Unternehmer-Stammtisch – Möglichkeit für echtes Networking

15.03.2014 |  Von  |  Kommunikation
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Unternehmer-Stammtisch – Möglichkeit für echtes Networking
5 (100%)
2 Bewertung(en)

Der Unternehmer-Stammtisch, oftmals auch unter Bezeichnungen wie Business-Frühstück oder Unternehmer-Lunch geführt, hat sich in vielen Regionen und teils auch in einzelnen Branchen fest etabliert. Besonders für Existenzgründer, kleine und mittelgrosse Unternehmen bietet der Unternehmer-Stammtisch vielfältige Möglichkeiten für ein gewinnbringendes Networking und für echte Synergien.

Dabei sollte der Unternehmer-Stammtisch weder mit dem klassischen Geschäftsessen noch mit der Möglichkeit regelmässiger Trinkgelage verwechselt werden.



Was ist der Unternehmer-Stammtisch

Der Unternehmer-Stammtisch ist ein organisiertes und dennoch freiwilliges und ungezwungenes regelmässiges Treffen von Unternehmern aus unterschiedlichen Branchen, aber aus einem regionalen Umfeld. Zunehmend gibt es auch Unternehmer-Stammtische, die sich auf eine Branche spezialisiert haben. Einmal wöchentlich, einmal monatlich oder auch in einem anderen Rhythmus treffen sich hier Unternehmer an einem neutralen Ort, um sich über allgemeine Fragen oder spezielle Anliegen des Unternehmertums in einer ungezwungenen Atmosphäre austauschen zu können. Bevorzugt werden die Vereinszimmer von Restaurants oder ähnliche Räumlichkeiten, die für jeden Teilnehmer gut erreichbar sind. Günstig erwiesen hat sich eine Lokalität mit gastronomischer Versorgung. Bei einem passenden Angebot an Getränken und kleinen Snacks funktioniert der Austausch eben besser.

Wer organisiert den Unternehmer-Stammtisch

Meist ist es die Initiative eines einzelnen Unternehmers, der sich mit Gleichgesinnten und Gleichbelasteten in einem besonderen Rahmen austauschen will. Das Interesse an der Gründung eines Unternehmer-Stammtisches kann auf unterschiedlichen Wegen publik gemacht werden. Von der Anzeige in der Tageszeitung über eine Pressemitteilung bis hin zur Nutzung des Internets reichen die Möglichkeiten, den Unternehmer-Stammtisch bekannt zu machen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Teilnehmerzahlen nicht zu hoch werden, weil sonst der richtige Austausch nicht mehr funktioniert. Ein Unternehmer-Stammtisch ist keine Konferenz und auch kein Arbeitstreffen. Er ist die Basis für den Austausch und für das Schaffen neuer Kontakte und Synergien.



Wie läuft ein Unternehmer-Stammtisch ab

In aller Regel stehen die Termine schon rechtzeitig vorher fest, so dass sich jeder Teilnehmer darauf einstellen kann und sich auch rechtzeitig anmelden kann. Nach einer kurzen Begrüssung und Eröffnung wird oftmals ein kurzer Impulsvortag gehalten. Dieser bildet die Basis für die anschliessende Diskussion, die oftmals in loser Form geführt wird. Dabei sprechen die Unternehmer in Zweierkonstellationen oder in kleinen Gruppen. Manchmal werden auch Veröffentlichungen beispielsweise an die kommunale Politik verfasst. Das ist aber nicht das eigentliche Anliegen eines Unternehmer-Stammtisches.

Business-Man-Contact-Tsyhun-shutterstock.com

Wichtigstes Anliegen des Unternehmer-Stammtisches ist es, Kontakte zu knüpfen. (Bild: Tsyhun / shutterstock.com)

Kontakte knüpfen, Synergie herbeiführen



Wichtigstes Anliegen des Unternehmer-Stammtisches ist es, Kontakte zu knüpfen. Da sich hier meist Unternehmer aus unterschiedlichen Branchen treffen, werden schnell die Unterschiede im Leistungsangebot aber auch die Gemeinsamkeiten offenbar. Besonders die Gemeinsamkeiten bieten oftmals Grund für angeregten Austausch, in dem auch die Ideen Einzelner anderen zu Gehör gebracht werden können. Besonders interessant sind aber die Unterschiede. Diese bieten sich meist im Leistungsportfolio, so dass hier spannende Kontakte geknüpft werden können. Der Gartenbauspezialist trifft sich mit dem Baustoffhändler, der Softwareentwickler mit dem PR-Spezialisten und der Inhaber eines Steuerbüros mit dem Fliesenleger. Daraus ergeben sich schnell Synergien, die für die Unternehmen vielfältig genutzt werden können. Der persönliche Kontakt macht das Kennenlernen einfacher und so werden auch schnell Partnerschaften oder Projektzusammenarbeiten begründet.

Hier liegt auch der eigentliche Sinn und Vorteil des Unternehmer-Stammtisches. Ohne aufwändige Recherche finde ich Spezialisten aus anderen Bereichen, kann zu diesen Kontakte knüpfen, eine Vertrauensbasis aufbauen und so auch eine Zusammenarbeit herbeiführen. Interessant ist das vor allem für Existenzgründer, Freelancer und kleinere Unternehmen, die es sonst relativ schwer haben, tragfähige Beziehungen zu anderen Unternehmern aufzubauen.



Was der Unternehmer-Stammtisch nicht ist

Der Unternehmer-Stammtisch ist keine Berufsvereinigung und kein privates Stelldichein. Und er ist auch nicht die Ebene für wirtschaftliche Auseinandersetzungen von Konkurrenten. Langfristig bestehende Unternehmer-Stammtische schaffen sich oftmals auch eine Satzung, die regelt, was geht und was nicht geht. Damit wird ein Rahmen für die Kommunikation der Unternehmer untereinander geschaffen. Politische Grundhaltungen einzelner Unternehmer werden hier nicht thematisiert, ebensowenig wie religiöse oder ethnische Fragen. Die sind nur dann interessant, wenn sie der Zielstellung des Unternehmer-Stammtisches zuwiderlaufen. Zwar wird oftmals über die grosse oder regionale Politik geplaudert, selten aber über politische, religiöse oder ethnische Fragen, es sei denn es handelt sich um radikale Einstellungen, die in der Kommunikation mit Stammtisch-Charakter nichts zu suchen haben.

Nicht geeignet ist der Unternehmer-Stammtisch für rechtsverbindliche Geschäfte. Diese sollten dann zwischen den Unternehmen speziell geregelt werden. Selbstredend ist der Unternehmer-Stammtisch auch keine reine Freizeitveranstaltung. Hier geht es nicht um Party, sondern um Kontaktarbeit. Dass dabei auch die eine oder andere persönliche Freundschaft geschlossen werden kann, schliesst das System nicht aus.

Kontaktbörse für Unternehmer

Im Grunde genommen ist der Unternehmer-Stammtisch eine Kontaktbörse für Unternehmer. Gleiche Interessen, gleiche Ziele und oftmals auch ähnliche Erfahrungen treffen hier aufeinander und bilden eine gute Voraussetzung für engere Kontakte. Der einzelne Unternehmer erfährt, mit welchen Schwierigkeiten andere Unternehmer kämpfen. Gemeinsam kann dann über Lösungswege diskutiert werden. Da sich hier viele Spezialisten aus unterschiedlichen Bereichen treffen, lassen sich oftmals auch sinnvolle Zusammenarbeiten aushandeln, die einer speziellen Problemlösung dienen. Auf diese Weise bieten Unternehmer-Stammtische eine gute Ergänzung zur eigenen Arbeit und bieten eine viel breitere Sicht auf wirtschaftliche Zusammenhänge innerhalb der regionalen Strukturen. Hier wird echte Netzwerkarbeit möglich, die über die Grenzen des jeweils eigenen Unternehmens hinausgeht. 



 

Oberstes Bild: © Pressmaster – shutterstock.com

Über Olaf Hoffmann

Olaf Hoffmann ist der kreative und führende Kopf hinter dem Unternehmen Geradeaus…die Berater.

Neben der Beratertätigkeit für kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen in Veränderungssituationen ist Olaf Hoffmann aktiv in der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe.

Als Autor für zahlreiche Blogs und Webauftritte brilliert er mit einer oftmals bestechenden Klarheit oder einer verspielt ironisch bis sarkastischen Ader. Ob Sachtext, Blogbeitrag oder beschreibender Inhalt – die Arbeiten des Autors Olaf Hoffmann bereichern seit 2008 in vielfältigen Formen das deutschsprachige Internet.




Trackbacks

  1. Networking und Events – eine vielversprechende Symbiose › events24.ch
  2. Mobile Event Apps: Vorteile, Funktionen & Möglichkeiten › events24.ch

Ihr Kommentar zu:

Unternehmer-Stammtisch – Möglichkeit für echtes Networking

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.