SIFEM fördert die wirtschaftliche Beteiligung von Frauen in Entwicklungsländern

01.11.2019 |  Von  |  Presseportal

Bern (ots) – SIFEM, die Schweizerische Entwicklungsfinanzierungsgesellschaft, ist der „2XChallenge: Financing for Women“ beigetreten. Die Initiative will bis 2020 3 Milliarden US-Dollar zugunsten von Unternehmerinnen und für mehr Arbeitsplätze für Frauen in Entwicklungs- und Schwellenländern mobilisieren und dadurch die Frauen wirtschaftlich stärken.

SIFEM fördert ein langfristiges und nachhaltiges Wirtschaftswachstum in Entwicklungs- und Schwellenländern. Durch ihre Investitionen in kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie schnell wachsende Firmen hilft SIFEM diesen zu expandieren, sichere und formelle Arbeitsplätze zu schaffen und die Armut zu reduzieren.

Die Initiative «2X Challenge: Financing for Women» wurde 2018 durch die Entwicklungsfinanzierungsgesellschaften (EFG) der G-7 lanciert und hat bis heute bereits 2,5 Milliarden US-Dollar für Projekte verpflichtet. Ziel ist es, Frauen als Unternehmerinnen, als Führungskräfte in der Wirtschaft und als Arbeitnehmerinnen zu stärken. Ebenso sollen mit den Investitionen Produkte und Dienstleistungen gefördert werden, von denen Frauen überproportional profitieren. Aktuell beteiligen sich 12 EFG sowie die European Investment Bank (EIB) an der Initiative.

SIFEM hat bereits in der Vergangenheit in Fonds investiert und Finanzinstitutionen unterstützt, welche das Unternehmertum von Frauen stärken. Dazu gehört beispielsweise Amret, eine Mikrofinanzinstitution in Kambodscha, deren Kredite zu über 70 Prozent an Frauen vergeben werden.

Jörg Frieden, Verwaltungsratspräsident der SIFEM, ist überzeugt von der Initiative: «Wir freuen uns, der «2X Challenge» beizutreten und mit den anderen beteiligten Organisationen die wirtschaftliche Stärkung der Frauen zu fördern. Wir sind überzeugt, dass die „2X Challenge“ nicht nur den Frauen, sondern der gesamten Gesellschaft zu Gute kommt. Die Unterstützung von Frauen fördert den wirtschaftlichen Wohlstand und verbessert die Lebensgrundlagen aller.“

Weitere Informationen:

www.2Xchallenge.org / www.sifem.ch

Kontakt:

Monika Gysin, Kommunikationsverantwortliche, mgysin@obviam.ch,
T 031 310 09 38

Original-Content von: SIFEM AG übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

SIFEM fördert die wirtschaftliche Beteiligung von Frauen in Entwicklungsländern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.