Globale Korea Convention öffnet sich, um Seouls Erfolge in der internationalen Zusammenarbeit hervorzuheben

10.12.2020 |  Von  |  Presseportal

Seoul, Südkorea (ots/PRNewswire) – Am Mittwoch startete in Seoul ein internationales Forum, um über Südkoreas Errungenschaften in der globalen Zusammenarbeit zu berichten und seine zukünftigen Rollen und Herausforderungen in der Zeit nach Covid-19 zu erkunden. Das National Research Council for Economics, Humanities and Social Sciences und die Korea Land & Housing Corp. sind Gastgeber des Kongresses, der von rund 150 staatlichen und öffentlichen Institutionen unterstützt wird.

Die Global Korea Convention 2020 wurde mit einer dreitägigen Zeremonie im K-Hotel Seoul eröffnet, an der rund 30 Würdenträger persönlich und online teilnahmen, darunter Angel Gurria, Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Premierminister Chung Sye-kyun und der Sprecher der Nationalversammlung Park Byeong-seug.

Mehrere Dutzend Regierungsstellen und öffentliche Einrichtungen sollen verschiedene Erfahrungen mit der Public Diplomacy und der internationalen Zusammenarbeit seit der Unabhängigkeit Koreas 1945 sowie ihre Bemühungen um eine öffentliche Diplomatie vorstellen, deren Schwerpunkt auf Frieden, Menschenrechten, Demokratie und Werten liegt, die eine nachhaltige Entwicklung der Menschheit ermöglichen.

Insbesondere soll die Konvention die vielfältigen und reichen Erfahrungen Südkoreas als weltweit einziges Land, das sich von einem Hilfeempfänger- zu einem Geberland gewandelt hat, ins Rampenlicht rücken.

Während der Eröffnungszeremonie hielt Chung eine Videoansprache zur Gratulation, und die ehemalige norwegische Premierministerin Gro Harlem Brundtland hielt eine Grundsatzrede mit dem Titel „Internationale Zusammenarbeit für Weltfrieden und nachhaltige Entwicklung.“

Bei der Eröffnungszeremonie wurde auch eine „Visionserklärung“ verkündet, in der eine Vision von Südkoreas Zukunft als weltweit führendes Land verkündet wurde, das zu internationalem Frieden, Wohlstand und nachhaltiger Entwicklung beiträgt.

„Mit der Annahme eines „inklusiven Multilateralismus“ als unseren Grundwert unternimmt Korea seinen ersten Schritt nach vorn, um eine neue Welle der Zusammenarbeit zu bilden, die den Weltfrieden, den gemeinsamen Wohlstand und die nachhaltige Entwicklung anstrebt“, sagte es.

Gastgeber und Organisatoren sagten, dass die Bemühungen Seouls zur Überwindung der Coronavirus-Pandemie, die als „K-Quarantine“ bezeichnet wird, und die koreanische New Deal-Initiative, die darauf abzielt, das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen durch digitale und grüne Projekte anzuregen, auf dem Kongress intensiv diskutiert werden.

In einer besonderen Veranstaltung wird der Minister of Oceans and Fisheries Moon Seong-hyeok ein Videokonferenzinterview mit koreanischen Forschern führen, die auf der zweiten Antarktisbasis der Nation, Jang Bogo, stationiert sind.

Im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus werden alle Programme des Kongresses live auf der Website des Kongresses (globalkoreaconvention.kr) übertragen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1361932/Global_Korea_Convention.jpg

Pressekontakt:

Lee Soo-Han (+82-44-211-1018
shlee@nrc.re.kr)

Original-Content von: National Research Council for Economics, Humanities, and Social Sciences übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Globale Korea Convention öffnet sich, um Seouls Erfolge in der internationalen Zusammenarbeit hervorzuheben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.