Hier liegt kostengünstiges Marketingpotential verborgen

18.10.2013 |  Von  |  Marketing, Web
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Hier liegt kostengünstiges Marketingpotential verborgen
4.5 (90%)
2 Bewertung(en)

Soziale Netzwerke sind enorm beliebt und mit jedem weiteren Account steigt ihr Wert für das Social Media Marketing. Viele Giganten der Unternehmenswelt, wie Volkswagen, AT&T oder die Deutsche Telekom investieren massiv in diese Werbestrategie. Für Klein- und Mittelstandsunternehmen sollte sie noch viel interessanter sein, allerdings sind diese überraschend zurückhaltend.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt deutlich, dass Social Media Marketing besonders bei kleinem Werbeetat über einen beachtlichen Marketinghebel verfügt. Gerade für kleinere Unternehmen liegt hier also eine Menge Potential verborgen, das gegen zurückhaltend agierende Konkurrenz einen echten Wettbewerbsvorteil bedeutet.





Social Media Marketing: Multitalent bei kleinem Buget

Social Media Marketing (SMM) scheint eine Wunderwaffe unter den Werbestrategien zu sein. Egal ob Akquise, Imagetransfer oder Abverkaufszahlen, die Werbung in sozialen Netzwerken wirkt sich spürbar positiv auf alle Bereiche aus und kostet dabei fast nichts. Eine auf Computer Assisted Telephone Interview (CATI) basierende Studie des Greven’s Adressbuch-Verlags unter 200 kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) liefert dazu konkrete Zahlen. Von den Unternehmen, die auf SMM setzen, berichten 33 Prozent von erhöhten Abverkaufszahlen, 61 Prozent von mehr geknüpften Kundenkontakten und 63 Prozent profitieren von einer höheren Bekanntheit. Die monatlichen Ausgaben betrugen für diese Werbemassnahmen im Durchschnitt nur 143 Euro! Weiterhin geht aus der Studie hervor, dass lediglich eines von vier KMUs auf die Werbung in sozialen Netzwerken setzt. Ein erstaunlich geringer Anteil, wenn man die enorm positive Kosten/Nutzen-Bilanz berücksichtigt. Angesprochen auf die Gründe, weshalb man nicht auf das SMM setze, gaben 28 Prozent der Unternehmen an, sich noch nicht näher mit dieser Methode auseinander gesetzt bzw. keinen Bedarf dafür zu haben. Ungefähr 20 Prozent sahen diese Form der Werbung für ihr Unternehmen als allgemein uninteressant an und 18 Prozent waren der Meinung, dass diese Strategie ihre Zielgruppe nicht erreichen würde.

Ungenutztes Marketingpotential für KMUs

Patrick Hünemor, Geschäftsführer des Greven’s Adressbuch-Verlags, sieht hier eine Menge brachliegendes Marktpotential und rät den Unternehmen, sich in der heutigen Zeit nicht gegen die „zunehmende Digitalisierung und neue Werbeformen“ zu sperren. „Gerade kleine Unternehmen“,so Hünemor weiter, “können durch Online-Massnahmen grosse Effekte mit überschaubarem Budget erzielen.“ Und gerade für das SMM wird der Marketinghebel in Zukunft sicher noch grösser werden, denn die sozialen Netzwerke wachsen jeden Tag weiter, allen voran Facebook.

Reichweite Facebook_c_Tina_Kulow

Quelle: Notizen von Tina Kulow, Pressesprecherin Facebook Deutschland





Vor Kurzem hat das Unternehmen aktuelle Zahlen für Deutschland über die monatlichen und erstmals auch über die täglichen Nutzer präsentiert. Die Erhebungen für Österreich und die Schweiz sollen bald folgen. Den Angaben zufolge sind ungefähr die Hälfte aller deutschen Internetnutzer einmal pro Monat auf Facebook aktiv. Das sind insgesamt 25 Millionen Menschen. Stolze 19 Millionen nutzen die soziale Plattform sogar täglich. Weiterhin geht aus den Daten von Tina Kulow, der Pressesprecherin von Facebook Deutschland hervor, dass in etwa 65 Prozent aller Smartphonebesitzer in Deutschland ihr Mobiltelefon monatlich für den Besuch auf Facebook nutzen. In absoluten Zahlen sind das 18 Millionen. 13 Millionen nutzen ihr Smartphone täglich um auf Facebook aktiv zu sein.




Enorme Marketingreichweite via Facebook

Diese Zahlen bedeuten, dass eine Werbekampagne auf Facebook prinzipiell mehr Menschen erreichen kann, als die drei grössten deutschen Tageszeitungen zusammen – prinzipiell, weil in den vorgestellen Zahlen keine Angaben über die durchschnittliche Verweildauer einer Nutzers gemacht werden. Damit taucht jemand, der nur Sekunden auf der Seite zubringt, in der gleichen Weise in der Statistik auf, wie jemand, der mehrere Minuten oder Stunden aktiv ist. Trotz dieser kleinen Einschränkung ist dennoch klar, was für eine enorme Reichweite Facebook mittlerweile besitzt. Nico Kirch, Social Media Manager bei der Deutschen Bahn, hält die angegebenen Zahlen sogar noch für untertrieben. Ihm zufolge könnten es gut und gerne 28 Millionen Nutzer sein.




Betrachtet man die Beliebtheit der mobilen Facebooknutzung und die prognostizierten Absatzzahlen für Smartphones in Deutschland, scheint der Boden für weiteres Wachstum schon vorbereitet zu sein: Im Jahr 2012 wurden 21,6 Millionen Smartphones verkauft und die Prognose für dieses Jahr beläuft sich auf 26,4 Millionen – ein Plus von gut 22 Prozent. Und der Wachstumstrend bei Facebook ist nicht die grosse Ausnahme. Andere soziale und auch Business-Netzwerke, wie Twitter oder Xing wachsen ebenfalls beständig – wenn auch nicht in der Intensität wie Facebook – und profitieren in Zukunft sicherlich mit vom boomenden Smartphonegeschäft und der zunehmenden Mobilisierung der sozialen Netzwerke.




Angesichts dieser Entwicklung und den überaus positiven Erfahrungsberichten, besitzen die wenigen auf SMM setzenden KMUs bereits einen handfesten Marketingvorteil gegenüber ihren direkten Konkurrenten.

Fazit:

  • SMM ist besonders für Unternehmen mit kleinem Werbeetat geeignet
  • Nur vergleichsweise wenige KMUs greifen bisher auf das SMM zurück und haben dadurch einen Wettbewerbsvorteil
  • Beständiges Wachstum der sozialen Plattformen sollte das Marktpotential des SMM in Zukunft noch vergrössern

 

Oberstes Bild: © SSilver – Fotolia.com



Trackbacks

  1. Brennstoffzellen als zukunftsträchtige Antriebsalternative? › motortipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Hier liegt kostengünstiges Marketingpotential verborgen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.