Umziehen in die Schweiz reizt viele EU-Bürger

19.01.2015 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Umziehen in die Schweiz reizt viele EU-Bürger
Jetzt bewerten!

Die Schweiz ist ein beliebtes Ziel für viele Zuwanderer aus der ganzen Welt, die in den unabhängigen Kleinstaat umziehen wollen. In der Schweiz bestehen sehr gute Arbeitsbedingungen, was sich durch eine gute Infrastruktur und viele offene Arbeitsstellen bemerkbar macht.

Auch führt eine nicht allzu hohe Lohnsteuerbelastung dazu, dass für den Arbeitnehmer am Ende des Monats mehr übrigbleibt. Die bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und der EU haben dafür gesorgt, dass die Arbeitsaufnahme in der Schweiz und ein Umzug dorthin für EU-Bürger leichter geworden sind.

Gute Arbeitsbedingungen

Das schöne Land Schweiz mit den herrlichen Landschaften und Gebirgszügen ist ein begehrter Standort zum Arbeiten und Wohnen. Ein hoher Lebensstandard drückt sich in einer niedrigen Arbeitslosenzahl und in ordentlichen Gehältern aus.

Die wirtschaftlichen Krisenzeiten anderer Länder haben wenig Einfluss auf die Märkte der Schweizer Finanzwelt und Industrie. Qualifizierte Arbeitskräfte sind auch in der Schweiz gefragt, dementsprechend versucht man in den einzelnen Kantonen, die Arbeitssituation so attraktiv wie möglich zu gestalten. Die wöchentliche Gesamtarbeitszeit beträgt im Durchschnitt 42 Arbeitsstunden, was etwas höher als der Wochenarbeitsstundensatz in Deutschland ist.

Online-Jobplattformen nutzen

Unabhängig davon hängt die im Arbeitsvertrag festgelegte Arbeitszeit auch vom Arbeitgeber, dem Wohnortkanton und dem Durchschnittsgehalt des jeweiligen Berufsstandes ab. Auch ein zusätzliches 13. Monatsgehalt wird in der Schweiz von vielen Arbeitgebern bezahlt. Der gesetzliche Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers beträgt vier Wochen, wobei viele Arbeitgeber einen höheren Urlaubsanspruch gewähren.


Die Schweiz ist ein beliebtes Land zum umziehen. (Bild: © Hasloo Group Production Studio - shutterstock.com)

Die Schweiz ist ein beliebtes Land zum umziehen. (Bild: © Hasloo Group Production Studio – shutterstock.com)


Das gute Lohnniveau hat dafür gesorgt, dass viele Teilzeitstellen in der Schweiz angeboten werden. Offene Stellen kann man über sogenannte Online-Jobplattformen ausfindig machen, was besonders für Arbeitssuchende aus dem Ausland eine gute Möglichkeit ist, schnell den passenden Job in der Schweiz zu finden.
Umzug in die Schweiz

Wenn Sie EU-Bürger sind und in die Schweiz umziehen wollen, sollten Sie zuerst eine adäquate Arbeitsstelle suchen. Sind Sie sich mit dem neuen Arbeitgeber einig geworden, dann können Sie im nächstliegenden Kanton eine Wohnung suchen. Melden Sie sich anschliessend sofort auf der zuständigen Gemeindeverwaltung Ihres Wohnortes an, damit Sie umgehend Ihre Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung erhalten können.

Die nächsten Schritte sind die Eröffnung eines Bankkontos, die Anmeldung bei einer örtlichen Krankenkasse und die Wahl eines Mobilfunkanbieters aus der Schweiz. Das erste Bankkonto sollten Sie bei einer Kantonalbank eröffnen, die mit den Deutschen Sparkassen zu vergleichen sind. Wenn Sie Ihren Wohnsitz komplett in die Schweiz verlegen wollen, dann müssen Sie den einzuführenden Hausstand beim Umziehen beim zuständigen Zollamt deklarieren und bestätigen, dass Sie die einzuführenden Haushaltsgegenstände schon seit mindestens sechs Monaten persönlich gebrauchen und Sie diese auch nach der Einfuhr nicht verkaufen, sondern weiternutzen werden.



Neues Mobiliar für Ihre Wohnung in der Schweiz sollten sie deshalb erst nach Abschluss des Umzugs in die Schweiz anschaffen.

 

Oberstes Bild: © pbombaert – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Umziehen in die Schweiz reizt viele EU-Bürger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.