LINK Mobility wird global

19.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Oslo, Norwegen (ots/PRNewswire) – LINK Mobility (LINK), ein führender Anbieter von Communication-Platform-as-a-Service (CPaaS), hat einen mutigen Schritt zur Umsetzung seiner Wachstumsstrategie unternommen, indem es einer exklusiven Vereinbarung zur Übernahme des globalen CPaaS-Anbieters Soprano Design mit Sitz in Sydney, Australien, zugestimmt hat. Mit der vorgeschlagenen Übernahme erhält LINK eine wirklich globale Position mit einer Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum, in den USA und in Lateinamerika.

Soprano Design bietet ähnliche Produkte wie LINK in seinen SMS-, MMS-, E-Mail-, Sprach-, RCS-, WhatsApp- und SecureIP-Angeboten an, die von mehr als 4.000 Unternehmenskunden und Regierungsbehörden aus den unterschiedlichsten Branchen genutzt werden. Die Dienste von Soprano sind entweder gebrandet oder als White-Label erhältlich und bieten selbstverwaltete, unternehmenstaugliche Lösungen zur Orchestrierung von Interaktionen.

„Wir sind begeistert, unsere erste wesentliche Expansion außerhalb Europas bekannt zu geben. Mit dieser Übernahme wird LINK zu einem globalen CPaaS-Player mit einer breiteren Marktposition, Produkten und Organisationen. Seit dem Börsengang im Oktober letzten Jahres haben wir bereits mehr als 1 Milliarde NOK an Jahresumsatz erzielt und die Margen der Gruppe verbessert. Während Soprano weitere signifikante Wachstumschancen bietet, sehen wir weiterhin kurzfristige Möglichkeiten in unserem stark fragmentierten Markt, die LINK als globalen Marktführer im Bereich CPaaS positionieren können“, sagt Guillaume Van Gaver, CEO von LINK.

Mit einem Kaufpreis von 3.590 Mio. NOK positioniert sich LINK durch den Deal perfekt als globaler CPaaS-Player. Der geschätzte Umsatz für 2021 beträgt 109 Mio. AUD (717 Mio. NOK) und das geschätzte EBITDA 27 Mio. AUD (174 Mio. NOK). Die Transaktion wird zu 95 % in LINK-Aktien und zu 5 % in bar abgewickelt, was deutlich den Glauben an LINK und die gemeinsamen Geschäftsmöglichkeiten in den kommenden Jahren zeigt.

„LINK und Soprano sind eine wunderbare Kombination für unsere Kunden und Partner. Die erweiterte und sich nicht überschneidende geografische Reichweite, die breitere Produktpalette, das breitere Fachwissen und ein ständig wachsendes Team von erfahrenen Fachleuten werden zu einer ständig wachsenden CPaaS-Fähigkeit führen. Das gesamte Soprano-Team freut sich darauf, mit dem LINK-Team zusammenzuarbeiten und ein noch wertvollerer und sinnvollerer Anbieter für unsere gemeinsamen Kunden zu werden“, sagt Dr. Richard Favero PhD, Gründer und Executive Chairman von Soprano.

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Hälfte des Jahres 2021 erwartet.

LINK ist einer der führenden europäischen Anbieter von Mobile-Messaging- und CPaaS-Lösungen für Unternehmen, KMU und Behörden. LINK bietet innovative und skalierbare Lösungen, die eine wertvolle digitale Konvergenz zwischen Unternehmen und Kunden, Regierungen und Bürgern, Plattformen und Benutzern schaffen. LINK hat weltweit 40.000 Kundenkonten und tauscht mehr als 10 Milliarden Nachrichten pro Jahr aus.www.linkmobility.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1512762/LINK_Mobility_Guillaume_Van_Gaver.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1512764/LINK_Mobility_Logo.jpg

Pressekontakt:

LINK Mobility Pressestelle
+47 22 99 44 00
press@linkmobility.com

Original-Content von: LINK Mobility Group AS übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

LINK Mobility wird global

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.