Freihandelshafen Hainan: Globaler Investitions-Hotspot bringt 35,06 Milliarden US-Dollar ein

02.06.2021 |  Von  |  Presseportal

Haikou, China (ots/PRNewswire) – Wie lange dauert es, bis ein Schiff das Hafenregistrierungsverfahren abgeschlossen hat? Chinas Freihandelshafen Hainan gab eine neue Antwort: Einen Tag!

Am 23. September 2020 schloss das 319.000-Tonnen-Schiff „Yuanhuayang“ dank des innovativen „One Step“-Schiffsregistrierungssystems von Hainan die formale Registrierung im chinesischen Hafen Yangpu in nur einem Tag ab und brach damit alle bisherigen Rekorde.

Am 1. Juni 2020 gab die chinesische Regierung einen Masterplan für den FTP Hainan heraus, der sich auf die Erleichterung von Freihandelsinvestitionen, die Einrichtung eines für einen Freihandelshafen auf hohem Niveau geeigneten politischen Systems und die Schaffung einer international einflussreichen Sonderzollverwaltungszone konzentrierte.

Im Jahr nach der Veröffentlichung des Masterplans wurden in Hainan 791 Projekte mit einer Gesamtinvestition von 223,48 Mrd. Yuan (ca. 35,06 Mrd. US-Dollar) gestartet.

Im ersten Quartal 2021 erreichte Hainan ein regionales BIP von 139,6 Mrd. Yuan (ca. 21,9 Mrd. US-Dollar), ein Anstieg von 19,8 % im Vergleich zum Vorjahr und damit die zweithöchste Wachstumsrate aller chinesischen Provinzen.

In der FTP wurden mehrere wichtige Maßnahmen umgesetzt, darunter eine Einkommenssteuer von 15 % sowohl für Personen mit hochrangigen und gefragten Fachkenntnissen, die in Hainan arbeiten, als auch für berechtigte, in Hainan registrierte Unternehmen in bestimmten Branchen, Nullzölle auf aufgelistete importierte Rohstoffe, Nullzölle auf aufgelistete importierte Fahrzeuge und Yachten und eine Negativliste für Nullzölle auf Produktionsanlagen für den internen Produktionsgebrauch.

Bis Ende 2020 wurden insgesamt 45.940 Unternehmen in den wichtigsten Industrieparks auf Provinzebene in Hainan eröffnet, wodurch die Gesamtzahl der Unternehmen um 74,5 % stieg. In den 11 wichtigsten Industrieparks des Freihandelshafens von Hainan waren insgesamt 38.899 Unternehmen angesiedelt, was einem Anstieg von 89,8 % entspricht.

Am 1. Mai 2018 hat Hainan eine Regelung eingeführt, die es Bürgern aus 59 Ländern erlaubt, ohne Visum einzureisen. Im ersten Quartal 2021 wurden 419 Unternehmen mit ausländischer Beteiligung in Hainan gegründet, ein Anstieg von 525,37 % im Vergleich zum Vorjahr. Die tatsächliche Verwendung ausländischer Investitionsgelder belief sich auf 555,8 Mio. US-Dollar, was einer Steigerung von 432,98 % gegenüber den Zahlen des Vorjahres entspricht, und in Hainan wurden neue Unternehmen mit ausländischer Beteiligung aus 66 Ländern und Regionen gegründet.

Als größter Freihandelshafen der Welt sowie als internationale Tourismusinsel voller tropischer Romantik hatte Hainan bis zum 12. April 2021 232.000 talentierte Menschen angezogen und entwickelt sich zu einem der heißesten neuen Investitionsstandorte auf dem Planeten sowie zu einer neuen Heimat für junge Menschen aus nah und fern.

Video - https://www.youtube.com/watch?v=QiH7afr1V-k  Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1522835/An_aerial_photo_showed_bustling_China_Yangpu_Port_located_west.jpg  Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1522836/An_aerial_view_Haikou_City_China_s_Hainan_Free_Trade_Port.jpg 

Pressekontakt:

Shumin Chen
+86-15810205593
thisishainan@163.com

Original-Content von: Hainan International Media Center (HIMC) übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Freihandelshafen Hainan: Globaler Investitions-Hotspot bringt 35,06 Milliarden US-Dollar ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.