Schweizer Unternehmen strömen in die Public Cloud

25.11.2019 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots/PRNewswire) – Laut ISG Provider Lens(TM)-Studie verlagern immer mehr Schweizer Unternehmen CRM-, ERP- und Unified Communications-Aufgaben in die Cloud

Die Ausgaben der Schweizer Unternehmen für Public Cloud-Services wachsen schneller als im weltweiten Durchschnitt, da zahlreiche Aufgaben in die Cloud verlagert werden. Dies meldet eine heute veröffentlichte Studie von Information Services Group (ISG (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2652695-1&h=2741904090&u=http%3A%2F%2Fwww.isg-one.com%2F&a=ISG)) (Nasdaq: III (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2652695-1&h=1780381935&u=http%3A%2F%2Fwww.nasdaq.com%2Fsymbol%2Fiii&a=III)). ISG ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment.

Der „ISG Provider Lens(TM) Public Cloud – Solutions & Service Partners Switzerland 2019“ zeigt, dass die Public Cloud-Ausgaben in der Schweiz im zweiten Quartal 2019 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um rund 20 Prozent gewachsen sind, während das weltweite Wachstum im gleichen Zeitraum rund 14 Prozent aufwies. Schweizer Unternehmen verlagern vor allem Aufgaben in den Bereichen Customer Relationship Management (CRM), Unified Communications (UC) und zunehmend auch Enterprise Resource Planning (ERP) in die Cloud, so die Studie.

Die Entwickler-Community des Landes nutzt zunehmend PaaS-bezogene Technologien und treiben dadurch das Interesse von Unternehmen an der Cloud weiter voran, so die Studie weiter. Zudem führten die wachsenden Datenmengen seitens Kunden und anderer Quellen dazu, dass Schweizer Unternehmen die Public Cloud in den Blick nehmen.

„Schweizer Unternehmen treiben eine Vielzahl digitaler Initiativen voran, welche die Cloud-Ausgaben wachsen lassen“, sagt Andrea Spiegelhoff, Partner bei ISG Information Services Group DACH. „Das Datenvolumen aus digitalen Quellen wie dem Internet der Dinge wächst rasant. Die in der Cloud verfügbaren Analysewerkzeuge unterstützen die Unternehmen dabei, diese Daten zu interpretieren und zu nutzen.“

Die Studie zeigt, dass Schweizer Unternehmen bei der Auswahl von Cloud-Anbietern stärker auf den auf den Standort der Rechenzentren, den Managed Services-Support und die Vertragsflexibilität achten als auf das Portfolio der angebotenen Funktionen. Besondere Bedeutung komme im Schweizer Markt auch den europäischen Datenschutzgesetzen zu, welche die lokale Speicherung bestimmter Daten vorschreiben, so die Studie.

Vor diesem Hintergrund haben Microsoft und Google kürzlich beschlossen, Public-Cloud-Services von der Schweiz aus anzubieten, heißt es im Bericht. Amazon Web Services (AWS) könnte in Kürze folgen.

Schweizer Unternehmen setzen auch aus Gründen der Kostensenkung und -optimierung auf Public Cloud-Services, führt die Studie weiter aus. Die Unternehmen in der Schweiz setzen laut ISG-Studie oft auf eine Multi-Cloud-Strategie. Dabei hätten viele Unternehmen aufgrund der komplexen Cloud-Ökosysteme Schwierigkeiten, ihre Ausgaben zu kontrollieren. In der Folge fragen diese Unternehmen Kostenmanagement-Tools bei den Service-Anbietern nach. Dabei gehe der Trend hin zum Einsatz mehrerer Public Cloud-Provider. Dies führe dazu, dass sich einige Anbieter auf individuelle Plattformen spezialisieren und dass Hyperscaler kundenspezifische Anforderungen adressieren.

Auch im Ökosystem der Managed Services-Anbieter durchläuft der Schweizer Cloud-Markt laut ISG-Studie gerade große Veränderungen, da immer mehr Dienstleister den Markt betreten. Dabei werden kleinere Anbieter zum Teil von großen Systemintegratoren übernommen. Diese wollen damit entweder den Wettbewerb ausschalten oder Marktnischen besetzen.

Der „ISG Provider Lens Public Cloud – Solutions & Service Partners Switzerland 2019“ bewertete die Fähigkeiten von 54 Providern in drei Marktsegmenten (Quadranten): „Public Cloud Transformation Services“, „Managed Public Cloud Services“ und „IaaS – PaaS (Hyperscale) Services“.

Die Studie führt Accenture, Atos, Capgemini, DXC Technology, Swisscom und T-Systems in zwei Quadranten als „Leader“ auf. Avectris, AWS, Fujitsu, Google, IBM, Microsoft, Netcloud, Rackspace, Red Hat, VSHN und Wipro sind „Leader“ in einem Quadranten.

Der „ISG Provider Lens(TM) Public Cloud – Solutions & Service Partners Switzerland 2019“ ist für „ISG Insights(TM)“-Abonnenten sowie für den sofortigen Einzelkauf auf dieser Website (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2652695-1&h=2096941424&u=https%3A%2F%2Fresearch.isg-one.com%2Freportaction%2FQuadrant-PC-Switzerland-2019-DE%2FMarketing&a=Website) verfügbar.

Über ISG Provider Lens(TM)

Die Studienreihe ISG Provider Lens(TM) Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa und Lateinamerika sowie in den USA, Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Skandinavien und Brasilien. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2652695-1&h=329654685&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Dde%26o%3D2357233-1%26h%3D4186102347%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fc212.net%252Fc%252Flink%252F%253Ft%253D0%2526l%253Den%2526o%253D2357233-1%2526h%253D861194039%2526u%253Dhttps%25253A%25252F%25252Fisg-one.com%25252Fresearch%25252Fisg-provider-lens%2526a%253Dwebpage%26a%3DWebseite&a=Webseite): https://isg-one.com/research/isg-provider-lens.

Die ISG Provider Lens(TM)-Serie ergänzt die ISG Provider Lens Archetype-Studien, die als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente bewerten.

Über Information Services Group (ISG)

ISG (Information Services Group) (ISG), (NASDAQ: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 700 Kunden, darunter mehr als 70 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, des Weiteren auf Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerkbetrieb, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.isg-one.com und www.isg-one.de.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/454165/ISG_Logo.jpg

Kontakt:

Pressekontakt:

Philipp Jaensch
ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo
Palmer Hargreaves für ISG
+49 152 341 464 63
mlongo@palmerhargreaves.com

Original-Content von: Information Services Group, Inc. (ISG) übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Schweizer Unternehmen strömen in die Public Cloud

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.