LexisNexis Risk Solutions arbeitet mit großen Fahrzeugherstellern zusammen um Autobesitzern in Europa die Möglichkeit zu geben, ihre Betriebskosten zu senken

18.05.2021 |  Von  |  Presseportal

Dublin (ots/PRNewswire) – LexisNexis Vehicle Build stellt FAS-Daten für Versicherungszwecke zur Verfügung, so dass Kunden von personalisierten Kfz-Versicherungstarifen profitieren können

LexisNexis® Risk Solutions, ein führender Daten-, Analytik- und Technologieanbieter für die Versicherungs- und Automobilbranche (OEM), arbeitet mit der Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH zusammen, damit Kunden des Automobilherstellers in ganz Europa von personalisierten Versicherungsprodukten und -programmen profitieren können, basierend auf der Information über die Fahrerassistenzsysteme (FAS) ihrer Fahrzeuge.

Das Ziel der Zusammenarbeit ist es, es Mercedes Benz Kunden zu ermöglichen die Investition, die sie als Autobesitzer in das FAS ihres Fahrzeuges gesteckt haben bei Abschluss einer Versicherung optimal auszunutzen. Dies indem sie es der Versicherungsbranche ermöglichen genau zu verstehen wie ein Fahrzeug zum Zeitpunkt des Angebotes ausgestattet ist.

Wenn ein Kunde ein Angebot für eine Versicherung anfordert und der Verarbeitung von Informationen über verbaute Assistenzsysteme zustimmt, prüft LexisNexis Risk Solutions über eine von der Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH bereitgestellte API, ob FAS-Funktionen für dieses bestimmte Fahrzeug vorhanden sind, so dass diese Informationen in die Tarifberechnungssysteme der Versicherer mit einfließen können.

Da der Datenschutz für Mercedes-Benz Connectivity Services und für LexisNexis Risk Solutions immer die höchste Priorität hat, wurden von beiden Organisationen entsprechende Mechanismen und Prozesse implementiert, um die Privatsphäre der Kunden bei der Verarbeitung der Informationen von Fahrzeugmerkmalen zu schützen.

LexisNexis Risk Solutions normalisiert die abgerufenen OEM-Daten und stellt sie über LexisNexis® Vehicle Build den Versicherungsanbietern in einer sicheren und gesetzeskonformen Weise zur Verfügung.

„Die FAS-Funktionen, die in neuen Autos verbaut sind, werden in Verbindung gebracht mit der Reduzierung von Unfällen, auch werden diese FAS Optionen häufiger gekauft“ sagte Howard Abbey, Autonomous Car Specialist bei SBD Automotive. „Die großen Unterschiede in den FAS-Bezeichnungen haben es für Verbraucher und die Industrie schwieriger gemacht, die Systeme verschiedener OEM richtig zu vergleichen. Dies erschwert es Versicherungsanbietern den Besitzern von Fahrzeugen mit FAS eine Ersparnis durch eine entsprechende Risikominderung zu ermöglichen.“

LexisNexis Vehicle Build nutzt das firmeneigene FAS-Klassifizierungssystem, welches die unzähligen Funktionen und Namensgebungen der FAS aller Automobilhersteller vereinheitlicht. Das Unternehmen aggregiert und normalisiert die Daten und bietet so spezifischere FAS-Daten als nur über die FIN alleine. Vehicle Build bestätigt das Vorhandensein von FAS auf FIN-Ebene und wurde von Versicherern in ganz Europa mit mehreren Millionen Fahrzeugen und deren Schadenhäufigkeit getestet.

Die neue Zusammenarbeit unterstreicht die Vorteile der Fahrzeugsicherheitsfunktionen bei der Bereitstellung von personalisierten Versicherungsdienstleistungen für Verbraucher auf der Grundlage von fahrzeugzentrierten Daten. Laut SBD Automotive stieg europaweit die durchschnittliche Anzahl an FAS-Funktionen, die in einem bestimmten neuen Modell angeboten werden, von 4,2 im Jahr 2017 auf 7,1 im Jahr 2020. Interne Untersuchungen von LexisNexis zeigen, dass nicht nur die Anzahl der Funktionen, sondern auch die Art und Kombination an FAS-Funktionen zu einer präziseren Steuerung des Versicherungsrisikos führen können.

Sherezad Rehmann, Senior Director of European Connected Car bei LexisNexis Risk Solutions, sagte: „Die Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH versteht das enorme Potenzial, das fahrzeugzentrierte Daten für einen individuelleren Versicherungsschutz, ein sichereres Fahren und die Anreize von Investitionen in FAS bieten. Wir wissen, dass FAS die Schadenhäufigkeit reduzieren können. Wenn wir mehr Schadensdaten aus dem Versicherungsmarkt sammeln, können diese Erkenntnisse bei der Preisgestaltung helfen und weitere Investitionen in die FAS-Entwicklung fördern. Die Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH ist führend darin zu verstehen, wie diese Erkenntnisse den Fahrzeugbesitzern zugutekommen können und arbeitet in diesem entscheidenden Schlüsselmoment mit uns zusammen an der Weiterentwicklung der Kfz-Versicherungen unter Verwendung von Connected-Car- und Fahrzeugbaudaten.“

„Wir haben zielgerichtet und mit Bedacht eine Brücke zwischen Autoherstellern und dem Versicherungsmarkt geschaffen, aufbauend auf unserer 30-jährigen Erfahrung im Management von Verbraucherdaten. Dank der direkten Verbindung zur Versicherungsbranche und unserer Expertise im Bereich der nutzungsabhängigen Versicherungen werden Verbraucher bald in der Lage sein, Versicherungen auf eine ganz neue und starke Weise abzuschließen.“

Über LexisNexis Risk Solutions

LexisNexis® Risk Solutions nutzt die Leistungsfähigkeit von Daten und fortschrittlicher Analysetechnik um Erkenntnisse zu liefern, die Unternehmen und Behörden helfen Risiken zu reduzieren und Entscheidungen zu verbessern, von denen Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Wir bieten Daten- und Technologielösungen für eine Vielzahl von Branchen an, darunter Versicherungen, Finanzdienstleister, das Gesundheitswesen und Behörden. Mit Hauptsitz in der Metropolregion Atlanta, Georgia, USA, haben wir Niederlassungen auf der ganzen Welt und sind Teil von RELX (LSE: REL/NYSE: RELX), einem globalen Anbieter von Informationen und Analytik für Geschäftskunden in allen Branchen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.risk.lexisnexis.com und www.relx.com.

Pressekontakt:

Alison Reeson, Parm Heer oder Jane Lewis – HSL
0208 977 9132
lnrs@harrisonsadler.com
Regina Haas
Senior Director, Communications
Insurance and Connected Car
LexisNexis Risk Solutions
+1.678.896.1463
Regina.Haas@lexisnexisrisk.com

Original-Content von: LexisNexis Risk Solutions übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

LexisNexis Risk Solutions arbeitet mit großen Fahrzeugherstellern zusammen um Autobesitzern in Europa die Möglichkeit zu geben, ihre Betriebskosten zu senken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.