Lizenzvertrag: L’Oréal kooperiert mit niederländischem Biotech-Unternehmen Micreos, Pionier im Bereich zielgerichteter bakterieller Biotechnologie

29.10.2020 |  Von  |  Presseportal

Clichy, Frankreich und Den Haag, Niederlande (ots/PRNewswire) – L’Oréal und Micreos haben heute die Unterzeichnung eines Lizenzvertrags bekannt gegeben. Die Unternehmen wollen ihre Expertise in Bezug auf das Hautmikrobiom, die Gemeinschaft der auf der Haut lebenden Bakterien und Mikroorganismen, bündeln. Micreos wird L’Oréal im Rahmen der Vereinbarung Zugang zu einem seiner Endolysine gewähren. Konkret geht es um ein aktives Protein, das in kosmetischen Anwendungen genutzt werden kann. Dieses aktive Protein bekämpft erstmals nur unerwünschte Bakterien der Hautflora, die für viele Hautprobleme verantwortlich sind, während es die guten Bakterien verschont.

Seit 15 Jahren führt L’Oréal Forschung & Innovation in Kooperation mit wissenschaftlichen Einrichtungen klinische Studien durch, um die Rolle des Hautmikrobioms besser zu verstehen. „Die Partnerschaft mit Micreos eröffnet uns vielversprechende Möglichkeiten im Hinblick auf High-Tech-Kosmetik“, sagt Laurent Attal, Executive Vice President Research & Innovation L’Oréal.

Micreos entwickelt neue biologische Therapien auf Basis von Phagen- und Endolysin-Technologie. Mark Offerhaus, CEO von Micreos: „Wir erwarten, dass diese Partnerschaft bahnbrechend sein wird. L’Oréal ist seit Jahrzehnten führend in Sachen Hautpflege. Micreos ist Pionier im Bereich der gezielten bakteriellen Biotechnologie. Wenn wir zusammenarbeiten und unsere Stärken bündeln, können Millionen profitieren.“ Micreos‘ Programm zur Arzneimittelentwicklung setzt unter anderem auf Endolysine, die Staphylococcus-Bakterien zum Ziel haben. Diese Bakterien verursachen oder verschlimmern verschiedenste Gesundheitsprobleme einschließlich Hauterkrankungen.

Über Micreos

Micreos entwickelt neuartige biologische Therapien auf der Basis von Phagen- und Endolysin-Technologie und gilt als führend auf diesem Gebiet. Das Unternehmen stellt die weltweit ersten gezielt wirkenden antibakteriellen Produkte her. 2018 ist diese Technologie als Europas bedeutsamste Innovation ausgezeichnet worden. Mit einem Hauptsitz in den Niederlanden und einem Technologiezentrum in Zürich hat das Unternehmen drei separate Geschäftsbereiche: Pharma, OTC und Lebensmittelsicherheit.

Micreos‘ Programm zur Arzneimittelentwicklung umfasst Endolysine, die auf S. aureus abzielen und unter anderem bei Neurodermitis, diabetischen Wundinfektionen oder Sepsis eigesetzt werden sollen. Micreos arbeitet dabei eng mit der ETH Zürich und vielen medizinischen und technologischen Zentren zusammen, darunter das Erasmus Medical Center (Rotterdam, NL), das Public Health Lab Kennemerland (Haarlem, NL), das Akademische Zentrum für Zahnmedizin Amsterdam und die Universität Kopenhagen.

Über L’Oréal

Seit mehr als 110 Jahren steht L’Oréal im Dienst der Schönheit. Mit einem einzigartigen Portfolio von 36 internationalen, vielfältigen und sich ergänzenden Marken erzielte der Konzern im Jahr 2019 einen Umsatz von 29,87 Milliarden Euro und beschäftigt 88.000 Mitarbeiter. Als das weltweit führende Kosmetikunternehmen ist L’Oréal in allen Vertriebskanälen vertreten: im Massenmarkt, in Kauf- und Warenhäusern, Apotheken und Drogerien, Friseursalons, im Bereich Travel Retail sowie mit eigenen Geschäften im Einzelhandel und im e-Commerce.

Forschung und Innovation sind das Herzstück der Strategie von L’Oréal. 4.100 Forscher stützen sich auf ihre Expertise, um den Schönheitsbedürfnissen weltweit gerecht zu werden. Die Nachhaltigkeitsstrategie von L’Oréal definiert ehrgeizige Ziele, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Konzerns bis 2030 erreicht werden sollen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1278645/Micreos_Logo.jpg

Pressekontakt:

Melanie Stinn (m.stinn@micreos.com): +49-151-2126-1437

Original-Content von: Micreos übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Lizenzvertrag: L’Oréal kooperiert mit niederländischem Biotech-Unternehmen Micreos, Pionier im Bereich zielgerichteter bakterieller Biotechnologie

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.