Ein Tag mit den Bewohnern der Stiftung Brändi

27.05.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Ein Tag mit den Bewohnern der Stiftung Brändi
Jetzt bewerten!

Egal, ob Mann oder Frau, jung oder alt – es kann jeden zu jeder Zeit treffen. Dabei können die Ursachen für die Entstehung einer Behinderung unterschiedlich sein. Angeborene Behinderungen, Unfälle, plötzliche Erkrankungen, psychische Entwicklungen – alles ist möglich und kann jeden direkt oder indirekt betreffen.

Die Stiftung Brändi mit Sitz in Kriens (Kanton Luzern) setzt sich seit dem Jahr 1968 für die gesellschaftliche, kulturelle und berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen ein. Dabei ist Brändi eine professionelle Non-Profit-Organisation und eine privatrechtliche Stiftung.



Im Kanton Luzern bietet Brändi in 16 Betrieben rund 1’070 Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie 330 Wohnmöglichkeiten an. Dabei verfolgt die Stiftung folgende Hauptziele:

  • Individualität (= selbstbestimmtes Leben leben)
  • Lebensqualität (= möglichst selbstständiges Wohnen, Ausbildung/Arbeit)
  • Regionalität (= kurze Wege zu den Unternehmen der Stiftung, bekanntes Umfeld)

Schwerpunkt der Arbeit ist neben dem Angebot und dem Erhalt von geschützten Arbeits- und Ausbildungsplätzen die Förderung der Eigenverantwortung und Selbstständigkeit der Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung.

Ein Treffen der besonderen Art

Der Verpackungsspezialist MEDEWO mit Sitz in Meisterschwanden unterstützt die Stiftung Brändi tatkräftig und anstatt Geld zu spenden, hat sich das Unternehmen gedacht, die Bewohner der Stiftung Brändi in den Tierpark Goldau einzuladen. Hier sind vorwiegend einheimische und auch europäische Tiere zu sehen. So können die Besucher in einem grossen Freilaufbereich Mufflons, Damhirsche oder Sikahirsche beobachten. Aber auch der syrische Braunbär, der Waldrapp oder der Wisent sind zu sehen. Alles in allem ein abwechslungsreiches Ausflugziel.



In einer aktuellen Pressemitteilung erzählt die MEDEWO AG von diesem besonderen Erlebnis:



Die MEDEWO -Mitarbeiter wurden zunächst herzlich von dem Bewohner „Seppi“ begrüsst. Es schien so, als wären sie bereits alte Freunde, obwohl die Hintergründe verschieden sind und die beiden Gruppen sich noch gar nicht kennen. Die eine Gruppe besteht aus zehn Pensionären mit geistiger Behinderung. Diese waren bei der Stiftung Brändi tätig und verbringen in der Wohngruppe jetzt ihren Ruhestand. Die andere Gruppe besteht aus sieben MEDEWO -Mitarbeitern, die von dem Unternehmen die Chance bekamen, besondere Lebenserfahrungen zu sammeln.

Brändi-Pensionärin Petra (links) und MEDEWO-Ruheständlerin Pia (rechts) (Bildquelle: MEDEWO Holding AG)

Brändi-Pensionärin Petra (links) und MEDEWO-Ruheständlerin Pia (rechts) (Bildquelle: MEDEWO Holding AG)

Petra und Pia verstanden sich auf Anhieb. Als Pia von dem Treffen erfuhr, musste sie nicht lange überlegen und sagte: „Wann hat man als ‘gesunder Mensch‘ schon einmal die Gelegenheit, einen beinahe familiären Tag mit solch liebenswerten und aussergewöhnlichen Personen zu verbringen!“

Erklärtes Ziel dieses Treffens war, einen schönen Mai-Tag miteinander zu verbringen, was auch tatsächlich gelungen ist. Für beide Gruppen war dieser Ausflug ein wundervoller Tag, an dem an Lebenserfahrung gewonnen wurde. Auch der Wohngruppen-Leiter Mustafa Atrash freute sich über den erfolgreichen Tag und erklärte, dass für Menschen mit geistiger Behinderung ein solcher Austausch sehr wertvoll sei. Oftmals können diese zwischenmenschlichen Kontakte mehr bewirken als die Schulmedizin.

Den vollständigen Bericht über den Ausflug gibt es auf www.medewo.com.

Informationen über MEDEWO

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1983 und gilt als Verpackungsspezialist. Im Jahr 1991 öffneten sich die Türen der Geschäftsstelle in Österreich, im Jahr 2000 in Deutschland und in Kroatien im Jahr 2006. Das Sortiment umfasst rund 3.500 Artikel, die vom Karton über Geschenkpapier bis hin zu Hubwagen oder Einweggeschirr reichen. So umfasst das Angebot nicht nur Verpackungsmaterial, sondern auch Hygiene-Produkte, Betriebseinrichtungen und Lebensmittelverpackungen.

Geprägt wird das Unternehmen durch das Leitbild, welches von den MEDEWO -Mitarbeitern gestaltet wurde. Und das sind die wichtigsten Eckdaten aus dem Leitbild:

  • familiärer und menschlicher Umgang
  • gegenseitige Wertschätzung
  • schnelles und unkompliziertes Handeln
  • vorausschauendes Arbeiten
  • klare und einfache Strukturen
  • offene Kommunikation
  • hervorragendes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter
  • sichere Arbeitsplätze
  • bedürfnisgerechte Lösungen für den Kunden
  • wirtschaftliches und umweltfreundliches Agieren

Ein weiterer Leitspruch des Unternehmens ist, dass die Jugend gefördert und sozial gehandelt wird. All dies zeigt sich auch in den vielen Sponsoring-Aktivitäten. Neben dem Engagement in der Region um Meisterschwanden setzt sich MEDEWO auch für Entwicklungsprojekte in Afrika ein. So unterstützt das Unternehmen die Stiftung „Learning for Life“ seit vielen Jahren, die in Afrika Schulen und Gesundheitseinrichtungen baut. Hiermit soll die Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht werden. MEDEWO-Mitarbeiter Urs Häusermann (Leiter der EDV) gehört zum Stiftungsrat und sieht sich die Fortschritte der Projekte regelmässig vor Ort an.



 

Titelbild: Brändi-Bewohner Frank (Mitte) zwischen MEDEWO-Mitarbeitern Gabriela und Adrian (Bildquelle: MEDEWO Holding AG

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Ein Tag mit den Bewohnern der Stiftung Brändi

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.