Verringerung des klinischen Schweregrads von COVID-19: Jubilant Therapeutics gibt Forschungskooperation mit dem Wistar Institute zur Bewertung der Aktivität neuartiger PAD4-Inhibitoren bekannt

18.01.2021 |  Von  |  Presseportal

Bedminster, N.j. (ots/PRNewswire) – Jubilant Therapeutics Inc., ein Biopharma-Unternehmen, das kleine Molekülmodulatoren entwickelt, um medizinische Bedürfnisse in der Onkologie und bei Autoimmunkrankheiten zu erfüllen, hat heute seine Zusammenarbeit mit dem Wistar Institute, einem international führenden Unternehmen in der biomedizinischen Forschung, bekannt gegeben. Ziel ist es, die Fähigkeit von Peptidyl-Arginin-Deiminase-4 (PAD4)-Inhibitoren, die von Jubilant Therapeutics bereitgestellt werden, zu bewerten, um die Bildung von neutrophilen extrazellulären Fallen (NET) im Zusammenhang mit COVID-19-verwandten Zytokinstürmen zu blockieren.

PAD4 ist ein Enzym, das die Umwandlung von Arginin in Citrullin in Proteinen, einschließlich Histonen, katalysiert und das in Neutrophilen stark exprimiert ist. Die Histon-Citrullinierung wurde in die Bildung von neutrophilen extrazellulären Fallen (NET) einbezogen, und es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass die NETs mit der Schwere des Verlaufs von COVID-19 zusammenhängen könnten, da ihre Bildung auf ein proinflammatorisches Zytokin-Freisetzungs Syndrom (CRS) oder auf Zytokinstürme zurückzuführen ist, hervorgerufen durch die körpereigene Immunantwort auf das SARS-CoV-2-Virus. Zytokinstürme sind an der Entwicklung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS) beteiligt, das die häufigste Todesursache bei COVID-19-Patienten darstellt.

„Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit dem renommierten Wistar Institute bekannt zu geben“, so Syed Kazmi, Präsident und Chief Executive Officer von Jubilant Therapeutics. „Selbst wenn die Impfungen gegen COVID-19 starten, ist klar, dass die Auswirkungen noch einige Zeit spürbar sein werden und die Notwendigkeit, die Zahl der Todesopfer zu senken, weiterhin von entscheidender Bedeutung ist. Auch abgesehen von COVID-19 wird die Erforschung des Potenzials von PAD4-Inhibitoren zur Bekämpfung von anomalen NET-Bildungen aufgrund ihrer Rolle bei der Pathogenese vieler Erkrankungen, neben den Virusinfektionen, von großer Bedeutung sein.“

„Diese Partnerschaft mit Jubilant Therapeutics wird unsere umfassenden Forschungsbemühungen zur Suche nach Therapeutika zur Verringerung von Zytokinstürmen und zur Verringerung der COVID-19-Symptome weiter vorantreiben“, so Yulia Nefedova, Dr. med., außerordentliche Professorin im Programm für Immunologie, Mikroumgebung und Metastasierung am Wistar-Institut. „Wir hoffen, dass die Inhibitoren von Jubilant Therapeutics die NET-Bildung zu diesem Zweck erfolgreich blockieren werden.“

Informationen zum Wistar Institute

Das Wistar-Institut ist international führend in der biomedizinischen Forschung mit besonderer Expertise in der Krebsforschung und Impfstoffentwicklung. Wistar wurde 1892 als erstes unabhängiges gemeinnütziges biomedizinisches Forschungsinstitut in den USA gegründet und trägt seit 1972 die renommierte Bezeichnung Cancer Center des National Cancer Institute. Das Geschäftsentwicklungsteam von Wistar treibt die Wissenschafts- und Technologieentwicklung von Wistar durch kreative Partnerschaften voran. Das Institut setzt sich aktiv dafür ein, dass Forschungsfortschritte so schnell wie möglich vom Labor in die Klinik gelangen. wistar.org.

Informationen zu Jubilant Therapeutics

Jubilant Therapeutics Inc. ist ein patientenorientiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das wirksame und selektive kleine Molekülmodulatoren entwickelt, um medizinische Bedürfnisse in der Onkologie und bei Autoimmunerkrankungen zu erfüllen. Seine fortschrittliche Forschungsstrategie integriert strukturbasiertes Design und Berechnungsalgorithmen, um neuartige, präzise Therapeutika zu entdecken und zu entwickeln, die sowohl gegen erste Ziele ihrer Art als auch gegen validierte, aber hartnäckige Ziele in genetisch definierten Patientenpopulationen gerichtet sind. Die unternehmerisch denkende Führung und die wissenschaftlichen Teams des Unternehmens streben nach Schnelligkeit und Effizienz, indem sie ein Geschäftsmodell anwenden, das die bewährten und synergetischen Fähigkeiten der Wertschöpfungskette und der gemeinsamen Dienstleistungen von Jubilant Life Sciences Limited nutzt. Jubilant Therapeutics hat seinen Hauptsitz in den USA und wird von weltweit anerkannten Meinungsführern und Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats geleitet. Weitere Information finden Sie auf www.jubilanttx.com oder folgen Sie uns auf Twitter @JubilantTx oder LinkedIn.

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1421220/Wistar_Institute_Logo.jpg

Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1064788/Jubilant_Therapeutics_Logo.jpg

Pressekontakt:

Kari Watson
+1 781-235-3060
MacDougall
kwatson@macbiocom.com

The Wistar Institute Pressekontakt: Darien Sutton
Mobil: 215-870-2048
dsutton@wistar.org

Original-Content von: Jubilant Therapeutics Inc. übermittelt durch news aktuell

About news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Verringerung des klinischen Schweregrads von COVID-19: Jubilant Therapeutics gibt Forschungskooperation mit dem Wistar Institute zur Bewertung der Aktivität neuartiger PAD4-Inhibitoren bekannt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.