iXblue übernimmt Kylia und Muquans, um einen neuen europäischen Marktführer für Photonik und Quantentechnologien zu schaffen

21.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Saint-Germain-En-Laye, Frankreich (ots/PRNewswire) – iXblue, ein Hightech-Unternehmen, das in den Bereichen Navigation, Photonik, Raumfahrtautonomie und maritime Autonomie tätig ist, gibt die Übernahme von Kylia (optische Komponenten und Instrumente) und Muquans (integrierte Quanteninstrumente) bekannt.

Das 2003 gegründete Unternehmen Kylia, dessen Niederlassungen sich in Pessac in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine und in Paris befinden, entwickelt und produziert optische Komponenten und Instrumente auf Basis einer ultrapräzisen Montagetechnik. Die von Kylia vertriebenen Produkte werden von Industrieherstellern in den Bereichen Glasfaser-Telekommunikation, Messtechnik und Raumfahrt eingesetzt.

Muquans wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Talence, ebenfalls in der französischen Region Nouvelle-Aquitaine, und ist auf hochwertige Instrumentierungen spezialisiert. Es handelt sich um das erste Unternehmen der Welt, das lasergekühlte Quantenmanipulationstechniken im industriellen Maßstab nutzt. Es bietet eine komplette Palette von Lösungen auf Basis dieser bahnbrechenden Technologie, darunter ein Quantengravimeter, eine Atomuhr, glasfaserbasierte Frequenzübertragungssysteme und sehr leistungsstarke Lasersysteme.

iXblue wurde 2000 gegründet und beschäftigt rund 750 Mitarbeiter, darunter 350 Ingenieure und Ärzte, mit einem Umsatz von 150 Mio. EUR, der zu 80 % auf internationaler Ebene generiert wird. Das Unternehmen verfügt über 9 Industriestandorte in Frankreich und sein Hauptsitz befindet sich in Saint-Germain-en-Laye. Der Geschäftsbereich Photonik innerhalb von iXblue ist darauf ausgelegt, die Märkte für Raumfahrt, Sensoren und Messtechnik, Geowissenschaften, Faserlaser und intensive Laser, Kommunikation und Quantentechnologien anzusprechen.

Innerhalb von iXblue ergänzen Kylia und Muquans die historischen Aktivitäten von iXblue in der Photonik: Modulationslösungen am Standort Besançon, Spezialglasfasern am Standort Lannion und Inertialsysteme für die Raumfahrt am Standort Saint-Germain-en Laye. Das neue Unternehmen wird die strategische Photonik-Achse mit mehr als 160 Mitarbeitern an 4 Industriestandorten in Frankreich weiter stärken und einen Umsatz von mehr als 35 Mio. EUR in den Bereichen Instrumente, Laser und fortschrittliche Photonik-Komponenten erzielen.

Fabien Napolitano, CEO von iXblue, sagte: „Dieser Zusammenschluss ist ein konkreter Ausdruck der Strategie von iXblue, sich noch stärker im Photonik-Markt zu positionieren und ein wichtiger Akteur zu werden. Die Kombination von iXblue mit Kylia und Muquans wird neue Synergien ermöglichen, die sich aus der außergewöhnlichen Vielfalt an Technologien ergeben, die im Mittelpunkt unseres Angebots in diesem Bereich stehen werden. iXblue kann zudem in der Region Nouvelle-Aquitaine aktiv sein, dem Zentrum eines reichen Ökosystems rund um Laser und Optik.

Ludovic Fulop, CEO von Kylia, sagte: „Dieser Zusammenschluss ist eine einzigartige Gelegenheit für Kylia, seine internationale Entwicklung zu beschleunigen. Es ist das Ergebnis einer gemeinsamen Geschichte und Reise, auf der die Teams ihre Wege kreuzten, um insbesondere auf dem Weltraummarkt komplementäre, aktive und fruchtbare Kooperationen zu entwickeln.“

Bruno Desruelle, CEO von Muquans, bestätigt: „Wir haben entdeckt, dass es unzählige Brücken zwischen der Welt der Photonik, den glasfaserbasierten Inertialsystemen von iXblue und den Gravimetern, Laserquellen und Atomuhren von Muquans gibt. Diese Vereinigung ist eines der Ergebnisse der Präsenz von iXblue am Institut d“Optique d“Aquitaine. Unsere Nähe an diesem Standort während mehr als fünf Jahren bot uns selbstverständlich Gelegenheit, unsere gemeinsame Vision des Potenzials von kalten Atomen als Quantensensoren für die ultimative Messtechnik zu teilen.“

Über iXblue

iXblue ist ein globales Hightech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Hightech-Geräten in den Bereichen Navigation, Photonik, Raumfahrtautonomie und maritime Autonomie spezialisiert hat. Zu den Photonik-Aktivitäten von iXblue gehören die Entwicklung und Herstellung von Spezialfasern, Bragg-Gittern, elektrooptischen Breitband-Modulatoren und deren Steuerelektronik, Mikrowellenverstärkern und schlüsselfertigen Modulationslösungen für eine Vielzahl von Anwendungen: optische Kommunikation, Faserlaser und Verstärker, Fasersensoren, Weltraum und Wissenschaft. Die Gruppe beschäftigt weltweit über 750 Mitarbeiter und ist in mehr als 60 Ländern tätig. www.ixblue.com

„Photonik bezieht sich auf die Wissenschaften und Techniken, die den Fluss von Photonen, d. h. Licht, erzeugen, emittieren, erkennen, sammeln, übertragen, modulieren, verstärken oder modifizieren. Die Photonik ist daher die Technologie, die alle industriellen Anwendungen des Lichts ermöglicht, wie Beleuchtung, Laserbearbeitung, Glasfaser-Telekommunikation und viele andere.“

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1513988/iXblue_Kylia.jpg  Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1513989/iXblue_Muquans.jpg  Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1513987/iXblue_Logo.jpg 

Pressekontakt:

Gwenaëlle Allaire
+33 (0)1 30 08 88 88
gwenaelle.allaire@ixblue.com

Original-Content von: iXBlue übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

iXblue übernimmt Kylia und Muquans, um einen neuen europäischen Marktführer für Photonik und Quantentechnologien zu schaffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.