Costa Rica meldet rekordverdächtige 16.718 neue Arbeitsplätze dank ausländischer Direktinvestitionen im Jahr 2019

19.12.2019 |  Von  |  Presseportal

San Jose, Costa Rica (ots/PRNewswire) – Die Costa Rican Investment Promotion Agency (CINDE) gab ihre Performance-Ergebnisse für 2019 bekannt. Mir ihrer praxisbezogenen Arbeit trägt die Agentur direkt zu den von den Vereinten Nationen festgelegten Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) im Land bei. CINDE trägt insbesondere zu 4 dieser SDGs bei – menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Gleichberechtigung, Industrie, Innovation und Infrastruktur sowie qualitativ hochwertige Ausbildung – und erläutert, welchen Einfluss ausländische Direktinvestitionen (ADI) auf diese Ziele haben.

SDG-Ziel: MENSCHENWÜRDIGE ARBEIT UND WIRTSCHAFTSWACHSTUM

Multinationale Unternehmen, die von CINDE unterstützt werden, schufen im Jahr 2019 16.718 neue Arbeitsplätze, davon 10.141 Netto-Arbeitsplätze – eine Rekordzahl, obwohl die weltweiten Zuflüsse ausländischer Direktinvestitionen (ADI) 2018 weiter zurückgingen und dieser Abwärtstrend in diesem Jahr voraussichtlich beibehalten wird.

Der CINDE-Kundenstamm umfasst über 300 multinationale Unternehmen, die zum Jahresende 2019 insgesamt 118.245 direkte Arbeitsplätze und 58.980 indirekte Arbeitsplätze repräsentieren. Diese dynamische Entwicklung ist das Ergebnis eines jährlichen Nettobeschäftigungswachstums von 9,9 % seit 2015.

In diesem Jahr wurden außerdem 547 neue Arbeitsplätze außerhalb der Metropolregion (Greater Metropolitan Area, GMA) geschaffen; hier konnte in den letzten vier Jahren eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 10,1 % verzeichnet werden.

„In einem internationalen Kontext, in dem die ADI-Zuflüsse weiter zurückgehen und immer mehr Nationen um Investitionen konkurrieren, ist es wirklich bemerkenswert, diese positiven Ergebnisse zu sehen. Dies ermutigt uns, auch weiterhin zur Entwicklung unseres Landes beizutragen“, sagte Jorge Sequeira, geschäftsführender Direktor von CINDE.

Er fügte hinzu: „Wir sind bestrebt, uns als weltweit führende Agentur zur Förderung von Investitionen noch mehr zu profilieren, indem wir auf Kundenorientierung setzen und Unternehmen dabei unterstützen, sich reibungslos in unserem Land zu etablieren. CINDE ist ein wahrer Verbündeter für die strategische Geschäftsentwicklung von internationalen Unternehmen.

CINDE würdigt insbesondere das Beschäftigungswachstum in Regionen außerhalb des GMA-Gebietes, das durch multinationale Unternehmen mit Unterstützung der Agentur in mehr als 20 Gemeinden erzielt wurde. Diese positiven Ergebnisse sind dank des aktiven Engagements mit den Gemeinden, den lokalen Regierungen und den Schulen in jeder Region möglich. CINDE arbeitet weiterhin mit vielen verschiedenen Regionen zusammen, um Talent zu fördern, Kompetenzen zu verbessern und mehr Investitionsmöglichkeiten zu schaffen.

Das stetige Beschäftigungswachstum durch multinationale Unternehmen zeigt deren starke Präsenz und ihr Vertrauen in Costa Rica als strategische Region, wobei 60 % dieser Unternehmen die Zahl der Arbeitsplätze im Jahr 2019 erhöhen und 6 % ihr Beschäftigungsniveau konstant halten konnten.

Amazon Costa Rica wird besonders hervorgehoben, da bei dieser Organisation Wachstum und Innovation im Vordergrund stehen. Amazon beschäftigt im Land mehr als 9500 Mitarbeiter. Ein virtuelles Dienstleistungszentrum mit 1050 Positionen wird als vollständiges Work-from-Home-System betrieben. Dadurch konnten 53 % der Arbeitsplätze in Regionen außerhalb des GMA-Gebietes besetzt werden. Außerdem werden für 50 % der Positionen Frauen beschäftigt.

SDG-Ziel: GLEICHBERECHTIGUNG

Multinationale Unternehmen, die mit CINDE arbeiten und von der Agentur unterstützt werden, fördern aktiv Frauen am Arbeitsplatz. Im Jahr 2019 wurden 50 % der von diesen Unternehmen geschaffenen Netto-Arbeitsplätze mit weiblichen Mitarbeitern besetzt, wobei der Landesdurchschnitt bei 39 % liegt.

SDG-Ziel: INDUSTRIE UND INNOVATION

Durch die Stärkung von ADI diversifiziert sich die wirtschaftliche Landschaft in Costa Rica ganz wesentlich, und es können gleichzeitig die Chancen der vierten industriellen Revolution genutzt werden, sodass das Land erfolgreich ein aktiver Teil der internationalen Wissensgesellschaft werden kann.

CINDE berichtet über 44 neue Investitionsprojekte im Jahr 2019:

- 19 neue Unternehmen  - 25 Diversifizierungsprojekte, also neue Prozesse und Divisionen 

Darüber hinaus bestätigt CINDE die Konsolidierung von Geschäftsaktivitäten durch das Portfolio multinationaler Unternehmen in Costa Rica, was zu 56 Reinvestitionsprojekten führte: eine Rekordzahl im Bereich der Reinvestitionen.

- 56 Reinvestitionsprojekte: 31 Reinvestitionen durch Expansion und    25 Projekte durch Diversifizierung  - 24 % mehr als im Jahr 2018 

SDG-Ziel: QUALITÄTSSTARKE AUSBILDUNG

CINDE unterstützt weiterhin wichtige Bildungsprojekte, dank derer über das gesamte Jahr hinweg 3.888 Personen gefördert werden konnten. Diese Initiativen sind Teil der strategischen Programme der Organisation, die darauf abzielen, die Talententwicklung zu fördern und die Fachkenntnisse für die Arbeitsplätze der Zukunft zu stärken.

Kontakt:

Carlos Morales
506-2201-2830
cmorales@cinde.org

Original-Content von: Costa Rican Investment Promotion Agency übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Costa Rica meldet rekordverdächtige 16.718 neue Arbeitsplätze dank ausländischer Direktinvestitionen im Jahr 2019

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.