Erkunden Sie globale Compliance-Probleme im European Compliance & Ethics Institute der SCCE

17.12.2019 |  Von  |  Presseportal

Minneapolis (ots/PRNewswire) – Compliance- und Ethikfragen beeinflussen den Ruf, das Ergebnis und den Erfolg jedes Unternehmens. Für die europäische Compliance-Community ist es von entscheidender Bedeutung, über die neuesten Vorschriften, Strategien und Lösungen auf dem Laufenden zu bleiben.

Auf der 8. Jahrestagung des European Compliance & Ethics Institute (ECEI) vom 16. bis 18. März in Amsterdam werden Compliance-Experten aus ganz Europa und der ganzen Welt die Herausforderungen der Compliance angehen, Best Practices ausloten und die Instrumente zur Verbesserung Ihres Compliance-Programms nutzen.

„Multinationale Unternehmen stehen vor großen und scheinbar unüberwindbaren Herausforderungen in Bezug auf Compliance und Ethik“, so Gerry Zack, CEO der SCCE & HCCA. „Unsere jährliche Veranstaltung bietet Branchenvertretern die Möglichkeit, mit Compliance-Experten aller Ebenen und mit einer einzigartigen europäischen Perspektive zusammenzuarbeiten und Ideen und Lösungen auszutauschen.“

Das ECEI bietet über 30 Sitzungen und Diskussionsgruppen, die sich mit globalen Compliance-Herausforderungen befassen, wie z. B. Korruptionsbekämpfung, Umsetzung der globalen Handelskonformität, Bewertung der Reife der Compliance-Kultur, Krisenmanagement, Untersuchungen und Einhaltung der Gesundheitsvorschriften.

Zu den Höhepunkten der Tagesordnung gehören diese allgemeinen Sitzungen:

- The SFO: Current Priorities and Future Directions (Das SFO:    Aktuelle Prioritäten und zukünftige Richtungen), Matthew Wagstaff,    Head of Fraud and Corruption, Division A des Serious Fraud Office    im Vereinigten Königreich  - From Crisis to an Electric Future - Inside the Cultural    Transformation of One of the Largest Companies in the World (Von    der Krise in eine elektrische Zukunft - Einblick in den kulturellen   Wandel eines der größten Unternehmen der Welt), Dr. Kurt Michels,    Chief Compliance Officer des Volkswagen-Konzerns  - Staying Positive in the Face of Obstacles (Positiv bleiben    angesichts von Hindernissen), Karina Hollekim, professionelle    Freeskierin und B.A.S.E.-Springerin 

Besuchen Sie www.corporatecompliance.org/2020ECEI für weitere Informationen und um sich für die Konferenz zu anzumelden.

Informationen zur SCCE

Die Society of Corporate Compliance and Ethics (SCCE) ist eine gemeinnützige, mitgliederbasierte Vereinigung für Compliance- und Ethikfachleute. Seit 2004 setzt sich die SCCE für ethische Praktiken und Compliance-Standards ein, um den nachhaltigen Erfolg und die Integrität von Unternehmen weltweit und in allen Branchen zu fördern. Mit Hauptsitz in Minneapolis, MN, bedient SCCE mehr als 7.500 Mitglieder in über 100 Ländern auf der ganzen Welt.

Die SCCE bietet mehr als 40 Bildungskonferenzen pro Jahr, wöchentliche Webkonferenzen, Publikationen, Trainingsressourcen, Zertifizierungsangebote und Netzwerke für Karriereplanung und Programmentwicklung.

Besuchen Sie die SCCE-Website unter www.corporatecompliance.org oder rufen Sie 888.277.4977 an.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/587233/Society_of_Corporate_Compliance_Logo.jpg

Kontakt:

Valerie Vigdahl
valerie.vigdahl@corporatecompliance.org

Original-Content von: Society of Corporate Compliance and Ethics (SCCE) übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Erkunden Sie globale Compliance-Probleme im European Compliance & Ethics Institute der SCCE

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.