Oi Group beginnt mit dem Verkauf der Vermögenswerte und schließt Rechenzentrumsvertrag mit der Piemonte Holding ab

16.03.2021 |  Von  |  Presseportal

São Paulo (ots/PRNewswire) – Der Finanzkonzern Piemonte Holding aus Rio de Janeiro hat am vergangenen Freitag (12. März) die Übernahme von fünf Rechenzentren von Oi für einen Gesamtbetrag von 367 Millionen BRL (ca. 70 Millionen USD) abgeschlossen. Die Transaktion wurde im Zuge der Änderung des Umstrukturierungsplans des Telekommunikationsunternehmens durchgeführt, eines der größten in Lateinamerika, und stellt den ersten aus einer Reihe von Verkäufen dar, die Oi in den kommenden Jahren plant.

Der Gesamtbetrag in Höhe von 367 Mio. BRL unterteilt sich eine am Freitag (12. März) getätigte Bargeldtransaktion in Höhe von 250 Mio. BRL, eine aufgeschobene Zahlung in Höhe von 75 Mio. BRL sowie Investitionen in Höhe von 42 Mio. BRL in das UPI-Rechenzentrum. Im vergangenen Jahr wurde der Erwerb des UPI-Rechenzentrums von Oi durch die Piemonte Holding in der Hauptversammlung der Gläubiger vom für die gerichtliche Rückforderung des Unternehmens zuständigen Richter und auch in einem gerichtlichen Angebot genehmigt.

„Piemonte ist ein junges Unternehmen, das an die digitale Transformation der Wirtschaft glaubt. Die Pandemie hat einen Prozess beschleunigt, der bereits im Gange war, und die Umstrukturierung von Oi, die fortan eine vollendete Tatsache ist, stellt für Brasilien einen Hauch von Optimismus dar. Die Bilanzsumme und die geplanten Investitionen in das Telekommunikationsunternehmen übersteigen 40 Mrd. BRL. Ich glaube, dass dieses Land mit der geeigneten digitalen Infrastruktur wieder in die Gruppe der globalen Hauptakteure zurückkehren kann und schließlich zu neuen Ufern aufbrechen und vergangene Fehler vergessen kann“, so Alessandro Lombardi, CEO von Piemonte.

Die Übernahme durch Titan, eines der Anlageinstrumente der Piemonte Holding, erfolgte im Rahmen einer Projektfinanzierung, die von BTG Pactual und Banco Bradesco, zwei Banken, die zu langfristigen Geschäftspartnern werden sollen, unterstützt wurde. Der vom Piemont geleitete und verwaltete Investmentfonds Alba Fund wurde ebenfalls Teil des Transaktionspakets.

Von den fünf neuen Rechenzentren, die jetzt Teil des Titan Elea Digital-Konglomerats sind, der Holdinggesellschaft für Rechenzentren im Piemont, befinden sich zwei Anlagen in Curitiba und jeweils eine in Porto Alegre, São Paulo und Brasília. Nach Angaben von Aufsichtsbehörden und Marktforschern wird Elea Digital mit dieser Transaktion zu einem Verband, der etwa 10 % des brasilianischen Colocation-Marktes abdeckt. Die größte Stärke ist hierbei die geografische Lage seiner Einrichtungen.

„Brasilien ist ein Land von kontinentaler Größe und unsere Rechenzentren sind einzigartig: Neben dem Hosting können wir Konnektivität bieten und die Latenz minimieren. Wir sehen ein enormes Potenzial, und unsere Finanzsponsoren bestätigen uns darin. Wir hatten großes Glück, ein Management-Team wie das von Oi zu finden, das unsere Werte, unsere strategische Vision und unsere hervorragenden Ausführungskapazitäten teilt“, so Lombardi.

Informationen zur Piemonte Holding:

Piemonte, ein Unternehmen mit Sitz in Rio de Janeiro und einer Niederlassung in New York City, USA, kombiniert lokales mit globalem Wissen und bietet eine grenzüberschreitende Plattform. Piemonte strebt bei all seinen Transaktionen nach Exzellenz und bietet hochmoderne Tools für Vermögensverwaltung, Verwaltung und Finanzdienstleistungen. Seit 2019 investiert Piemonte in das Elea-Projekt, eine Rechenzentrumsholding, die eines der wichtigsten Investitionsprojekte für die digitale Infrastruktur in Lateinamerika darstellt.

Die Anlageplattform von Piemonte ermöglicht es jedem Investor, ob Unternehmer aus einer Kleinstadt oder einem multinationalen Unternehmen, mehr zu erreichen als je zuvor. Das Ergebnis seiner Investitionen übertrifft alle Erwartungen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.piemonteholding.com

Pressekontakt:

Felipe Teixeira
Telefon: (21) 99151-9425
E-Mail: felipe.teixeira@fsb.com.br

Original-Content von: Piemonte Holding übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Oi Group beginnt mit dem Verkauf der Vermögenswerte und schließt Rechenzentrumsvertrag mit der Piemonte Holding ab

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.