Mercy Ships kündigt den Rücktritt des Vorsitzenden seines internationalen Aufsichtsrates, Myron Ullman an, der maßgeblich dazu beigetragen hat, die Vision von Mercy Ships umzusetzen, den am meisten benachteiligten Menschen der Welt Hoffnung und Heilun…

14.12.2020 |  Von  |  Presseportal

Garden Valley, Texas (ots/PRNewswire) – Seit seiner Wahl zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates im Jahr 2001 konnte Mercy Ships ein außergewöhnliches Wachstum verzeichnen. Unter anderem wurden mehr als 100.000 chirurgische Eingriffe auf den Hospitalschiffen der Hilfsorganisation durchgeführt und es konnten 20.000 ehrenamtliche Mitarbeiter aus 60 Ländern für die Arbeit gewonnen werden. Schließlich wurde in die Unterstützung nationaler Gesundheitssysteme und in die Förderung lokaler Infrastrukturen mehr als 1 Milliarde Dollar investiert; und zwar gezielt in afrikanischen Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen.

Mercy Ships, die internationale Hilfsorganisation, die mit einer Flotte modernst eingerichteter Krankenhausschiffe kostenlos chirurgische Versorgung und Gesundheitsfürsorge der am meisten benachteiligten Bevölkerungsgruppen der Welt leistet, gab heute bekannt, dass Myron E. (Mike) Ullman III mit Wirkung ab dem 1. Januar 2021 als Vorsitzender des Internationalen Aufsichtsrates von Mercy Ships International („MSI“) zurücktreten wird. Der Aufsichtsrat ist das internationale Leitungsgremium, welches das Hilfswerk und dessen Aktivitäten beaufsichtigt. In einer heute separat herausgegebenen Mitteilung gab Mercy Ships außerdem bekannt, dass das langjährige Aufsichtsrats- und gleichzeitig aktive Fördermitglied der Organisation, Ruben S. Martin III, die Nachfolge von Mike Ullman antreten wird.

Herr Ullman, 74, ist ein sehr erfahrener und weithin respektierter Manager, der Unternehmen in den USA, Asien und Europa als CEO geleitet hat, in ihren Aufsichtsräten vertreten ist, und der auch über beträchtliche Erfahrung in Politik und Wissenschaft verfügt. Er trat im Jahr 1993 dem internationalen Aufsichtsrat von MSI bei und wurde 2001 sein Vorsitzender. Herr Ullman hat die Entwicklung von Mercy Ships von einer christlichen Missionsorganisation mit Familienstruktur zu einem professionellen internationalen Hilfswerk unter der Leitung erfahrener Führungskräfte und eines hochkarätig besetzten, internationalen Vorstands umgesetzt. Dabei hat er das weitgehend ehrenamtliche Modell für die schiffsbasierte Arbeit, einschliesslich der fachchirurgischen medizinischen Leistungen und die Unterstützung und Ausweitung medizinischer Kapazitäten in Afrika beibehalten.

Don Stephens, der Gründer von Mercy Ships, erklärte: „Dank Mike Ullmans Weisheit und Verantwortungsbewusstsein hat Mercy Ships eine Flotte von zwei erstklassigen Hospitalschiffen gebaut und zum Einsatz gebracht, Spitzenkräfte für unsere Organisation und unseren Aufsichtsrat gewonnen und motiviert, die Zahl der Freiwilligen aus aller Welt stark erhöht, unsere globale Spenderbasis wesentlich erweitert und unsere Mission, den am stärksten benachteiligten Menschen der Welt Hoffnung und Heilung zu bringen, erfolgreich erfüllt. Wir sind Mike zutiefst dankbar für alles, was er für Mercy Ships geleistet hat.“

Zuletzt hat Herr Ullman eng mit Herrn Stephens bei der Mittelbeschaffung zusammengearbeitet, die es Mercy Ships ermöglicht, im Jahr 2021 die Global Mercy(TM) in Betrieb zu nehmen, das größte zivile Hospitalschiff der Welt, das speziell für diesen Zweck gebaut wird.

Tom Stogner, CEO von Mercy Ships, erklärte: „Ich habe die große Ehre, Mike Ullman seit vielen Jahren zu kennen. Seit ich 2017 zu Mercy Ships kam, habe ich eng mit ihm zusammengearbeitet. Sein aufrichtiges Engagement für die Mercy Ships-Mission, seine hohen moralischen Werte und seine persönliche Unterstützung waren nicht nur ein Vorbild für Mercy Ships-Freiwillige, sondern auch ein wesentlicher Antrieb für den bemerkenswerten Erfolg unserer Arbeit während seiner Amtszeit. Im Namen unserer gesamten Organisation spreche ich Mike meinen tiefsten Dank für alles aus, was er für Mercy Ships und alle, denen wir auf der ganzen Welt dienen, getan hat.“

Herr Ullman erläuterte: „Es war eine der größten Freuden meines Lebens, mit den außergewöhnlichen Mitarbeitern und Freiwilligen zusammenzuarbeiten, die auch heute Mercy Ships in die Lage versetzen, benachteiligten Menschen auf der ganzen Welt eine erstklassige, kostenlose Gesundheitsversorgung zu bieten. Heute ist Mercy Ships eine effiziente Organisation mit einem außergewöhnlichen Führungsteam und einem Vorstand, der über das Talent, die Leidenschaft und das auf dem Christlichen Glauben basierte Engagement verfügt, um die Hilfe für die Bedürftigsten fortzuführen und zukünftig weiter auszubauen. Meine Frau Cathy, ich und unsere Familie sind zutiefst dankbar, dass wir schon so lange mit Mercy Ships zusammenarbeiten durften und wir freuen uns darauf, das weitere Wachstum und den Erfolg von Mercy Ships als Beobachter zu verfolgen.“

Im Laufe seiner Karriere hat sich Mike Ullman als Führungspersönlichkeit in Wirtschaft und Philanthropie etabliert. Er begann seine berufliche Laufbahn 1969 bei IBM und wechselte später als VP of Business Affairs zu seiner Alma Mater, die University of Cincinnati. Danach war er unter der Reagan-Administration als White House Fellow tätig und bekleidete dann Führungspositionen bei Federated

Department Stores and Wharf Holdings, einem Immobilienentwicklungsunternehmen mit Sitz in Hongkong. Danach wurde er zum Vorsitzenden und CEO von R.H. Macy & Co. und später der DFS Group ernannt. Anschließend wechselte er zur DFS- Muttergesellschaft LVMH und kam 2004 als Vorsitzender und CEO zu JCPenney. Er hatte diese Funktion sieben Jahre lang inne und übernahm sie dann auf Antrag des Aufsichtsrates wieder im Jahr 2013 bis 2016.

Herr Ullman ist derzeit Vorstandsvorsitzender der Starbucks Corporation und leitender Direktor des Vorstands von Taubman Centers. Während seiner gesamten Laufbahn wurde Herr Ullman für seine Führungsqualitäten und sein Engagement für humanitäre Initiativen ausgezeichnet. Er ist seit mehr als 50 Jahren mit seiner Frau Cathy verheiratet. Sie haben sechs Kinder und fünf Enkelkinder.

Über Mercy Ships

Mercy Ships verbessert mit Hospitalschiffen die medizinische Versorgung in den am wenigsten entwickelten Ländern dieser Welt. Zum umfangreichen und nachhaltigen Hilfsprogramm zählen kostenlose Operationen auf höchstem Niveau, Weiterbildungs- und Schulungsprogramme sowie Agrar- und Infrastrukturprojekte. Seit Gründung 1978 war Mercy Ships in mehr als 55 Ländern im Einsatz und hat dabei Hilfeleistungen im Wert von 1,6 Milliarden Euro erbracht. 2,8 Millionen Menschen haben direkt und indirekt von der Arbeit der Organisation profitiert. Jährlich sind im Durchschnitt über 1.200 ehrenamtliche Mitarbeiter aus über 60 Nationen im Einsatz. Spezialisten auf ihrem Gebiet wie, Chirurgen, Zahnärzte, Krankenschwestern, Gesundheitspädagogen, Lehrer, Köche, Seeleute, Ingenieure und Agrarwissenschaftler stellen ihre Zeit und ihr Können in den Dienst der Ärmsten. Mit 16 Länderbüros und einem Standort in Afrika verändert Mercy Ships nachhaltig das Leben vieler Einzelner und verbessert gleichzeitig die Gesundheitsversorgung ganzer Nationen. Weitere Informationen finden Sie unter www.mercyships.de

Für weitere Informationen oder Bilder von Myron Ullman und Ruben Martin wenden Sie sich bitte an:

Laura Rebouché  U.S. National Media Relations Director Mercy Ships  Büro: +1 903.939.7000  Durchwahl: +1 903.939.7137 E-Mail: laura.rebouche@mercyships.org  www.mercyships.org  
Für Int"l: Diane Rickard  International Media Relations Manager Mercy Ships  diane.rickard@mercyships.org  www.mercyships.org/press  

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1373604/Mercy_Ships_Logo.jpg

Original-Content von: Mercy Ships Deutschland e.V. übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Mercy Ships kündigt den Rücktritt des Vorsitzenden seines internationalen Aufsichtsrates, Myron Ullman an, der maßgeblich dazu beigetragen hat, die Vision von Mercy Ships umzusetzen, den am meisten benachteiligten Menschen der Welt Hoffnung und Heilun…

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.