Hopium bestätigt, dass sein Wasserstoff-Limousinen-Prototyp im Juni 2021 kommt

23.02.2021 |  Von  |  Presseportal

Paris (ots/PRNewswire) – Die Zukunft steht vor der Tür. Der Rennfahrer Olivier Lombard bestätigt die Ankunft des Prototyps von Hopium M?china, der ersten High-End-Limousine mit emissionsfreiem Wasserstoffantrieb, im Juni 2021.

Um die Multimedia-Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte auf: https://www.multivu.com/players/uk/8854851-hopium-confirms-hydrogen-sedan-prototype-coming-june-2021/.

Der französische Hersteller Hopium, der Ende letzten Jahres an der Pariser Börse notiert wurde, will mit seinem Fahrzeug, das bis 2025 auf die Straße kommt, zum Weltmarktführer in Sachen Wasserstoffmobilität werden.

Um dieses industrielle Kunststück zu vollbringen, hat sich Olivier Lombard, CEO und Gründer von Hopium, mit einem Team von Experten umgeben, darunter der Autodesigner Félix Godard, der zuvor bei Porsche, Tesla oder kürzlich bei Lucid Motors tätig war und das schnittige Design und die aerodynamischen Linien des Hopium M?china entworfen hat, sowie Loïc Bouillo, Programs Director (ehemals PSA und Safran), der für die Orchestrierung der Entwicklung des Fahrzeugs und seiner technologischen Plattform verantwortlich ist.

Diese einzigartige Plattform, die Ende Januar vorgestellt wurde, setzt die Standards für eine nächste Generation von Wasserstoffautos. Es wurde speziell entwickelt, um das am häufigsten vorkommende Element auf der Erde zu bedienen und es auf sein höchstes Niveau zu bringen.

Das mit revolutionären, firmeneigenen Technologien ausgestattete Modell verspricht unübertroffene Leistungen für ein Wasserstofffahrzeug: 500+ PS und 1000+ km Reichweite (629+ Meilen) bei einer Rekord-Tankzeit von nur 3 Minuten. Zukunftsweisend wird er Hyperkonnektivität, Sicherheit und Ergonomie in einer Kabine vereinen, die sowohl sportlich als auch komfortabel ist und gleichzeitig den ökologischen Herausforderungen unserer Zeit gerecht wird.

Der Prototyp, der sich derzeit in einem fortgeschrittenen Fertigungsstadium befindet, ist der erste einer Serie, die zur Validierung der verschiedenen in das Fahrzeug integrierten Spitzentechnologien gedacht ist. Es ist ein wichtiger Schritt in der konsequenten Vorbereitung seiner Industrialisierung.

Informationen zu HOPIUM

Der High-Tech-Hersteller Hopium wurde von Olivier Lombard, dem jüngsten Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, gegründet und ist das Ergebnis seiner Erfahrungen als professioneller Rennfahrer.

Olivier Lombard fährt seit 7 Jahren wasserstoffbetriebene Rennwagen und ist damit der weltweit erfahrenste Rennfahrer in diesem Bereich. Das Rennen war wie ein Freiluftlabor, das es Olivier Lombard und seinem Team ermöglichte, über neue Mobilitätslösungen nachzudenken, um den heutigen ökologischen Herausforderungen zu begegnen. Während der Transportsektor allein für 20 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, positioniert sich das Unternehmen als Akteur in Sachen Klimawandel.

Hopium vereint ein Team von führenden Partnern und Experten, die an der Spitze der Innovation in den Bereichen Wasserstoff-Brennstoffzellen und Automobiltechnik stehen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1441185/Hopium_Hydrogen_Sedan_Prototype.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1432668/Hopium_Logo.jpg

Original-Content von: Hopium übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Hopium bestätigt, dass sein Wasserstoff-Limousinen-Prototyp im Juni 2021 kommt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.