Verhindern Sie Stolperfallen beim Firmen-Sommerfest

18.06.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Verhindern Sie Stolperfallen beim Firmen-Sommerfest
Jetzt bewerten!

Der Sommer bringt nicht nur Sonne und Ferien, es stehen auch Eventbesuche an, die für viele Arbeitnehmer zum Pflichtprogramm gehören. Dabei steht zum Beispiel das Sommerfest des eigenen Unternehmens ganz weit vorne auf der Liste und das Erscheinen dort ist ein absolutes Muss. Aber Achtung, beim Firmen-Sommerfest sind zahlreiche Fettnäpfchen aufgestellt: Man kann sich selbst schaden und sogar den Ruf der Firma beeinflussen. Wie verhält man sich, um es unbeschadet zu absolvieren, besser noch: Wie kann man dabei glänzen? Gibt es Richtlinien und Zauberformeln, oder kann man bei einem solchen Event doch relativ zwanglos operieren?

Wir haben Antworten und wesentliche Benimmregeln für Sie zusammengestellt. So verraten wir Ihnen, welche Klippen Sie umschiffen müssen. Schliesslich soll der Tag mit Ihren Chefs und dem Rest der Belegschaft beim Firmen-Sommerfest nicht im beruflichen Fiasko enden.



Gemischte Gefühle – die erste Stolperfalle wartet bereits bei der Einladung

Nicht selten erzeugt schon der Moment, in dem die Einladung zum Sommerfest der Firma auf Ihren Schreibtisch flattert oder in der Mail auftaucht, Herzklopfen und einen Schweissausbruch. Man weiss noch genau, wie Kolleginnen und Kollegen bei vergangenen Aktivitäten ins Fettnäpfchen traten. Und so wird bereits die Einladung zur hauseigenen Feierlichkeit des Unternehmens zur ersten Herausforderung. Lassen Sie sich bloss nicht zu viel Zeit, um die Einladung zu beantworten. Die Gruppe, oft aus den eigenen Reihen, welche mit der Ausrichtung des Events betraut wurde, sollte so schnell wie möglich Klarheit haben, mit welcher genauen Anzahl Teilnehmern sie rechnen müssen.

Doch was ist, wenn man nun wirklich keine Zeit – oder auch keine Lust – hat? Tja, dann begründen Sie Ihre Absage konsequent und teilen mit, wieso Sie dem Event fernbleiben müssen. Hier haben sie Spielraum und können in gewissem Mass kreativ sein. Der Absagegrund muss nicht der Wahrheit entsprechen. Vermeiden Sie es aber tunlichst, eine Pflichtveranstaltung wie eine Hochzeit in der Familie anzugeben, wenn Sie am betreffenden Tag möglicherweise in Ihrer Stadt beim Einkaufsbummel gesehen werden könnten. Nichts wäre fataler als eine Lüge, mit der Sie auf die Nase fallen. Sie könnte Ihnen höchstens zu einigen Nachteilen im Unternehmen verhelfen.

Dresscode beim Firmen-Sommerfest



Haben Sie zugesagt und der Tag rückt näher, stehen Sie schnell vor der Frage, was Sie beim Event am besten tragen sollten. Wenn das Fest von einer professionellen Agentur organisiert wird, dürfte es einfach sein, denn dann ist der Dresscode meist schon auf der Einladung vermerkt. Diese Professionalität können Sie allerdings nicht gleichermassen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwarten. Deshalb ist es von Vorteil, bei den Ausrichtern nachzufragen, in welche Richtung die Erwartungshaltung geht. Notfalls – gerade wenn Sie neu im Unternehmen sind – kann man auch Kollegen fragen, wie man sich gewöhnlich bei den Haus-Events anzieht. Simpel wird es, wenn der Code „Come as you are“ lautet. Das bedeutet nämlich, Sie gehen direkt im Bürodress vom Arbeitsplatz aus zum Fest. Doch selbst bei sehr hohen Temperaturen sollte man nicht zu leger gekleidet erscheinen. Tragen Sie ruhig dünnere Sommerkleidung in hellen Farben, nur die Stoffe dürfen auf keinen Fall durchsichtig sein. Das wäre nämlich ein lustvoller Sprung genau ins Fettnäpfchen. Tuscheln und Gekicher wären für Monate garantiert.

Den Dresscode wird meist schon auf der Einladung vorgegeben. (Bild: Boyan Dimitrov / Shutterstock.com)

Den Dresscode wird meist schon auf der Einladung vorgegeben. (Bild: Boyan Dimitrov / Shutterstock.com)




Wann sollte man beim Fest erscheinen?



Beim Sommerfest gilt nicht die Pünktlichkeit der Arbeitszeit, sondern: die sogenannte akademische Viertelstunde ist erlaubt. Ihr Ziel sollte es jedoch sein, vor der Eröffnungsrede des Chefs, sofern eine geplant ist, aufzutauchen. Profis schreiben sogar dafür auf der Einladung, wann der günstigste Zeitpunkt ist. Der Hinweis „c. t.“ (cum tempore) sagt aus, die Zeitangabe ist nicht bindend. Steht dort allerdings „s. t.“ (sine tempore), dann ist Pünktlichkeit angeraten. Jedoch auch bei „s. t.“ müssen Sie beachten, dass Sie niemals der Erste vor Ort sein sollten. Lassen Sie andere Mitarbeiter vor Ihnen eintreffen – wie Sie es auch Kollegen überlassen sollten, das Fest als Letzte zu verlassen.

Auf dem Fest wirkungsvoll die Klippen umschiffen

Im Grunde gilt für das Sommerfest nichts anderes, das heisst, dass Sie jeden Teilnehmer so behandeln, wie es auch im normalen Arbeitstag der Fall ist. Sie sind sicher nicht zum allerersten Mal bei einer Veranstaltung. Legen Sie einfach die dortigen Regeln auch beim Firmen-Sommerfest an. Das wohl Wichtigste: Vermeiden Sie zu viel Alkohol! Betrunkene lassen sich leicht aushorchen. Leicht vernebelt könnten Sie sich zu „unangenehmen Wahrheiten“ hinreissen lassen. Kurzum: Volltrunken schädigen Sie Ihren Ruf. Halten Sie sich vor allem vom anderen Geschlecht fern, wenn es ums „Anmachen“ geht. Behandeln Sie Ihr Umfeld besser als „geschlechtslose Wesen“, so gehen Sie Klatsch und Tratsch aus dem Weg. Gehen Sie andererseits offen auf Mitarbeiter aus anderen Abteilungen zu. Nutzen Sie die Chance, im zwangloser Atmosphäre Networking zu betreiben. Setzen Sie sich ruhig selbstbewusst, nie aber arrogant oder gar aggressiv in Szene, dann können Sie Ihre Karriere unter Umständen sogar pushen. Wenn Sie sich im Anschluss bei den Verantwortlichen freundlich für die Einladung bedanken oder Ihnen eine Dankesmail senden, haben Sie alles richtig gemacht.




 

Oberstes Bild: © Mikhail Zahranichny – Shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Verhindern Sie Stolperfallen beim Firmen-Sommerfest

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.