XCMG spielt eine Schlüsselrolle bei der Förderung von Afrikas Infrastrukturentwicklung

27.03.2021 |  Von  |  Presseportal

Nairobi, Kenia (ots/PRNewswire) – Jetzt arbeitet XCMG am Nairobi Expressway-Projekt und hat bereits über 2.000 Einheiten von Schwermaschinen nach Kenia exportiert

Eine Flotte von Kränen und Baggern, zusammen mit Drehbohrgeräten und Asphaltanlagen von XCMG (SZ. 000425), der führende chinesische Baumaschinenhersteller, spielt eine wichtige Rolle beim Nairobi Expressway Projekt, das nach Fertigstellung den Jomo Kenyatta International Airport im Osten der Stadt mit dem Nairobi-Nakuru Highway im Westen verbinden wird. Mit diesen Maschinen erhöht sich die Zahl der Ausrüstungen auf über 2.000 Einheiten, seit XCMG mit dem Export begonnen hat, um den Aufbau der Infrastruktur in Kenia zu unterstützen, die nun Gestalt annimmt.

„Wir sehen ein großes Potenzial für die afrikanischen Länder und China als Teil unseres sich gegenseitig ergänzenden Wachstums. Wir haben Erfahrung mit Bautechnologie und High-End-Baumaschinen, so dass jeder davon profitieren kann“, sagte Jiansen Liu, VP von XCMG. „Wir sind sehr stolz auf die Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Afrika und China.“

XCMG gehörte zu den ersten chinesischen Bauunternehmen, die den afrikanischen Markt betraten. Um den Vertrieb in Kenia auszubauen und den Kunden vor Ort einen umfassenden Service zu bieten, gründete XCMG 2011 eine Tochtergesellschaft in Nairobi, die nicht nur hochwertige Produkte zur Unterstützung der rasanten Infrastrukturentwicklung in Kenia anbietet, sondern auch umfassende After-Sales-Services.

Überall auf dem Kontinent sind die Maschinen von XCMG bei großen Bauprojekten zu sehen, wie z. B. beim Hafen von Dschibuti, dem Straßenabschnitt Burka-Mille der Kombolcha-Bati-Mille-Route in Äthiopien, dem Nyayo-Nationalstadion in Kenia und vielen anderen. 198 Einheiten von XCMG-Maschinen waren am Bau des kenianischen Normalspurbahnprojekts Mombasa-Nairobi beteiligt, ebenso wie fast 1.000 Einheiten von Ausrüstungen im Gesamtwert von 150 Millionen US-Dollar für den Bau des Dangote-Raffinerieprojekts in Nigeria.

XCMG besitzt inzwischen sechs Tochtergesellschaften und hat über 30 Ersatzteil-Servicezentren in Afrika eingerichtet. Mit mehr als 30 Level-1-Händlern deckt das Vertriebs- und Servicenetz des Unternehmens nun fast alle afrikanischen Länder südlich der Sahara ab. Elitemanager und Servicetechniker bieten den Kunden professionelle Verkaufsunterstützung, Aftersales- und Ersatzteilservice.

Außerdem führt XCMG seit 2016 eine Reihe von gemeinnützigen Projekten in Kenia, Angola und der Demokratischen Republik Kongo durch, darunter die 2018 gestarteten Moskitonetzspenden, das XCMG-Stipendienprogramm und das afrikanische Wasserkellerprojekt zur Linderung der Wasserknappheit in Trockenzeiten, was XCMG viel Lob und umfangreiche Anerkennung für die Unterstützung Afrikas einbrachte.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1474825/XCMG_Asphalt_Mixing_Plants_Are_Use_Nairobi_Expressway_Project_Kenya.jpg

Pressekontakt:

Wang Lin
+86-516-87565404
xcmg_media@163.com

Original-Content von: XCMG übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

XCMG spielt eine Schlüsselrolle bei der Förderung von Afrikas Infrastrukturentwicklung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.