Jolywood stellt auf der Solar Asset Management MENA 2019 die Vorteile bifazialer PV-Module des Typs N vor

25.11.2019 |  Von  |  Presseportal

Taizhou, China (ots/PRNewswire) – Dr. Liu Zhifeng, Direktor von Jolywood Taizhou, Chinas führender Hersteller von PV-Modulen, wurde zur Solar Asset Management MENA 2019 eingeladen, um die Hauptfunktionen bifazialer Typ-N-Module vorzustellen, die den internen Zinsfuß (Internal Rate of Return, IRR) von Solarkraftwerken im Nahen Osten stark gesteigert haben. Die von SolarPlaza ausgerichtete Veranstaltung brachte Hunderte von Vertretern und Solarinvestoren von internationalen EPC-Anbietern (Engineering, Procurement and Construction), Testinstitutionen und Erstausrüstern am 17. und 18. November unter einem Dach zusammen. Bei Sitzungen wurden das Investitionsumfeld, Finanzierungsmöglichkeiten, Qualitätskontrollen und Asset-Management für den PV-Markt besprochen.

In den MENA-Ländern (Nahost und Afrika) wurde in vergangenen Jahren eine vermehrte Installation von Solaranlagen verzeichnet. Aufgrund der ganzjährig vielen Sonnenstunden eignet sich die Region hervorragend für Solarenergie, doch kann die enorme Hitze viele aktuell verfügbare Technologien beschädigen. Das wirft die Frage auf, ob Solarenergie in der Region überhaupt realisierbar ist.

„Extreme Hitze und Sandstürme stellen große Herausforderungen für die Effizienz installierter Photovoltaiksysteme in der Region dar. Das Design der leistungsstarken bifazialen Typ-N-Module von Jolywood berücksichtigt die Klimadynamik und die geografischen Eigenheiten des Nahen Osten und sind somit eine effektive Lösung für Investoren, die eine höhere Anlagerendite für Solaranlagen garantiert, die in dieser Region gebaut werden“, so Dr. Liu.

Während der Konferenz präsentierte Jolywood weltweiten Branchenführern seine bahnbrechenden Lösungen, um die Entwicklung von Solarenergie im Nahen Osten voranzutreiben. Liu zeigte die Funktionen der NTOPcon-Batterietechnologien auf, deren Schwerpunkt auf Effizienz, Konvertierungsrate und Zuverlässigkeit liegt. Diese helfen, die mit intensiver Hitze verbundenen Probleme zu bewältigen und steigern die langfristigen Vorteile für lokale Investoren:

- Erstens: hohe Effizienz. Der Wirkungsgrad in der Massenfertigung    von Jolywood NTOPCon-Solarzellen hat 23,2 % erreicht, bei einer    Leistungskapazität der Module in der Massenfertigung von 440-455W.    Im Vergleich zu den aktuell verfügbaren Spezifikationen ist dies    eine enorme Steigerung. Laut Statistiken, die auf Umwelttests im    Nahen Osten basieren, wird geschätzt, dass jede    10W-Leistungssteigerung der bifazialen Module von Jolywood die    Gesamtsystemkosten (Balance of System, BOS) um 1 Cent senken kann.  - Zweitens: hoher Energiegewinn. Durch den stark reflektierenden    Boden in der Wüstenregion beläuft sich der höchstmögliche    Energiegewinn der bifazialen Typ-N-Module von Jolywood auf bis zu    27,3 %. Laut Statistiken von Fremdprüfungen ist der Energiegewinn    der bifazialen Typ-N-Produkte von Jolywood um 5-7 % höher als bei    bifazialen PERC-Produkten und um 13-15 % höher als bei monofazialen   PERC-Produkten.  - Drittens: hohe Zuverlässigkeit. Hitzebeständigkeit wurde als    wichtiges Kriterium für die langfristige Stabilität von    Solarmodulen identifiziert. Insbesondere die Dauerbelastung durch    extreme Temperaturen führt zu licht- und temperaturinduzierter    Degradation (Light and Elevated Temperature-Induced Degradation,    LeTID). Die durchschnittliche Betriebstemperatur eines Solarmoduls    ist höher als 75ºC, was bedeutet, dass für die LeTID-Probleme in    dieser Region eine Lösung gefunden werden muss. Typ-N-Module bieten   den deutlichen Vorteil geringer LeTID, was sie zur idealen Wahl für   solche Bedingungen macht. Um dieses entscheidende Problem weiter zu   bewältigen, hat Jolywood seine Module für geringere LID optimiert    und diese von 1 % im ersten Jahr auf 0,4 % in den folgenden Jahren    verbessert. Basierend auf der Kalkulation beider Bedingungen    entspricht dies einer Steigerung der Energieerzeugung von 6,32 %    über 25 Jahre. 

Seit der Einführung des Produkts sind die bifazialen NTOPCon-Module von Jolywood bei lokalen Monteuren sehr beliebt. Jolywood hat alleine 2019 kumulativ 500MW an den Nahen Osten geliefert, einschließlich des 125MW-Projekts im Oman, das weltweit größte Typ-N-Solarkraftwerk. Die Anlage soll im Dezember mit dem nationalen Stromnetz verbunden werden.

Informationen zu Jolywood

Jolywood (SZ: 300393) ist weltweit führend in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von PV-Backsheets, hocheffizienten bifazialen monokristallinen Solarzellen vom Typ N und von bifazialen Modulen. Jolywood (Suzhou) Sunwatt Co. Ltd. (Jolywood Suzhou) wurde 2008 gegründet und ist der weltweit größte Hersteller für Photovoltaik-Backsheets, mit einer jährlichen Produktionskapazität von mehr als 100 Millionen Quadratmetern. Jolywood (Taizhou) Solar Technology Co. Ltd. (Jolywood Taizhou), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Jolywood Suzhou, wurde 2016 gegründet und steht seit 2017 mit 2,4 GW Fertigungskapazität für bifaziale Solarzellen des Typs N an der Spitze der globalen Solarbranche.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1034958/2019SAM_MENA_Solarplaz.jpg

Kontakt:

Pressekontakt:

Andrea Zhang
+86-13816869782

Original-Content von: Jolywood übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Jolywood stellt auf der Solar Asset Management MENA 2019 die Vorteile bifazialer PV-Module des Typs N vor

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.