Jeder zweite Schweizer verwendet Kreditkarte wöchentlich

25.11.2015 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jeder zweite Schweizer verwendet Kreditkarte wöchentlich
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Aufgrund ihrer Einfachheit und Sicherheit ist die Kreditkarte als Zahlungsmethode weiter auf dem Vormarsch: Die Schweizer benutzen immer häufiger lieber ihre Kreditkarte als Bargeld, um alltägliche Ausgaben zu bestreiten. Doch sie bewerten ihre Kreditkartenausgeber strenger als in den letzten Jahren.

Das Online-Vergleichsportal bonus.ch führte kürzlich eine Zufriedenheitsumfrage bei Kreditkarteninhabern durch. Über 1500 nahmen an dieser Studie teil und teilten ihre Meinung über die Bearbeitung des Kreditkartenantrags, die Verständlichkeit der übermittelten Informationen, die gewährte Bezugslimite, die Beiträge und Zusatzgebühren, den Kundenservice, die Allgemeinen Bedingungen und die Zusatzleistungen der Kreditkarten. Die Umfrageergebnisse wurden in Noten von 1-6 umgewandelt, wobei 6 die beste Note ist.

Eine Zunahme von 3.5%: 53.4% der Schweizer benutzen ihre Kreditkarte mindestens einmal pro Woche

Mehr als die Hälfte der befragten Personen geben an, ihre Kreditkarte oft, also mindestens einmal pro Woche zu benutzen. Die Benutzungsfrequenz stieg seit dem Jahr 2014 um 3.5% und seit 2013 um 5.3%.

Es zeigt sich, dass die Sicherheit und die Einfachheit dieses Zahlungsmittels die Hauptmotivation für ihre Verwendung ist. 70.4% der befragten Personen geben in der Tat an, dass sie ihre Kreditkarte entweder benutzen, um zu vermeiden, zu viel Bargeld mitzuführen oder um ihre Einkäufe auf unkomplizierte Art zu bezahlen. Es konnten regionale Unterschiede festgestellt werden: Die Tessiner schätzen mit 74% die Sicherheit und Einfachheit an meisten, gefolgt von den Deutschschweizern mit 72.2% und den Westschweizern mit 68.8%.


Diese Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit mit Anbietern von Kreditkarten in der Schweiz im Jahr 2015. (Bild: © Comparis.ch - Statista 2015)

Diese Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit mit Anbietern von Kreditkarten in der Schweiz im Jahr 2015. (Bild: © Comparis.ch – Statista 2015)


Die Kundenvorteile (Treuepunkte, Rabatte und Miles), mit denen sich die Anbieter von ihren Konkurrenten unterscheiden möchten, sind ebenfalls ein wichtiger Punkt. 43.5% der befragten Personen, also 1.9% weniger als im Vorjahr, bewerten diese Vorteile als wichtig oder sehr wichtig.

Die Schweizer bewerten ihren Kreditkartenanbieter mit „gut“

Mit einer Note von 5.03 in 2013, 5.02 in 2014 und 4.99 in 2015 kann man feststellen, dass die Schweizer mit den Leistungen ihrer Kreditkarte ein bisschen weniger zufrieden sind, sie aber immer noch mit „gut“ bewerten. Dieses Jahr wurde die beste Gesamtnote von 5.2 (gut) Cumulus (Migros) zugesprochen. Die zweitbeste Bewertung erhielten Bonus Card, Cembra Money Bank, Coop Bank, Cornèr Bank, Migros Bank e TCS, di alle die Note 5.1 erhielten. Auf der 3. Podiumsstufe findet man BCV, Coop SUPERCARDplus, PostFinance, Raiffeisen und SWISS mit der Note 5.0.



Die schlechteste Gesamtnote (3.97) erhielt die Kategorie “ Beiträge und Zusatzgebühren“. Seit drei Jahren kann man feststellen, dass die Schweizer die ihnen abverlangten Kosten immer strenger bewerten (Note 4.16 in 2013, 4.13 in 2014 und 3.97 in 2015).

 

Artikel von: bonus.ch S.A.
Artikelbild: © Hamik – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Jeder zweite Schweizer verwendet Kreditkarte wöchentlich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.