Kontaktlinsen im Beruf: Was man dazu wissen sollte

24.09.2018 |  Von  |  News, Selbstmanagement
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kontaktlinsen im Beruf: Was man dazu wissen sollte
Jetzt bewerten!

Mittlerweile sind Kontaktlinsen zu einem begehrten Allrounder geworden, der die Brille als Sehhilfe immer öfter ersetzt. Demzufolge werden sie auch am Arbeitsplatz zunehmend verwendet.

Allerdings bieten sich die Linsen nicht in jeder Situation beziehungsweise jedem Beruf gleichermassen an.

Kontaktlinsen werden gelegentlich auch als Haftlinsen oder Haftschalen bezeichnet. Dabei handelt es sich um kleine Kunststofflinsen, die fast jede Fehlsichtigkeit korrigieren können. Die optischen Hilfsmittel haben jedoch keinen direkt Kontakt mit der empfindlichen Hornhaut des Auges, sondern schwimmen vielmehr auf einem Tränenfilm. Die Oberfläche des Auges fällt bei Menschen ebenso individuell aus wie der persönliche Fingerabdruck. Daher bestimmt in der Regel der Optiker, welche Kontaktlinsen sich für den jeweiligen Träger anbieten. Grundsätzlich kann zwischen formstabilen (harten) sowie weichen Ausführungen und sogenannten Hybridkontaktlinsen unterschieden werden.


Kontaktlinsen im Beruf bieten viele Vorteile. (Bild: Africa Studio - shutterstock.com)

Kontaktlinsen im Beruf bieten viele Vorteile. (Bild: Africa Studio – shutterstock.com)


In welchen Situationen eignen sich Kontaktlinsen im Beruf?

In der Schweiz sind Stellensuchende zuversichtlicher denn je, dass sich ihre Berufssituation in den kommenden 6 bis 12 Monaten verbessert. Es existieren jedoch einige Berufe, in denen präzises Sehen von enormer Wichtigkeit ist – zum Beispiel bei verschiedenen handwerklichen und technischen Arbeiten. Hier bieten Kontaktlinsen zahlreiche Vorteile.

Ob Baugewerbe oder Landwirtschaft: Einige Tätigkeiten erfordern eine grosse Bewegungsfreiheit. Während eine Brille im schlimmsten Fall von der Nase fallen kann, sitzen Kontaktlinsen rutschfest. Zusätzlich schränkt ein Brillengestell das Sehfeld ein, was ebenfalls in einigen Situationen einen Nachteil darstellt.

Als ein weiteres Anwendungsgebiet gelten Handwerksberufe, in denen das Tragen einer Schutzbrille erforderlich ist. Gewöhnliche Brillenmodelle lassen sich häufig nicht mit einer solchen Spezialbrille kombinieren, wodurch entweder der Schutz der Augen leidet oder die Sehqualität. Im Falle von Kontaktlinsen kann dieses Problem einfach umgangen werden.

In einigen Berufen wie etwa Förster oder Landwirt hält man sich grösstenteils im Freien auf. In anderen Jobs wie Gebäudereiniger oder Fensterputzer findet dagegen häufig ein Wechsel vom Innen- zum Aussenbereich statt. In beiden Fällen besteht je nach Witterungslage eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass Brillengläser beschlagen. Kontaktlinsen bedeuten dagegen bei jedem Wetter klare Sicht.

Je nachdem, ob die unsichtbare Sehhilfe nur gelegentlich oder kontinuierlich getragen werden soll, stehen verschiedene Optionen zur Auswahl.



Kontaktlinsen sind nicht in jedem Fall geeignet

Kommt es im Beruf zu einer starken Staubentwicklung, sollten keine Kontaktlinsen verwendet werden. In diesem Fall besteht das Risiko, dass sich kleine Staubpartikel zwischen Auge und Linse schieben. Das kann zu Reizungen, einer Bindehautentzündung oder anderen Augenentzündungen führen. Für Berufsgruppen wie Bäcker (Mehl), Maler (Gips) oder Schreiner (Holzspäne) empfiehlt sich – falls notwendig – daher eher eine Brille.

Auch im Büroalltag sind die Linsen nicht immer optimal. Das konzentrierte Arbeiten am Computerbildschirm führt oftmals dazu, dass die Frequenz des Blinzelns herabgesetzt wird. Da die Kontaktlinse auf einen entsprechenden Flüssigkeitsfilm auf dem Auge angewiesen ist, können Rötungen oder Reizungen auftreten. Allerdings gibt es vielfältige Optionen, um Abhilfe zu schaffen wie beispielsweise regelmässiges Lüften oder einen Luftbefeuchter. Auch spezielle Nachbenetzungstropfen oder Kontaktlinsen mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit können sich hier als hilfreich erweisen.

 

Titelbild: puhhha – shutterstock.com

Über Agentur belmedia GmbH

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Kontaktlinsen im Beruf: Was man dazu wissen sollte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.