AETA: Revolutionärer Durchbruch bei der Vorhersage von Erdbeben

09.02.2021 |  Von  |  Presseportal

Shenzhen, China (ots/PRNewswire) – Ein Forschungsteam der Universität Peking arbeitet seit Kurzem an einem System, mit dem Erdbeben schon Tage vor ihrem Auftreten mit vielversprechend präzisen Ergebnissen vorhergesagt werden können. Die digitale Welt mit Big Data und Künstlicher Intelligenz wird zunehmend dafür genutzt, die Menschheit in großem Umfang zu unterstützen.

Das Forschungsteam hat dieses Projekt AETA getauft, was für „Acoustic Electromagnetic To AI“ steht. Das Team arbeitet seit 2010, nachdem zwei verheerende Erdbeben Sichuan und Qinghai getroffen hatten, von denen über 400.000 Menschen betroffen waren, an diesem Projekt.

In den letzten 4 Jahren hat das AETA-Team über 300 dreiteilige Sensorensysteme eingesetzt, mit denen Daten der akustischen und elektromagnetischen Felder in von Erdbeben betroffenen Gebieten, vorwiegend in der Region Sichuan, erfasst wurden. Bislang wurden über 40 TB an Daten gesammelt.

Mit diesen Daten ist das Team in der Lage, seine Algorithmen weiterzuentwickeln und bereits gesammelte Daten zu sortieren, die vor, während und nach einem Erdbeben erfasst wurden. So kann der Algorithmus die Vorhersage zukünftiger Erdbeben mithilfe von Echtzeitdaten „lernen“.

2020 organisierte das AETA-Team einen neunmonatigen Wettbewerb, zu dem chinesische Universitäten, Forschungszentren und Studierende eingeladen wurden. Das AETA-Team teilte alle Daten, die in den letzten 4 Jahren gesammelt wurden, und gab den Zeitpunkt heraus, zu dem die Erdbeben erfasst wurden. Anschließend gaben sie den Teams Zugriff auf Live-Daten und ließen die Teilnehmer ihre Ergebnisse einreichen.

Die Genauigkeit des Algorithmus jedes Teams wird anhand von 3 Schlüsselfaktoren bestimmt: Erstens eine JA/NEIN-Bewertung dazu, ob überhaupt ein Erdbeben bevorsteht, zweitens das Epizentrum und drittens die Stärke des Erdbebens. Diese 3 Messdaten bestimmen den Erfolg eines Teams.

Im Jahr 2020 erreichten die Top-10-Teams eine Genauigkeit von über 70 % bei der JA/NEIN-Trefferquote, sowie eine hohe Genauigkeit beim Standort und bei der Stärke.

Das AETA-Team hat für 2021 einen neuen Wettbewerb ins Leben gerufen und lädt die internationale Gemeinschaft zur Registrierung und Teilnahme ein. Die Anmeldungen für 2021 werden ab jetzt angenommen und laufen noch bis zum 31. März.

Das Hardware-Sensorsystem der AETA wurde von SVV, einem innovationsorientierten Unternehmen für Hardware-Entwicklung- und Fertigung, entwickelt. Darüber hinaus hat das AETA-Projekt die Aufmerksamkeit von CSDN, Capgemini und zahlreichen anderen Institutionen auf sich gezogen.

Das AETA-Team und seine Partner sind fest davon überzeugt, dass sie die Lösung für die Vorhersage von Erdbeben finden werden und beginnen damit, diese Lösung auf die ganze Welt zu erweitern, um in Zukunft Millionen von Menschenleben zu retten.

Pressekontakt:

Frederick Bravey
(+86) 137 2340 4102
Frederick@aeta.io
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1434461/AETA.jpg

Original-Content von: AETA übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

AETA: Revolutionärer Durchbruch bei der Vorhersage von Erdbeben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.