Xinhua Silk Road: 2. „Y50 Forum“ für Innovation und Unternehmertum fördert Digitalisierung von Shanghai im Osten Chinas

20.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Peking (ots/PRNewswire) – Die Digitalisierung ist zu einem wichtigen Entwicklungstrend geworden. Vor diesem Hintergrund strebt Shanghai den Aufbau einer digitalen Stadt an und unterstützt Innovation und Unternehmertum umfassend mit mehr Möglichkeiten, besseren Bedingungen und einer besseren Umwelt. Dies ist das Ergebnis aus dem zweiten „Shanghai Y50 Forum für Innovation und Unternehmertum“, das am 15. Mai in Shanghai im Osten Chinas stattfand.

Das diesjährige Forum, das im April 2020 unter dem Motto „Erfolg in Shanghai und hoch hinaus – Innovation schafft Synergieeffekte für die Digitalisierung Shanghais“ ins Leben gerufen worden war, bietet jungen Unternehmern eine Plattform, auf der sie ihre Ideen austauschen können, und wird zum Motor und zum neuen Aushängeschild für Innovation und Unternehmertum junger Menschen in Shanghai.

Laut Wu Qing, dem stellvertretenden Bürgermeister von Shanghai, soll Shanghai zu einem „Versuchsfeld“ für neue Technologien werden, auf dem Unternehmer ihre Innovationen entwickeln können.

Shanghai hat das Ziel, eine digitale Stadt mit weltweitem Einfluss zu werden und arbeitet intensiv daran, den Rahmen für die digitale Stadt zu schaffen, indem es die Engpässe bei Datenanwendungen durchbricht und die Entwicklung von Anwendungsszenarien aktiviert.

Um die Förderung der digitalen Industrialisierung und der industriellen Digitalisierung zu beschleunigen, strebt Shanghai es an, den Aufbau von digitalen Industrieclustern von Weltklasse wie integrierten Schaltkreisen und künstlicher Intelligenz zu beschleunigen. Die von der Shanghai Integrated Circuit Industry Association veröffentlichten Statistiken zeigten, dass Shanghais integrierte Schaltungsindustrie im Jahr 2020 einen Umsatz von 207,133 Milliarden Yuan erzielt hat und einen Anstieg von 21,37 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.

Im Hinblick auf die Digitalisierung des Lebens insgesamt wolle Shanghai ein bequemes digitales öffentliches Dienstleistungssystem schaffen, das Angebot an digitaler Kultur- und Kreativbranchen bereichern und Marktteilnehmer dabei anleiten, an digitalen Transformationsszenarien teilzunehmen. So soll die Digitalisierung die Vitalität der Stadt anregen.

Was die digitale Transformation der öffentlichen Infrastruktur betrifft, werde Shanghai den Aufbau der integrierten Online-Plattform und des relevanten einheitlichen Managements vertiefen und die Homepages der Plattform für Bürger- und Unternehmensbenutzer mit hoher Effizienz weiter verbessern, so Wu.

In Zukunft werde Shanghai das Öffnen von Datenszenarien beschleunigen und die digitale Transformation aller Aspekte und Bereiche wie Fertigung, Technologieforschung, Finanzdienstleistung und Handelszirkulation weiter vorantreiben, fügte Wu hinzu.

Im Rahmen des Forums wurde auch das Shanghai 50 Youth Innovation and Entrepreneurship Institute gegründet, das den standardisierten und institutionalisierten Betrieb des Forums fördert und ein besseres Geschäftsumfeld für Innovation und Unternehmertum in Shanghai schaffen soll.

Ursprünglicher Link: https://en.imsilkroad.com/p/321574.html

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1512569/image.jpg

Pressekontakt:

Gao Jingyan
+86-13552905167

Original-Content von: Xinhua Silk Road Information Service übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Xinhua Silk Road: 2. „Y50 Forum“ für Innovation und Unternehmertum fördert Digitalisierung von Shanghai im Osten Chinas

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.