Das Unsichtbare sichtbar machen: Catalysts #BiasCorrect Kampagne zum Weltfrauentag 2021 stellt schwierige Fragen

04.03.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) – Kampagne bietet virtuelle Hintergründe, um Voreingenommenheit am Arbeitsplatz aufzuzeigen

Catalyst begeht den Weltfrauentag 2021 mit der Aufforderung an Unternehmen, sich der globalen Kampagne #BiasCorrect „Make the Invisible Visible“ anzuschließen und stellt virtuelle Hintergründe zur Verfügung, die zu wichtigen Gesprächen über unbewusste Vorurteile in Meetings anregen.

Catalyst legt Ergebnisse von Studien vor, die belegen, dass unsichtbare Barrieren für Frauen am Arbeitsplatz, insbesondere für Frauen farbiger Hautfarbe, sich während der Pandemie bei der Telearbeit verstärkt haben:

- 1 von 5 Frauen hat sich bei virtuellen Treffen von Mitarbeitern ignoriert und übersehen gefühlt;  - 45 % der weiblichen Führungskräfte sagen, dass es für Frauen schwierig ist, sich in virtuellen Sitzungen zu äußern; und  - 1 von 5 arbeitenden Menschen hat seit dem Ausbruch von COVID-19 mehr Diskriminierung am Arbeitsplatz erlebt. 

Im Rahmen der Make the Invisible Visible-Kampagne von Catalyst, die in Zusammenarbeit mit der Burns Group entwickelt wurde, können Teilnehmer virtuelle Hintergründe auswählen und herunterladen, die wichtige Gespräche darüber anregen, wie diese Erfahrungen mit unbewussten Vorurteilen am Arbeitsplatz angesprochen werden können:

- Haben Sie sich schon einmal bewertet gefühlt, weil Ihr Kind ein Meeting unterbrochen hat?  - Wurden Sie schon einmal in einer Besprechung unterbrochen, während Sie sprachen?  - Waren Sie jemals die "Einzige ..." im Raum?  - Wurden Sie je gefragt: "Ja, aber woher kommen Sie wirklich?"  - Haben Sie jemals Ihr wahres Ich vor der Tür gelassen? 

Die virtuellen Hintergründe sind auf Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch verfügbar.

Die diesjährige Kampagne baut auf der Weltfrauentag-Kampagne #BiasCorrect von Catalyst aus den Jahren 2019 und 2020 auf, die sich auf die vorurteilsbeladenen Wörter konzentrierte, die zur Beschreibung von Frauen am Arbeitsplatz verwendet werden. Darin wurde aufgezeigt, dass Frauen und Männer mit den gleichen Talenten und Fähigkeiten oft auf sehr unterschiedliche Weise beschrieben werden. Dadurch entstehen Barrieren, die sie oft negativ auf den Aufstieg von Frauen auswirken.

„Make the Invisible Visible macht die Vorteile deutlich, die Frauen während der COVID-19-Krise bei der Arbeit aus dem Home-Office gemacht haben“, sagte Lorraine Hariton, President und CEO von Catalyst. „Unbewusste Voreingenommenheit ist hartnäckig, deshalb wollen wir Unternehmen und ihre Mitarbeiter – einschließlich der Männer als Gleichstellungspartner – dazu bringen, ihre Voreingenommenheit zu korrigieren, ein #BiasCorrect zu machen, und eine inklusivere Arbeitsplatzkultur zu schaffen.“

Catalyst lädt Einzelpersonen und Unternehmen ein, die #BiasCorrect-Webseite zu besuchen. Dort werden Ressourcen für alle bereitgestellt, um unbewusste Vorurteile zu verstehen, zu unterbrechen und zu korrigieren. Die Bank of America und die Guardian Life Insurance Company of America sind Sponsoren dieser Kampagne.

Informationen zu Catalyst

Catalyst ist eine globale gemeinnützige Organisation, die mit einigen der mächtigsten CEOs und führenden Unternehmen der Welt zusammenarbeitet, um den Aufbau von Arbeitsplätzen zu unterstützen, die für Frauen geeignet sind. Catalyst wurde 1962 gegründet und treibt den Wandel mit bahnbrechender Forschung, praktischen Werkzeugen und bewährten Lösungen voran, um Frauen zu fördern und in Führungspositionen zu bringen – denn Fortschritt für Frauen bedeutet Fortschritt für alle.

Informationen zur Burns Group

Die Burns Group ist ein Unternehmen im Bereich der Markentransformation, das die Zukunft von Marken mitgestaltet, ob jung oder alt. Wir bringen etablierten Marken den nötigen Mut und Startups Erfahrung. Weitere Informationen finden Sie auf burnsgroupnyc.com.

Medienkontakte Naomi R. Patton Vice President, Weltweite Kommunikation Catalyst npatton@catalyst.org 
Stephanie Wolf Kommunikationsberaterin USA Catalyst media@stephaniewolfpr.com 
Francine Beck Kommunikationsberaterin Kanada Catalyst francine@fbstrategiesgroup.com 
Frances Knox Kommunikationsberaterin Europa Catalyst frances@frankly-pr.co.uk 

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/732308/Catalyst_Tagline_Logo.jpg

Original-Content von: Catalyst übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Das Unsichtbare sichtbar machen: Catalysts #BiasCorrect Kampagne zum Weltfrauentag 2021 stellt schwierige Fragen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.