Mit einem Ledersofa Akzente setzen

13.08.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit einem Ledersofa Akzente setzen
Jetzt bewerten!

Ein Ledersofa wirkt edel und macht aus jedem Raum etwas Besonderes. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass das Sofa mit den passenden Möbelstücken und anderen Einrichtungs- sowie Dekorationsgegenständen ergänzt wird.

Dann erst kann der Raum besonders gemütlich und klar strukturiert wirken. Je nachdem, welche Wohnstilrichtung gewünscht ist, ergeben sich durch das Ledersofa wunderbare Wohnlandschaften. Wie dies gelingt, wird im Folgenden erklärt. Jeder Wohnstil ist natürlich individuell. Doch mit einem farblich passenden Sofa aus Leder lässt sich jeder Look einer Wohnung perfekt in Szene setzen. Das Sofa ist ein zentraler Ort, an dem sich die Familie gerne niederlässt. Je wohnlicher es dekoriert ist, desto gemütlicher wirkt es.

Ein Sofa aus Leder ist jedoch auch sehr empfindlich. Tiere und Kinder sowie Accessoires an der Kleidung können hier unschöne Spuren hinterlassen. Optisch schick und schonend für das Leder sind sogenannte Sofaläufer. Sie werden dekorativ über das Ledersofa gelegt, sodass das darunterliegende Material geschont wird. Dennoch lässt es sich hier gemütlich sitzen. Ausserdem wirkt das Sitzmöbel so stilvoll und gleichzeitig gemütlich. Mit schönen Kissen, welche farblich und im Design passend gewählt werden, ergibt sich so ein Ambiente mit luxuriösem Touch.


Ein Ledersofa ist ein Blickfang im Raum. (Bild: © media.de - Fotolia.com)

Ein Ledersofa ist ein Blickfang im Raum. (Bild: © media.de – Fotolia.com)


Doch das Ledersofa kann heute noch viel mehr bieten. Es wirkt auch sehr angenehm in einer modern eingerichteten Praxis oder in Geschäftsräumen. Wartezimmer bekommen so direkt ein besonders schönes Flair, und der Gast oder Patient fühlt sich viel wohler und „angekommener“.

Ein Ledersofa wählen – auf die Grösse kommt es an

Das zentrale Sitzmöbel ist seit vielen Jahrhunderten sehr wichtig bei der Wohnraumgestaltung. Neben dem Aspekt, dass es als Ruhepunkt genutzt wird, sollte es auch stets in der jeweiligen Wohnung und Wohnsituation wirken können. Damit das Zimmer nicht überladen wirkt, sollte beim Kauf des Ledersofas darauf geachtet werden, dass es nicht zu gross gewählt wird. Denn typisch für ein Ledersofa ist, dass es von sich aus sehr stark in den Blick fällt. Daher sollte es exakt zum Zimmer passen. Grosse Räume vertragen auch grosse Sitzgelegenheiten. Doch auch hier kann mit ein paar Kniffen das Sofa noch eleganter wirken. Wird es mit passenden Sesseln, Hockern oder einer luxuriösen Liege ergänzt, wirkt es gleich noch einmal so perfekt.



Neben der Grösse und Form des Sofas ist auch die Farbe entscheidend. Hier kann Folgendes geraten werden: Wenn die üblichen Gegenstände im Raum in hellen Tönen gehalten sind, so kann ein dunkleres Sofa sich gekonnt abheben. Sind die Farben der anderen Möbelstücke und Dekorationen eher dunkel, so sollte das Sofa in helleren Nuancen gewählt werden. Würde alles in einer einheitlichen Farbe kombiniert werden, ergibt sich oft ein ungeliebter Einheitsbrei. Sind die Farben gut aufeinander abgestimmt, so wirken alle Möbel stimmig; und da ein Ledersofa von sich aus bereits etwas besonders Ausdrucksstarkes an sich hat, fällt es ohnehin immer in den Blick.

 

Oberstes Bild: © wildworx – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Mit einem Ledersofa Akzente setzen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.