Astana Club 2019: In Kasachstan werden die globalen Risiken für Eurasien für das Jahr 2020 bekannt gegeben

08.11.2019 |  Von  |  Presseportal

Nur-Sultan, Kasachstan (ots/PRNewswire) – Am 11. und 12. November 2019 wird in Nur-Sultan, der Hauptstadt Kasachstans, die fünfte Jahrestagung des Astana Clubs veranstaltet.

Experten werden auf dieser Tagung die wichtigsten geopolitischen und sicherheitspolitischen Fragen zur Zukunft Eurasiens und zur Dynamik globaler Prozesse diskutieren.

Das fünfte Treffen des Clubs wird vom Institut für Weltwirtschaft und Politik unter der Leitung der N. Nasarbajew-Stiftung organisiert und steht unter dem Motto „Greater Eurasia: On the Way to New Architecture of Global Cooperation“ (Großraum Eurasien: Auf dem Weg zu einer neuen Architektur der globalen Zusammenarbeit).

Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die derzeit verschärfte Konfrontation im Dreieck USA-China-Russland, das Wachstum des Handelsprotektionismus und einer populistischen Stimmung sowie die neue Eskalationswelle im Iran und in Nordkorea.

Besondere Aufmerksamkeit wird der Gestaltung der künftigen Architektur der Zusammenarbeit in Eurasien sowie der Suche nach Lösungen für die wichtigsten globalen Sicherheitsherausforderungen, wie beispielsweise die Frage der unkontrollierten Verbreitung von Kernwaffen, gewidmet.

Auf der Veranstaltung wird die nächste Ausgabe des Ratings Top 10 Risks for Eurasia in 2020, einer strategischen Vorausschau führender Experten aus der ganzen Welt über die 10 wichtigsten Risiken für Eurasien im Jahr 2020 vorgestellt.

An dem Treffen werden voraussichtlich mehr als 50 internationale Redner aus fast 30 Ländern teilnehmen, darunter ehemalige Staatschefs, ehemalige Premierminister, Minister und ein Nobelpreisträger.

Hauptredner des Astana Clubs:

- Mohamed ELBARADEI, Friedensnobelpreisträger (2005), Generaldirektor   der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) (1997-2009)  - Jacob FRENKEL, Vorsitzender von JP Morgan Chase International,    Vorsitzender des Kuratoriums, Group of Thirty (G30)  - José Manuel BARROSO, Präsident der Europäischen Kommission    (2004-2014), Premierminister Portugals (2002-2004),    nicht-exekutiver Vorsitzender von Goldman Sachs International  - Hamid KARZAI, Präsident der Islamischen Republik Afghanistan    (2004-2014)  - José Luis ZAPATERO, Premierminister Spaniens (2004-2011),    Generalsekretär der spanischen Sozialistischen Arbeiterpartei    (2000-2012)  - Yves LETERME, Premierminister Belgiens (2008, 2009-2011),    Generalsekretär der Internationalen IDEA (2014-2018)  - Danilo TÜRK, Präsident Sloweniens (2007-2012), stellvertretender    UN-Generalsekretär für politische Angelegenheiten (2000-2005)  - Yun BYUNG-SE, Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik    Korea (2013-2017)  - Franco FRATTINI, Außenminister Italiens (2002-2004, 2008-2011),    Vizepräsident der Europäischen Kommission (2004-2008)  - Mikhail FRADKOV, Direktor des Russischen Instituts für Strategische   Studien, Premierminister Russlands (2004-2007), Direktor des    russischen Auslandsnachrichtendienstes (2007-2016) 

Astanaclub.kz (https://astanaclub.kz/)

facebook.com/AstanaClubKZ/ (https://www.facebook.com/AstanaClubKZ/)

twitter.com/AstanaClub_kz (https://twitter.com/AstanaClub_kz)

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1025580/Astana_Club_Global_Risks_Eurasia_2020.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1025581/Astana_Club_Logo.jpg

Kontakt:

Pressekontakt:

Jansaya Toleukhan
pr@eamedia.org
+77782546004

Original-Content von: Institute of World Economics and Politics (IWEP) übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Astana Club 2019: In Kasachstan werden die globalen Risiken für Eurasien für das Jahr 2020 bekannt gegeben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.