Andreas Schefer als Präsident der SRG Deutschschweiz bestätigt

29.10.2019 |  Von  |  Presseportal

Zürich (ots) – Der Regionalrat der SRG Deutschschweiz wählte die Vertretungen für die kommende Legislatur 2020-2023. Neben Präsident Andreas Schefer wurden auch Vize-Präsident Niggi Ullrich und die frei gewählten Vorstandsmitglieder Mariann Liratni und Urs Rellstab bestätigt. Neu gewählt wurde Stephanie Bubenhofer aus St. Gallen. Sie ersetzt Esther Gassler, die nach langjähriger Mitarbeit im Regionalvorstand aufgrund der Amtszeitbeschränkung ausscheidet.

«Es freut mich sehr, dass wir die Arbeit in unserem gut eingespielten Team weiterführen können und mit Stephanie Bubenhofer eine sehr kompetente und ergänzende Kraft gewinnen konnten. Kontinuität und Ausgewogenheit sind gerade jetzt besonders wichtig. Die Milizorganisation innerhalb des Vereins SRG leistet eine grosse Arbeit für die Verankerung des Service public in der Bevölkerung», merkte Andreas Schefer am Rande der Wahlveranstaltung vergangenen Freitag in Basel an.

Ebenfalls gewählt wurden die Vertreter*innen für die Delegiertenversammlung SRG, die auf nationaler Ebene den Gang der Dinge mitbestimmen.

Kontakt:

Annina Keller, Leiterin Geschäftsstelle SRG Deutschschweiz
annina.keller@srf.ch
044 305 67 01

Original-Content von: SRG Deutschschweiz übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Andreas Schefer als Präsident der SRG Deutschschweiz bestätigt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.