Digital Cooperation Organization begrüßt Nigeria und Oman als Gründungsmitglieder und startet mehrere Initiativen

13.04.2021 |  Von  |  Presseportal

Riad, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) – Die Digital Cooperation Organization (DCO) mit Sitz in Riad gab den Beitritt der Bundesrepublik Nigeria und des Sultanats Oman als Gründungsmitglieder bekannt, die sich zu Bahrain, Jordanien, Kuwait, Pakistan und Saudi-Arabien gesellen. Zusammengenommen bilden die sieben Länder einen Wirtschaftsblock mit einem BIP von 1,2 Billionen Dollar. Die Bevölkerungsbasis der sieben Nationen liegt bei knapp 480 Millionen, von denen 80 % unter 35 Jahre alt sind.

Die DCO berief ihr erstes Ministertreffen unter dem Vorsitz von S.E. Minister für Kommunikation und Informationstechnologie, Abdullah bin Amer Al-Swaha und wurde von Ministern der DCO-Länder besucht. An dem Treffen nahmen auch der Generalsekretär der ITU, Seine Exzellenz Herr Houlin Zhao, der Präsident des Weltwirtschaftsforums, Seine Exzellenz Herr Børge Brende, der Generalsekretär des Kooperationsrates der Arabischen Golfstaaten, Seine Exzellenz Dr. Nayef Falah M. Al-Hajraf und Vertreter anderer UN-Programme teil.

Während des Treffens wurde vereinbart, fünf hochwirksame Initiativen zu starten. Diese Initiativen zielen darauf ab, ein Zentrum zu etablieren, um die Bedeutung der Zusammenarbeit in Bezug auf den grenzüberschreitenden Datenfluss, die Förderung von Frauen im digitalen Arbeitsmarkt sowie die Unterstützung von Unternehmertum und kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) für Wachstum und eine digitale Zukunft hervorzuheben.

Es wurde auch vereinbart, dass das Königreich Saudi-Arabien den Vorsitz der Organisation bis zum Ende der laufenden Amtszeit übernimmt, zusätzlich zur Ernennung von Frau Deemah Al-Yahya aus dem Königreich Saudi-Arabien als Generalsekretärin der Organisation.

Bei dem Treffen wurden Wege zur Förderung der Zusammenarbeit in allen Bereichen diskutiert, die durch Innovation und Beschleunigung des Wachstums der digitalen Wirtschaft angetrieben werden. Sie besprachen auch die Führung, die Organisationsstruktur und die Zukunftspläne der Organisation.

Die DCO wurde im November 2020 als Partnerschaft zur Verfolgung gemeinsamer Werte und Ziele in der digitalen Wirtschaft zwischen Saudi-Arabien, Kuwait, Bahrain, Pakistan und Jordanien gegründet, die die gemeinsamen digitalen Bestrebungen der Mitgliedsländer zur wirtschaftlichen Diversifizierung und zur Steigerung des sozialen Wohlstands durch die Wachstumschancen der digitalen Wirtschaft und die digitale Transformation des öffentlichen Sektors fördern soll.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1485682/DCO_Logo.jpg

Hinweise an die Redaktion:

Weitere Informationen über DCO finden Sie unter: www.DCO.org.

Pressekontakt:

media@dco.org

Original-Content von: The Digital Cooperation Organization übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Digital Cooperation Organization begrüßt Nigeria und Oman als Gründungsmitglieder und startet mehrere Initiativen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.