Quirin Privatbank senkt Mindestanlage auf 25.000 Euro

18.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Berlin (ots) –

- Ziel: Mehr Menschen sollen Zugang zu unabhängiger Beratung und zu Kapitalmarktanlagen haben - Gesenkte Mindestanlage in der Vermögensverwaltung "Markt" und "Verantwortung" - Bank bietet kostenfreies Börsen-Coaching, um mehr Sparer zu Anlegern zu machen 

Berlin (ots) – Die Quirin Privatbank, die seit ihrer Gründung 2006 komplett auf die Annahme von Provisionen verzichtet, senkt die Mindestanlage für Privatkunden auf 25.000 Euro. Bisher mussten Anleger mindestens 100.000 Euro mitbringen, wenn sie Kunde der unabhängig beratenden Privatbank werden wollten.

„Wir sind die einzige Bank, die Anleger unabhängig von Provisionsinteressen berät, so wie Verbraucherschützer es seit Jahren fordern“, erklärt Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank. „Die Vorteile dieser unabhängigen Beratung kennen viele Menschen bis heute nicht: Sie stellt den Anleger in den Fokus und ist zudem meist günstiger als die vermeintlich kostenlose Beratung herkömmlicher Banken. Um diese Vorteile noch mehr Menschen zugänglich machen zu können, reduzieren wir die Mindestanlage“, erklärt Schmidt diesen strategischen Schritt.

Der provisionsgesteuerte Vertrieb herkömmlicher Banken führt immer wieder zum Verkauf unpassender oder überteuerter Produkte. Der Schaden einer solchen Falschberatung zeigt sich jedoch erst Jahre oder gar Jahrzehnte später, und dann ist es für eine Kurskorrektur oft zu spät. „Gerade weil man eine Geldanlage nicht Probe fahren kann wie ein neues Auto, ist eine unabhängige Beratung essentiell“, so Schmidt weiter. „Und die können Anleger sich jetzt schon ab 25.000 Euro einholen.“

Hierbei haben Anleger die Wahl zwischen dem Vermögensverwaltungsbaustein „Markt“, der breit gestreut in die weltweiten Kapitalmärkte investiert, und der nachhaltigen Variante, der Vermögensverwaltung „Verantwortung“. Ab einem Anlagevolumen von 100.000 Euro stehen dann auch die beiden weiteren Bausteine „Meinung“ und „Wissen“ zur Auswahl. Die Kosten für die Rundum-Betreuung und persönliche Beratung an den 15 Standorten der Bank liegen bei 1,28 Prozent per annum des angelegten Vermögens.

„Im Vergleich zu anderen Vermögensverwaltern war die Mindestanlage bei uns schon immer extrem niedrig“, so Schmidt. „Mit der jetzigen deutlichen Senkung wollen wir die vielen deutschen Sparer ermutigen, ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen, und ihnen die Angst vor selbigem nehmen. Denn: Nur an den weltweiten Aktienmärkten kann Vermögen heute noch langfristig vermehrt werden. Auf Tagesgeld-, Giro- und Sparkonten verlieren Einlagen hingegen jeden Tag an Wert dank Inflation und Niedrigzins. Das muss ein Ende haben“, so Schmidt weiter.

Um die weit verbreiteten Vorbehalte gegen die Aktienmärkte abzubauen, bietet das Institut interessierten Neukunden neben der individuellen persönlichen Beratung auch ein dreiteiliges Börsen-Coaching an, um sie fit für den Kapitalmarkt zu machen. Im Kern geht es darum, die Funktionsweisen der Märkte transparent zu machen, die wichtigsten Anlageklassen zu beleuchten und konkrete Tipps für die Geldanlage am Kapitalmarkt zu geben. Informationen zum Börsencoaching finden interessierte Anleger hier: https://www.quirinprivatbank.de/boersenfit

Über die Quirin Privatbank AG:

Die Quirin Privatbank AG (www.quirinprivatbank.de) unterscheidet sich von anderen Privatbanken in Deutschland durch ihr Geschäftsmodell: 2006 hat die Bank die im Finanzbereich üblichen Provisionen abgeschafft und berät Privatanleger ausschließlich gegen Honorar, wie es beispielsweise auch beim Architekten, Steuerberater oder Rechtsanwalt der Fall ist. Neben dem Anlagegeschäft für Privatkunden wird der Unternehmenserfolg durch einen zweiten Geschäftsbereich getragen, die Beratung mittelständischer Unternehmen bei Finanzierungsmaßnahmen auf Eigen- und Fremdkapitalbasis (Kapitalmarktgeschäft). Die Quirin Privatbank hat ihren Hauptsitz in Berlin und betreut gegenwärtig rund 4,9 Milliarden Euro an Kundenvermögen an 15 Standorten bundesweit. Im Privatkundengeschäft bietet die Bank Anlegern ein in Deutschland bisher einmaliges Betreuungskonzept, das auf kompletter Kostentransparenz und Rückvergütung aller offenen und versteckten Provisionen beruht.

Ansprechpartnerin für die Medien:

Janine Pentzold
Unternehmenskommunikation
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119 in 10711 Berlin

Telefon: +49 (0)30 89021-336
E-Mail: janine.pentzold@quirinprivatbank.de

Original-Content von: Quirin Privatbank AG übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Quirin Privatbank senkt Mindestanlage auf 25.000 Euro

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.