Die VAE ruft zu innovativen Ideen beim Finden von Lösungen für die Herausforderungen der globalen Lebensmittelsicherheit auf

27.10.2019 |  Von  |  Presseportal

Staatsministerin für Nahrungsmittelsicherheit der VAE gibt Vorhaben des Landes bekannt, die Herausforderungen in Bezug auf globale Lebensmittelsicherheit durch die „FoodTech Challenge“ (FoodTech-Wettbewerb) anzugehen

Rom, Italien (ots/PRNewswire) – Anlässlich des Welternährungstages, der im Rahmen der der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom wahrgenommen wurde, sprach Ihre Exzellenz Mariam bint Mohammed Saeed Hareb Almheiri, Staatsministerin für Nahrungsmittelsicherheit der VAE, über die Bedeutung der Herausforderungen in Bezug auf die globale Lebensmittelsicherheit und ihre Auswirkungen auf künftige Generationen.

Die Ministerin appellierte an Universitätsstudenten, Start-ups im Frühstadium und Tech-Inkubatoren in modernen urbanen Landwirtschaftsmärkten auf der ganzen Welt und enthüllte Pläne der Regierung der VAE, durch einen offenen Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen beim „FoodTech Challenge“ innovative Lösungen entlang der gesamten Lebensmittel-Wertschöpfungskette zu finden.

Offen für Bewerber aus der ganzen Welt sucht der FoodTech-Wettbewerb nach kommerziell lebensfähigen Lösungen, die nachhaltige Lebensmittel-Praktiken fördern und die nationale Lebensmittelproduktion in den VAE stimulieren. Am Ende des Wettbewerbs werden vier Teams einen Preis aus einem Gesamtpreispool von 1 Million USD erhalten.

Der von Seiner Hoheit Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, ins Leben gerufene FoodTech-Wettbewerb ist eine Initiative des Nahrungsmittelsicherheitsbüros der VAE in Partnerschaft mit Tamkeen, einem in Abu Dhabi ansässigen Unternehmen, das Projekte bereitstellen soll, die der Vision der VAE von wissensbasierter Entwicklung entsprechen.

Am Welternährungstag sagte Ihre Exzellenz Mariam Bint Mohammed, Staatsministerin für Nahrungsmittelsicherheit der VAE: „Trotz der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Knappheit von Wasserressourcen und Ackerland, beginnen wir zu sehen, wie AgTech-Lösungen in den VAE an Zugkraft gewinnen. Der FoodTech-Wettbewerb arbeitet auf das Ziel hin, helle Köpfe anzuziehen und Innovatoren aus der ganzen Welt dazu zu ermutigen, die Zukunft von nachhaltigen Nahrungsmittelsystemen mitzugestalten. Wir sind davon überzeugt, dass wir durch diesen Wettbewerb und die Ergebnisse aus AgTech-Lösungen ein reproduzierbares Modell für die Welt schaffen können.“

Bewerbungen für den FoodTech-Wettbewerb werden bis Februar 2020 angenommen. Dann wird unter den Einsendungen eine Vorauswahl getroffen und die zehn Spitzenteams werden bei einer Preisverleihungszeremonie, die im April 2020 an der New York University Abu Dhabi abgehalten wird, ihre Geschäftspläne präsentieren. Eine Jury, die AgTech-Experten einschließt, wird vier Gewinner aus zwei Kategorien wählen: Anbau für den Haushalt und Anbau für die Gemeinschaft.

Teilnehmer können ihre Bewerbungen einreichen über www.foodtechchallenge.com.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1015252/World_Food_Day_FoodTech_Challenge.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1015251/World_Food_Day_FoodTech_Challenge.jpg

Kontakt:

Sarah Mansour
Tel.: +971-4-455-3800
TamkeenEvents@Edelman.com

Original-Content von: Tamkeen übermittelt durch news aktuell

Über news aktuell

news aktuell (Schweiz) AG ist ein Unternehmen der dpa-Gruppe mit Sitz in Zürich.

Mit den beiden starken Marken ots und renteria liefert news aktuell die entscheidenden Impulse für den Kommunikationserfolg von Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Alle Inhalte von news aktuell werden auch auf www.presseportal.ch veröffentlicht. Das Portal der dpa-Tochter gilt als zentrale Anlaufstelle für alle Menschen, die im Internet auf der Suche nach originären Informationen von Unternehmen und Organisationen sind.


Ihr Kommentar zu:

Die VAE ruft zu innovativen Ideen beim Finden von Lösungen für die Herausforderungen der globalen Lebensmittelsicherheit auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.