Mit selbstreinigender Wasserflasche sammelt LARQ 10-Millionen-Dollar-Investition für plastikfreien Trinkgenuss ein / Markteinführung in Deutschland, Österreich, Schweiz ist nächster Wachstumsschritt

08.10.2020 |  Von  |  Presseportal

München/Köln (ots) –

- 10 Millionen USD Series-A-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen - Expansion in den deutschsprachigen Raum - Patentierte Technologie verwendet UV-C-Licht, um bis zu 99,9999% aller Keime in der Wasserflasche innerhalb von 60 Sekunden zu vernichten - Design-prämiertes Flaschensortiment unterstützt mit jedem Kauf die Initiative "1% for the planet". 

Weltweit reines Trinkwasser bereitstellen und den Plastikflaschenverbrauch zu reduzieren, das ist das Anliegen von LARQ. Die erste sich selbstreinigende und wasseraufbereitende Flasche der Welt nutzt eine patentierte UV-C-Technologie und sorgt für die Eliminierung von bis zu 99,9999% aller Keime und Mikroorganismen. Nach einer Finanzierungsrunde von 10 Mio. USD expandiert die designprämierte „hydration brand“ nach ihrem Erfolg in den USA und UK nun in die DACH-Region.

Eine nachhaltige Idee für weniger Plastikverbrauch

Seitdem das Arbeiten im Homeoffice von heute auf morgen für viele Menschen zum Alltag gehört, verändern sich auch andere Gewohnheiten. Immer mehr Menschen greifen zu Leitungswasser. Und doch zeigen Studien, dass Deutschland bisher beinahe Weltmeister im Plastikflaschen-Verbrauch ist, gleich hinter den USA und China.*

„Wir wissen, dass die Versorgung mit reinem Wasser von unterwegs und stinkende Flaschen die größten Hindernisse sind, weshalb Menschen keine Mehrwegflaschen nutzen“, sagt Justin Wang, CEO und Co-Founder von LARQ.

LARQ reagiert mit seinem Angebot einer selbstreinigenden Flasche genau auf dieses Bedürfnis und sorgt für sicheren Trinkgenuss. So trägt LARQ zur Reduktion von Plastikmüll bei und leistet einen aktiven Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag.

Vom erfolgreichen Crowdfunding zur Series-A-Finanzierungsrunde

Im Jahr 2017 war LARQ mit einer Kickstarter-Kampagne gestartet und konnte dort 1,7 Mio. USD einwerben. Diese Kampagne zählt heute immer noch zu einer der erfolgreichsten weltweit. Nach der Markteinführung in den USA und in UK konnten bis heute über 75.000 Einheiten verkauft werden. Der monatliche Umsatz liegt zuletzt bei über einer Million Euro.

Wir freuen uns, dass wir durch das neue Kapital in der Lage sind, mit LARQ international zu expandieren und endlich auf den für uns wichtigen deutschsprachigen Markt zu gehen. Hier besteht ein großes Interesse an nachhaltigen Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Mit unserer Mission, Einwegkunststoffe zu reduzieren, sind wir hier genau richtig„, sagt Justin Wang.

Heute wird LARQ bereits in 16 Ländern verkauft, unter anderem in weltbekannten Kaufhäusern und Concept Stores wie Harrods, Selfridges und Net-a-Porter und sogar im Shop des Deutschen Museums.

Patentierte Flaschen-Technologie

Das Besondere an der LARQ Flasche ist die Ausstattung mit einer UV-C-Lichtquelle. Diese verhindert, dass sich Bakterien und Viren im Wasser des Gefäßes bilden. Damit wird das Trinkwasser sterilisiert und die gründliche Reinigung der Flasche vereinfacht. Die LARQ Flaschen sind die einzigen der Welt, die PureVisTM UV-C verwenden. Dabei handelt es sich um eine patentierte 280-Nanometer-UV-C-Technologie, die alle 2 Stunden automatisch aktiviert wird und auch bei Bedarf per Knopfdruck aktiviert werden kann. Dies aktiviert die UV-C-Technologie, die Keime und andere Mikroorganismen bis zu 99,9999% durch die Spaltung deren DNA wirksam zerstört.

Prämiertes Design und Funktionalität

Bereits 2019 wurde die LARQ Flasche mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnet. Als besonderen Trend hatte die Jury bereits das Thema Nachhaltigkeit erkannt und LARQ als Designflasche mit der höchsten Auszeichnung des Wettbewerbs bedacht. Eine polierte Edelstahloberfläche im Inneren reflektiert und verteilt das UV-C-Licht in alle Bereiche und sorgt so für optimale Hygiene. Der Li-Polymer-Akku hält bis zu einem Monat lang. LARQ Bottels sind frei von BPA, BPS und Phthalaten und unterscheiden sich damit von jeder herkömmlichen UV-Wasserreinigungs-Technologie auf dem Markt.

Nachhaltiges Engagement

LARQ reduziert nicht nur durch seine eigenen Produkte den Verbrauch von Einweg-PlastikfAnklaschen, sondern spendet dauerhaft 1 % seiner Einnahmen zugunsten verschiedener Wohltätigkeitsorganisationen, die sich bemühen, den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu verbessern und die Verschmutzung durch Plastik zu vermeiden. Dazu ist LARQ Partner der Unternehmensinitiative „1% for the Planet„.

Das LARQ Flaschensortiment

LARQ ist bisher in zwei Linien erhältlich, die „LARQ Bottle“ und die „LARQ Bottle Movement“.

LARQ Bottle verfügt über eine Thermofunktion, die den Wasserinhalt 12 Stunden lang warm oder 24 Stunden lang kalt hält. Die in fünf dezenten Farben pulverbeschichtete LARQ Bottle eignet sich perfekt für das Büro, einen Wochenendtrip und unterschiedliche Klima-Gegebenheiten. Sie ist in zwei Größen erhältlich (500 ml und 740 ml) und kostet im Einzelhandel zwischen 109 EUR und 129 EUR (UVP).

LARQ Bottle Movement ist eine federleichte Edelstahlkonstruktion, die sich ohne Thermofunktion vor allem für Outdoor-Abenteuer, Rucksack-Wanderungen oder den Gang ins Fitnessstudio eignet. Sie ist ebenfalls in zwei Größen erhältlich (710ml und 950ml) und kostet im Einzelhandel zwischen EUR 89 bis EUR 109 (UVP).

Über LARQ

LARQ kombiniert innovative Technologie mit inspirierendem Design, um den Menschen einen nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und den Konsum von Einweg-Plastik zu reduzieren. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der San Francisco Bay Area, CA, USA. Mitbegründer und CEO Justin Wang ist ein führender Vertreter der Design-, Technologie- und Nachhaltigkeitsbranche.

Über die LARQ Investoren

Es wurden Investitionen in Series-A-Finanzierungen von Seventure, DCM und prominenten Anteilseignern wie dem NBA-Champion Draymond Green, der Capricorn Investment Group (zu deren früheren und aktuellen Investitionen Tesla, Joby Aviation, QuantumScape und SpaceX gehören), Heuristic Capital und Augment Ventures eingeworben. Zusätzlich zu der Ankündigung der Finanzierungsrunde werden Amanda Chaperot von Seventure, David Cheng von DCM und Mike Liao von Heuristic Capital in den Verwaltungsrat von LARQ eintreten.

Links:

https://www.livelarq.com

https://twitter.com/livelarq

https://www.instagram.com/livelarq/

https://www.facebook.com/livelarq

https://www.onepercentfortheplanet.org/

*Financial-Times-Artikel: Pandemic adds to the drain on bottled water

https://www.ft.com/content/981f3f16-9625-4c47-b67d-0a4dd23cbd79

LARQ Hashtags:

#DrinkBrilliant

#JoinTheMovement

Pressekontakt:

Für Interview-Anfragen mit dem Gründer oder weiteres Bildmaterial kontaktieren Sie bitte:
Martin Steinbach (Little Leaf Agency)
martin@littleleaf.agency
+49 151 61119000

Original-Content von: LARQ übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Mit selbstreinigender Wasserflasche sammelt LARQ 10-Millionen-Dollar-Investition für plastikfreien Trinkgenuss ein / Markteinführung in Deutschland, Österreich, Schweiz ist nächster Wachstumsschritt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.