CNC Fräsen – höchste Präzision bei jeder Stückzahl

01.03.2015 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
CNC Fräsen – höchste Präzision bei jeder Stückzahl
Jetzt bewerten!

CNC Fräsen ist das Standardverfahren zum Herstellen hochpräziser Werkstücke.

Gleichgültig in welche Geometrie und aus welchem Werkstoff das Produkt sein soll, das Zerspanen mit einer CNC-Maschine garantiert stets beste Ergebnisse.

Wie funktioniert CNC Fräsen?

Das Fräsen ist ein spanabhebendes Verfahren, bei dem aus einem festen Werkstoff ein beliebig ausgeformtes Produkt hergestellt werden kann. Dazu wird das Werkstück in einer Spannvorrichtung fixiert. CNC bedeutet „Computer Numeric Control“. CNC Fräsen arbeiten stets mit Programmen, welche vor dem Fräsvorgang erstellt werden müssen. Eine automatisch verfahrende Spindel nimmt sich stets das geeignete Werkzeug aus einer Wechselvorrichtung, führt es zum Werkstück und setzt es in eine schnelle Rotation. Anschliessend wird das Werkzeug langsam in der programmierten Weise über das fixierte Werkstück gefahren und das überschüssige Material abgetragen.

Die Arbeitsgänge, in denen das meiste Volumen entfernt wird, nennt man „Schruppen“. Nach dem Schruppen werden mit besonders scharfen Werkzeugen nur noch wenige Millimeter an Material abgetragen. In diesem Arbeitsschritt wird die gewünschte Präzision und Oberflächengüte am Werkstück erzeugt. Diesen Vorgang nennt man „Schlichten“.

Zum CNC Fräsen gehört stets eine Kühlschmierung. Diese trägt die anfallenden Späne ab und entfernt kontinuierlich die Wärme, welche beim Zerspanen zwangsläufig entsteht. Da das CNC Fräsen einen hohen Sachverstand erfordert, können an diesen Maschinen nur mit einer entsprechenden Ausbildung gute Ergebnisse erzielt werden.

Welche Werkzeuge werden auf CNC Fräsen eingesetzt?

Es stehen für das Verarbeiten von Fräsprodukten drei Grundtypen von Werkzeugen zur Verfügung: Bohrer stellen alle Arten von Bohrungen her. Dies können Sacklöcher, Durchgangslöcher und Gewindelöcher sein. Fräser mit Wechselplatten werden vorwiegend zum Schruppen verwendet. Sie arbeiten mit abschraubbaren Fräszähnen, welche mehrmals gewendet und weiterverwendet werden können.

Sie sind in besonders vielen Ausführungen im Gebrauch: Von besonders breiten Bohrern bis Fräskronen in vielen Bauformen, die Wechselplatten-Fräser sind in einer besonders grossen Bandbreite verfügbar. Damit stellen sie die Herstellbarkeit jeder denkbaren Geometrie sicher. Sie zeichnen sich durch eine hohe Effizienz aus, da der Wende- und Wechselvorgang der Schneidplatten an diesen Werkzeugen sehr schnell und von angelernten Laien durchführbar ist. Schliesslich sind noch die Hartmetall-Fräser im Einsatz. Sie werden vorwiegend für Schlichtungsarbeiten eingesetzt.



Welche Vorteile hat das CNC Fräsen?

Das CNC Fräsen hat gegenüber dem manuellen Fräsen erhebliche Vorteile. Zum einen ist es wesentlich schneller, da die Werkzeugführung automatisch und mit hoher Geschwindigkeit geschieht. Zum anderen ist die Wiederholgenauigkeit bei Serienfertigungen auf Fräsautomaten präziser herzustellen. Schliesslich spart das CNC Fräsen auch Personal, da der Fräsvorgang nur noch überwacht, aber nicht mehr manuell betätigt werden muss. Qualitätsunternehmen wie die Schweizer Heppler AG verwenden ausschliesslich moderne FANUC-Steuerungen.

Worauf muss beim Fräsen geachtet werden?

Das Fräsen ist ein Verfahren, bei dem es auf hundertstel Millimeter ankommt. Dies macht eine zuverlässige und leistungsstarke Qualitätskontrolle erforderlich. Besonders bei der Verarbeitung von Grossserien ist eine regelmässige und gut dokumentierte Überprüfung der Masshaltigkeit der Produkte wichtig. Die Fräswerkzeuge unterliegen einem gewissen Verschleiss, welcher sich durch ein schleichendes Verlassen der gewünschten Toleranzen bemerkbar macht. Wir bieten von einer 100-%-Kontrolle bis zu einer zuverlässigen und regelmässigen Stichproben-Kontrolle alle Formen der Qualitätssicherung an. Zu jeder Fertigungsserie erstellen wir ein nachvollziehbares, rechtssicheres und normgerechtes Protokoll.

Was kann gefräst werden?

Die Heppler AG bietet Fräsdienstleistungen für Metallprodukte an. Die leistungsstarken CNC-Fräsmaschinen können Stahl, Rostfrei, Aluminium, Kupfer, Messing, Bronze, Guss und Sonderstähle verarbeiten. Bei der Zerspanung nichtmetallischer Werkstoffe wie Kunststoff, Keramik oder Holz wenden Sie sich bitte an die Kundenberatung. Heppler verarbeitet Produkte bis zu Kantenlängen von 1125 x 610 x 575 mm.

Welche Fräsmaschinen gibt es?

Wir verwenden konventionelle und Hochgeschwindigkeits-CNC-Maschinen. Diese „HSC“-(High Speed Cutting)-Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Präzision und schnelle Herstellung der gewünschten Produkte aus. Konventionelle CNC-Maschinen eignen sich besonders für die preiswerte Fertigung von Serienprodukten, bei welchen eine Toleranz im Hundertstel-Millimeter-Bereich gewünscht ist. HSC-Maschinen werden eingesetzt, wenn höhere Anforderungen an die Produkte gestellt werden.

 

Oberstes Bild: © AnnaElizabeth photography – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

CNC Fräsen – höchste Präzision bei jeder Stückzahl

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.