiwostok-Moskau umgesetzt“, so Charkin auf der Sitzung. „Die Reaktion des Marktes ist positiv, denn im Durchschnitt haben wir die Transportzeiten um vier Tage reduziert, nachdem wir komplett auf E-Dokumente umgestellt haben.“

Pressekontakt:

+7 (499) 262-66-70

Original-Content von: Russian Railways übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Russische Eisenbahnen: Fast 90 % der beladenen Waggons in Russland werden online abgewickelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.