Die viertgrößte Scheibe des Mondes auf der Erde trifft Christie“s Auktionsblock

17.02.2021 |  Von  |  Presseportal

New York (ots/PRNewswire) – Online Gebote können bis zum 23. Februar abgegeben werden

Mit Exemplaren aus der Macovich-Sammlung

Der Mars Rover Perseverance der NASA soll an diesem Donnerstag auf dem Mars landen. Sie haben hier die Chance, nur einige Tage später Teile des Planeten Mars zu erwerben. Bis zum 23. Februar können Online-Gebote für die Auktion von Christie“s „Deep Impact: Mars, Mond und andere seltene Meteoriten“ abgegeben werden.

Ein Dutzend Objekte vom Mond und Mars und ein weiteres Dutzend aus einigen der berühmtesten Museen der Welt werden angeboten. Einem der angebotenen historischen Meteoriten wird nachgesagt, dass er einen Menschen erschlagen hat und ein weiterer hat nachweislich eine Kuh getroffen; einige der Meteoriten enthalten die älteste Materie, die der Mensch berühren kann; und andere enthalten Edelsteine aus dem Weltraum.

OBJEKT 21 – SCHEIBE EINES MARSGESTEINS

Angeführt wird die Auktion durch die viertgrößte Scheibe des Mondes. Sie wurde aus dem Meteoriten Tisserlitine 001 geschnitten und ihre Oberfläche ist mehr als doppelt so groß als jede andere Probe von Mondgestein. Mondmeteoriten, die zu den seltensten Substanzen auf der Erde gehören, sind auf der Erde eingeschlagen, nachdem sie nach Asteroideneinschlägen vom Mond abgesprengt wurden. Die lunaren mineralogischen und isotopischen Signaturen dieses Exemplars wurden von Wissenschaftlern bestätigt. (Geschätzter Wert: $250,000 – 350,000)

Ästhetische Meteoriten aus der Macovich Sammlung, der bedeutendsten Sammlung ästhetischer Eisenmeteoriten, werden angeboten, darunter ein 300 Pfund schweres Exemplar, das als natürliche Skulptur aus dem Weltall bezeichnet werden kann. Er brach 1996 bei einer Auktion einen Verkaufsrekord, war jahrzehntelang Teil einer bedeutenden Privatsammlung und könnte bald einen weiteren Rekord brechen (Schätzung: $180,000 – 260,000).

Macovich-Kurator Darryl Pitt rief den Markt für ästhetische Eisenmeteoriten ins Leben. In dem Bemühen, Kinder zu inspirieren, schuf er Ende der 90er Jahre den limitierten Mars Cube – „das erste interplanetarische Sammlerstück“. Er enthält Partikel des Mars sowie eine „Bedienungsanleitung für den Mars“ und wird auf $600-1000 geschätzt.

„Wenn es jemals einen guten Zeitpunkt dafür gab, den Kanal zu wechseln und sich von der Unendlichkeit des Nachthimmels beeindrucken zu lassen, dann ist das die aktuelle Zeit“, sagte Pitt. „Aber wenn Sie inspirieren wollen und sehen wollen, wie sich die Augen weiten – berühren Sie einen Meteoriten.“

OBJEKT 25 – DIE SCHÖNSTE BEKANNTE AUSSERIRDISCHE SUBSTANZ

Natürlich können Sie auch selbst versuchen, einen zu finden. Nach dem Tirhert-Meteoritenschauer 2014 in Marokko suchte ein Vater gemeinsam mit seinem Sohn nach außerweltlichen Schätzen. Unter der sengend heißen Wüstensonne, als Hunderte unerbittlich den Wüstenboden absuchten, suchte der Junge stattdessen nach etwas Schatten, wo er den nun angebotenen Meteoriten eingekeilt zwischen den Ästen eines Baums fand (geschätzter Wert: $15,000 – 25,000).

Am 24. Juli 1790 ereignete sich im Südwesten Frankreichs ein Meteoritenschauer. Als jemand nach dem Befinden eines Hirten sah, fand derjenige ein Loch in seinem Strohdach und einen ungewöhnlichen Felsen neben seinem leblosen Körper. Er hätte durchaus der erste und einzige dokumentierte menschliche Todesfall durch einen Meteoriteneinschlag sein können, wenn es nicht ein Problem gegeben hätte: Der vorherrschende Glaube zu dieser Zeit war, dass Felsen nicht vom Himmel fallen können. Und wenn Meteoriten nicht existieren…wie könnte dann jemand von einem getötet werden? Aber dieses Exemplar aus diesem historischen Meteoritenschauer existiert sehr wohl (geschätzter Wert: $2,000 – 3,000)

„Wir haben unser bisher vielfältigstes Angebot an Meteoriten zusammengestellt und die Sammler reagieren mit großer Begeisterung“, sagt James Hyslop, Leiter der Abteilung Wissenschaft und Naturgeschichte bei Christie“s. „Zu meinen Lieblingsstücken gehört ein schwedischer Meteorit, der aus dem Kern eines Asteroiden stammt und zu einer Kugel geformt wurde; seine natürliche kristalline Struktur macht ihn zu einer außerirdischen Kristallkugel“ (geschätzter Wert $14.000 – 18.000). Und welche Zukunft kann man dadurch sehen? Eine beeindruckende Auktion von Christie“s Deep Impact.

OBJEKT 18 – AUSSERIRDISCHE KRISTALLKUGEL

SERENA BABCOCK / DOF MEDIA / SERENA@DOF3.COM / +1 212-302-9200

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1438711/lot_21.jpg  Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1438712/lot_25.jpg  Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1438710/lot_18.jpg  

Original-Content von: Macovich Collection übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Die viertgrößte Scheibe des Mondes auf der Erde trifft Christie“s Auktionsblock

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.