Therapixel erhält das CE-Zeichen für seine auf künstlicher Intelligenz basierende Software (AI) MammoScreen(TM)

13.01.2021 |  Von  |  Presseportal

Paris (ots/PRNewswire) – – Diese hochmoderne Technologie unterstützt Radiologen bei der Interpretation von Screening-Mammogrammen und ermöglicht es ihnen, Brustkrebs früher und genauer zu diagnostizieren.

Therapixel gab heute bekannt, dass der MammoScreen(TM) erfolgreich das CE-Zeichen erhalten hat. Nachdem diese KI-Lösung im März 2020 die Freigabe der US-amerikanischen Zulassungsstelle FDA für den kommerziellen Vertrieb in den USA erhalten hat, ist sie nun auch auf dem europäischen Markt verfügbar.

MammoScreen(TM) analysiert automatisch Screening-Mammogramme und zeigt dem Radiologen verdächtige Mammogramme und Läsionen an. Je nach Wahrscheinlichkeit der Bösartigkeit und dem Vertrauensgrad des Algorithmus weist die Software einen eindeutigen „MammoScreen Score(TM)“ zu, der von 1 bis 10 reicht.

Eine klinische Studie wurde im Jahr 2019 durchgeführt und in Radiologie: AI veröffentlicht, zeigte, dass Radiologen, die von MammoScreen(TM) unterstützt werden, eine bessere Leistung haben als ohne die Software.

Darüber hinaus trägt MammoScreen(TM) dazu bei, die Interpretationsgeschwindigkeit gutartiger Bilder zu erhöhen, so dass die Ärzte mehr Zeit haben, sich auf Fälle zu konzentrieren, die mehr Aufmerksamkeit erfordern.

Der MammoScreen(TM) ist bereits in 14 Krankenhäusern und radiologischen Praxen in Frankreich für klinische Auswertungen installiert und hat bei Radiologen große Begeisterung ausgelöst. Ärzte empfinden es als ein intuitives und einfach zu bedienendes Werkzeug, das ihnen Sicherheit bei der Interpretation gibt und verhindert, dass sie Krebsarten übersehen.

Brustkrebs ist eine der häufigsten und tödlichsten Krebsarten bei Frauen weltweit, an der 1 von 8 Frauen im Laufe ihres Lebens erkrankt. Je früher diese Krankheit diagnostiziert wird, desto effektiver ist die Behandlung.

„Wir sind stolz, das CE-Zeichen erhalten zu haben. Damit kommen wir unserem Ziel, die Belastung durch Brustkrebs weltweit zu reduzieren, indem wir die Brustkrebsvorsorge verbessern, einen Schritt näher“, sagt Pierre Fillard, Gründer und Chief Scientific Officer von Therapixel.

„Ich bin zuversichtlich, dass MammoScreen(TM) nicht nur die Leistung der Radiologen steigert, sondern auch das Patientenerlebnis verbessert, indem Frauen schneller beruhigt werden“, so Matthieu Leclerc-Chalvet, CEO von Therapixel.

Informationen zu Therapixel

Therapixel ist ein französisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von KI-gestützter medizinischer Bildgebungssoftware spezialisiert hat, mit dem Ziel, medizinischem Fachpersonal relevante Informationen zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen. Als Gewinner der Digital Mammography DREAM Challenge im Jahr 2017, dem globalen Wettbewerb zur Brustkrebserkennung mit KI, hat Therapixel MammoScreen(TM) entwickelt, eine Software, die bei der Interpretation von Screening-Mammogrammen hilft. Mit MammoScreen(TM) können selbst erfahrene Radiologen ihre Leistung verbessern, sich in ihrem Urteil sicherer fühlen und Frauen schneller beruhigen. Weitere Informationen finden Sie unterwww.mammoscreen.com

Pressekontakt:

Neliya Tumbeva
media@therapixel.com
www.therapixel.com
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1418252/Therapixel_Logo.jpg

Original-Content von: Therapixel übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Therapixel erhält das CE-Zeichen für seine auf künstlicher Intelligenz basierende Software (AI) MammoScreen(TM)

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.