Lidl Schweiz baut Photovoltaikanlage in der Grösse von 3 Fussballfeldern / 4 Mio. kWh: Versorgung von 1″500 Haushalten jährlich

22.04.2021 |  Von  |  Presseportal

Weinfelden (ots) – Lidl Schweiz errichtet eine neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Warenverteilzentrums Weinfelden und produziert damit landesweit bereits auf 79″050 m2 Strom aus erneuerbarer Energie.

Die Anlage auf dem Dach des 2009 errichteten Warenverteilzentrums wird jährlich über 4 Mio. kWh Strom produzieren. Damit könnten rund 1″500 Haushalte für ein ganzes Jahr versorgt werden.

Lidl Schweiz ist sich seiner Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst und setzt im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie auf erneuerbare Energien. Der Detailhändler mit Hauptsitz in Weinfelden ist ISO 50001 zertifiziert. Seit 2014 bezieht Lidl Schweiz sämtlichen Strom aus Wasserkraft und errichtet seit 2015 seine Standardfilialen nach der Minergie-Bauweise, das Warenverteilzentrum in Sévaz ist bereits nach diesem Standard zertifiziert. Der im November 2018 eingeweihte neue Hauptsitz in Weinfelden wurde zudem nach SGNI-Standard (Schweizer Gesellschaft für nachhaltige Immobilien) Gold und Minergie gebaut. Lidl Schweiz ist seit 2014 der erste Grossdetailhändler in der Schweiz mit einer ISO-50001-Zertifizierung für sämtliche Filialen, die Lager wurden 2017 in das Zertifikat aufgenommen.

Lidl Schweiz produziert bereits heute mit Photovoltaikanlagen (PVA) auf 79″050 m2 Strom für den Eigenverbrauch und speist den Stromüberschuss ins Netz ein. Im Rahmen der Partnerschaft mit dem WWF Schweiz hatte sich Lidl Schweiz das Ziel gesetzt, die installierte Leistung der PVA bis 2020 gegenüber 2015 zu verdreifachen. Dieses Ziel wurde erreicht. Die 40. Filiale mit einer PVA wurde im Februar 2020 eröffnet.

Lidl Schweiz hat sich bereits ein neues Ziel gesetzt und plant bis 2025 100 Filialen mit PVA auszustatten.

Feierliche Einweihung

Seit 12 Jahren ist Weinfelden eine Energiestadt. Im vergangenen Jahr nun konnte an einem Audit die nächste Stufe erreicht werden: das GOLD-Label.

Am heutigen 22. April nahm die Stadt Weinfelden den Energieaward für ihr umfassendes Energiemanagement in den letzten Jahren entgegen. Die Auszeichnung wurde vom Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer symbolisch auf dem Dach des Warenverteilzentrums von Lidl Schweiz in Weinfelden übergeben – direkt inmitten der neuen Photovoltaikanlage. Anwesend waren zudem der Weinfelder Stadtrat Thomas Bornhauser sowie Lidl Schweiz CEO Torsten Friedrich.

Passend zur Award Übergabe wurde die neue Photovoltaikanlage von Lidl Schweiz offiziell in Betrieb genommen.

Pressekontakt:

Medienstelle
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden
Tel.: +41 (0)71 627 82 00
E-Mail: media@lidl.ch

Original-Content von: LIDL Schweiz übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Lidl Schweiz baut Photovoltaikanlage in der Grösse von 3 Fussballfeldern / 4 Mio. kWh: Versorgung von 1″500 Haushalten jährlich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.