Veriff sichert sich eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 69 Mio. US-Dollar zur Bekämpfung von Online-Betrug und sorgt für mühelose Identitätsprüfung

12.04.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) – Durch die von IVP und Accel angeleiteten Investitionen kann Veriff der beschleunigten globalen Nachfrage nach einem KI- und videogestützten Ansatz zur Identitätsprüfung nachkommen

Veriff, globaler Anbieter von Identitätsprüfungen, gab heute bekannt, in einer von den Investmentfirmen IVP und Accel geleiteten Finanzierungsrunde Serie-B-Finanzierung in Höhe von 69 Millionen US-Dollar gesichert zu haben. Mit dieser jüngsten Investition erhöht sich die bisher gesicherte Gesamtfinanzierung von Veriff auf 92,8 Millionen US-Dollar. Jules Maltz von IVP und Matt Weigand von Accel werden in der Folge dieser Investitionen in den Firmenvorstand von Veriff eintreten.

Veriff bietet den stärksten online verfügbaren Dienst zur Identitätsprüfung an. Die innovative Technologie nutzt über 1000 Datenpunkte, um transparente Antworten zu liefern und Unternehmen Sicherheit und Vertrauen zu bieten. Während andere in diesem Bereich sich auf die Extraktion von Dokumentendaten und einfache Überprüfungen konzentriert haben, bietet Veriff mit seinem videobasierten Ansatz den genauesten online verfügbaren Dienst zur Identitätsprüfung, der die Reichweite seiner Dienstfunktionen über Sektoren und Anwendungsfälle hinweg ständig erweitert. Die sachliche, KI-gestützte Entscheidungsmaschine nutzt maschinelles Lernen, um mehr als 9.000 Variationen von staatlich ausgestellten Ausweisen aus über 190 Ländern in 36 verschiedenen Sprachen zu analysieren.

Mit dieser jüngsten Finanzierungsrunde wird Veriff seine schnell wachsende Marktchance in den USA weiter ausbauen und sein Versprechen einhalten, eine stärkere Online-Identitätsquelle zu schaffen, als es derzeit staatlich ausgestellte Ausweise allein vermögen.

„In einer Welt, die zunehmend dezentraler und digitaler wird, braucht jedes Unternehmen eine Lösung wie Veriff, um das Vertrauen ins Internet zu stärken“, sagt Jules Maltz, aktiver Teilhaber von IVP. „Veriff setzt einen Standard für den IDV-Markt und wir sind stolz darauf, Kaarel Kotkas und sein Team beim Aufbau eines großen Unternehmens mit einer wichtigen Mission zu unterstützen.“

In Anbetracht der Tatsache, dass Verbraucher jährlich rund 56 Milliarden US-Dollar durch Identitätsdiebstahl verlieren, sieht der Markt für Identitätsprüfung eine erhebliche Nachfrage als Folge der pandemiebedingt beschleunigten Digitalisierung weltweit. Veriff verzeichnete 2020 ein sechsfaches Wachstum des wiederkehrenden Jahresumsatzes und identifizierte und beendete Identitätsbetrug für eine Reihe von Top-Fortune-500-Unternehmen auf der ganzen Welt.

„Veriff ist ein weltweit führendes Unternehmen für Identitätsprüfung“, sagte Matt Weigand, Partner bei Accel. „Wir freuen uns darauf, Veriff bei seinen Bemühungen zu unterstützen, Unternehmen dabei zu helfen, Online-Kriminalität zu verhindern und einen wichtigen Aspekt ihres Geschäfts zu etablieren: bei Kunden Vertrauen schaffen.“

Im Gegensatz zu anderen Anbietern von Lösungen zur Identitätsprüfung wurde die Technologie von Veriff in Estland entwickelt, einem Land mit nur 1,3 Millionen Einwohnern und einem nationalen Ausweissystem, das es den Bürgern ermöglicht, online Steuern zu zahlen, an Wahlen teilzunehmen, Gesundheitsdaten einzusehen und auf Finanzdienstleistungen zuzugreifen. Die videobasierte KI-Technologie von Veriff in Kombination mit einer ausgeklügelten Datenvernetzung berücksichtigt Anzeichen von Identitätsbetrug, die bei einer einfachen Datenextraktion, einem Standbild oder biometrischen Daten übersehen werden können. Veriff bietet die Technologie, die die Kunden benötigen, um Betrug zu verhindern und Cyberkriminellen einen Schritt voraus zu sein.

„Bei Veriff schaffen wir in der Online-Welt Vertrauen und Transparenz. Unsere Finanzierungsrunde kennzeichnet den höchsten Serie-B-Betrag, der bisher auf dem Markt für Identitätsprüfung erzielt wurde. Damit sind wir der Beseitigung des weit verbreiteten Identitätsbetrugs einen Schritt näher gekommen, während wir gleichzeitig Unternehmen dabei helfen, zu wachsen und digitaler zu werden“, sagte Kaarel Kotkas, Gründer und CEO von Veriff. „Veriff gilt als „Geheimwaffe“ im Kampf gegen Betrug und löst das Problem der Online-Identitätsprüfung. Nun, da wir von den besten Investoren der Welt unterstützt werden, freuen wir uns darauf, mit weiteren Unternehmen rund um den Globus zusammenzuarbeiten, um Transparenz und Vertrauen im Internet aufzubauen.“

Weitere Informationen über Veriff finden Sie auf unserer Website.

Über Veriff

Veriff ist ein globales Unternehmen für Online-Identitätsprüfungen, das es Unternehmen ermöglicht, durch intelligente, genaue und automatisierte Online-Identitätsprüfung Vertrauen bei ihren Kunden aufzubauen. Als größte Datenbank auf dem Markt kann die intelligente Entscheidungsmaschine von Veriff Tausende von technologischen und verhaltensbezogenen Variablen in Sekundenschnelle analysieren und Personen mit mehr als 9.000 staatlich ausgestellten Ausweisen aus über 190 Ländern abgleichen. Veriff wurde 2015 gegründet und betreut ein globales Portfolio von Organisationen und Unternehmen aus den Bereichen Fintech, Krypto und Mobilität. Mit dieser jüngsten Investition erhöht sich die bisher gesicherte Gesamtfinanzierung von Veriff auf 92,8 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren von Veriff gehören Y Combinator, Mosaic Ventures, Nordic Ninja, Accel, IVP und andere. Mit Niederlassungen in den USA, im Vereinigten Königreich und in Estland hat Veriff ein Team von mehr als 250 Mitarbeitern aus 34 verschiedenen Nationen. Weitere Informationen finden Sie unter www. veriff.com

Über IVP

IVP wurde 1980 gegründet und ist eine der führenden Risiko- und Wachstumskapitalfirmen in den Vereinigten Staaten von Amerika. IVP hat sich auf Wachstumsinvestitionen, Branchen-Roll-ups, Liquiditätstransaktionen für Gründer und ausgewählte Investitionen in den öffentlichen Markt spezialisiert. Zu den IVP-Investitionen gehören namhafte Unternehmen wie AppDynamics, Coinbase, Compass, CrowdStrike, Datadog, Discord, Dropbox, GitHub, Glossier, Grammarly, HashiCorp, Hims & Hers, HomeAway, Hopin, Klarna, LegalZoom, Looker, Marketo, MasterClass, Mindbody, MuleSoft, Netflix, Personal Capital, Podium, Rubrik, Slack, Snap, Supercell, Tanium, Twitter, UiPath, Wise, Yext, ZenDesk, ZipRecruiter und Zynga. Weitere Informationen finden Sie unter www.ivp.com oder www.twitter.com/IVP

Über Accel

Accel ist eine globale Risikokapitalgesellschaft, die von Anfang an durch alle Phasen des Wachstums hinweg erster Partner für außergewöhnliche Teams von privaten Unternehmen ist. Atlassian, Braintree, Cloudera, Crowdstrike, DJI, DocuSign, Dropbox, Etsy, Facebook, Flipkart, Freshworks, Jet, Pillpack, Qualtrics, Slack, Spotify, Supercell, Tenable, UiPath und Venmo gehören zu den Unternehmen, die Accel in den vergangenen über 35 Jahren unterstützt hat. Accel hilft ehrgeizigen Unternehmern, globale Unternehmen mit Kultstatus aufzubauen. Weitere Informationen finden Sie unter www.accel.com oder www.twitter.com/accel.

Video – https://www.youtube.com/watch?v=kOTFU_Zk5Fc

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1485527/Veriff_founders.jpg

Pressekontakt:

Karita Sall
Veriff
Leiterin der globalen Kommunikation
+372 511 6808
karita.sall@veriff.com

Keith Giannini
Inkhouse für Veriff
veriff@inkhouse.com

Original-Content von: Veriff übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Veriff sichert sich eine Serie-B-Finanzierung in Höhe von 69 Mio. US-Dollar zur Bekämpfung von Online-Betrug und sorgt für mühelose Identitätsprüfung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.