Äussere Werte und ergonomische Stärke: Was der heimische Schreibtisch leisten sollte

05.11.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Äussere Werte und ergonomische Stärke: Was der heimische Schreibtisch leisten sollte
Jetzt bewerten!

In immer mehr Wohnungen oder Eigenheimen findet sich ein privater Büroarbeitsplatz. Ob für Heimarbeit, einen Nebenverdienst oder einfach nur, um die private Korrespondenz zu erledigen: Ein Homeoffice wird zunehmend unverzichtbar.

Natürlich kann man sein Minibüro mit praktischen Einrichtungsgegenständen wie einem Sekretär oder anderen Rokokomöbeln einrichten. In vielen Fällen kommt dann aber doch ein richtiger Schreibtisch zum Einsatz. Damit die Arbeit daran Freude macht, sollten bei der Auswahl des passenden Modells ein paar Dinge beachtet werden.

Auch der äussere Eindruck zählt

Wer einen Schreibtisch kauft, sollte vor allem auf die richtige Grösse, eine zum Rest der Einrichtung passende optische Erscheinung sowie eine ergonomiegerechte Gestaltung achten.

Für kleinere Schreibarbeiten, etwa eine Internetrecherche am PC oder das Anfertigen von Hausaufgaben, benötigt niemand eine Winkelkombination mit ausladenden Flächen oder einen Riesenschreibtisch aus der Chefzimmer-Kollektion. Ein überdimensioniertes Exemplar wirkt in kleinen Zimmern vielmehr schnell aufdringlich und nimmt zu viel Platz ein. Besser geeignet sind schmale Schreibtische in nicht allzu dominanten Abmessungen: Ein 1,20 Meter breites und 60 Zentimeter tiefes Modell reicht für häusliche Anwendungen und kleinere Büroarbeiten völlig aus und wirkt zudem unaufdringlich.

Wichtig ist in jedem Fall, dass der zum Einsatz kommende Schreibtisch auch zu den anderen Möbelstücken des jeweiligen Zimmers passt. Richtet man sein Kleinbüro beispielsweise in einer Ecke des mit rustikalen Möbeln in Walnuss gestalteten Esszimmers ein, kommt eher ein Modell aus dunklem Holz in Frage als ein Tisch mit lichtgrauer Kunststoffbeschichtung.

Auf die Gesundheit achten

Neben einer guten und möglichst unauffälligen Integration in das Gesamtbild des Zimmers spielt auch die ergonomische Konzeption eines Schreibtisches eine bedeutende Rolle. Zwar werden im häuslichen Kleinbüro nicht unbedingt stundenlange Arbeiten erledigt. Ein gesundheitsgerechtes Sitzen ist dennoch wichtig.



Daher sollte man Tische bevorzugen, an denen die Arbeitsplatte höhenverstellbar ist und an die individuellen Bedürfnisse der hier arbeitenden Menschen angepasst werden kann. Beim Kauf also nicht nur auf eine gute Qualität der verarbeiteten Materialien achten, sondern auch die ergonomischen Aspekte bedenken. Wer hierauf ein Auge hat, findet in aller Regel ein passendes Modell, an dem man gerne arbeitet und das eine gesunde Körperhaltung fördert.

 

Oberstes Bild: © Ammentorp-Photography – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Äussere Werte und ergonomische Stärke: Was der heimische Schreibtisch leisten sollte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.