Diese Massagetechniken lösen Verspannungen durch Bürotätigkeit

27.05.2014 |  Von  |  Allgemein
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Diese Massagetechniken lösen Verspannungen durch Bürotätigkeit
Jetzt bewerten!

Rückenleiden und hartnäckige Verspannungen im Nackenbereich sind heute ein weitverbreitetes Problem. Betroffen sind insbesondere Menschen, die einer Bürotätigkeit nachgehen.

Dagegen helfen ausreichende Bewegung und regelmässige Entspannungsmassagen, welche heilen und vorbeugen.



Entspannungsmassage und medizinische Massage – die Unterschiede

Eine Anti-Stress-Massage ist rein entspannend und wird nicht aus medizinischen Gründen angewendet. Sie dient mit ihren langsamen und rhythmischen Bewegungen ausschliesslich dem Abbau von Stress und der Erholung und Wellness. Sie darf keinesfalls mit einer medizinischen Massage verwechselt werden.

Generell können Massagen in zwei Bereichen unterschieden werden:

  • Massagen, die gesundheitliche Beschwerden lindern
  • Massagen, die alleine zur Entspannung dienen

Entspannungsmassagen fallen in den Bereich des Wellness, da sie lediglich angewendet werden, um Verspannungen und Anspannungen zu lösen, die oftmals durch Strapazen im Alltag ausgelöst wurden. Im Allgemeinen ist eine Entspannungsmassage gut verträglich und kann immer dann angewandt werden, wenn es gilt, den Kopf von plagenden Alltagsproblemen freizubekommen und mal wieder die Seele baumeln zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es eine bestimmte Reihenfolge von Massagezügen, die immer wieder wiederholt werden. Diese Züge gliedern sich in vier verschiedene Massagetechniken, die nacheinander ausgeführt werden.



Eine medizinische Massage wird in der Regel von einem Physiotherapeuten oder einem medizinischen Bademeister nach ärztlicher Verordnung erbracht. Sinn und Zweck der medizinischen Massage ist es, die Beweglichkeit nach Verletzungen, Erkrankungen oder Operationen des Bewegungsapparates wieder herzustellen. Auch hier werden Blockaden gelöst und Wirbel wieder eingerenkt. Medizinische Massagen sind intensiver und oft schmerzhaft.



Nackenmassage, Rückenmassage und Ganzkörpermassage

In der Regel beginnen Muskelverspannungen in der Nackenregion und sind oftmals Auslöser von Kopfschmerzen. Auf lange Sicht hin können sie sogar zu Verhärtungen und späteren Haltungsschäden führen. Gegen diese Verspannungen hilft eine spezielle Nackenmassage, wodurch sich die Verspannungen lösen.

Relaxen pur - das geht mit einer Entspannungsmassage. (Bild: poppixx gool / pixelio.de)

Relaxen pur – das geht mit einer Entspannungsmassage. (Bild: poppixx gool / pixelio.de)

Im Arbeitsalltag stellen sich durch das lange Sitzen am Schreibtisch und das sture Starren auf dem Monitor schnell Verspannungen ein. Diese können durch kurze, aber regelmässige Pausen vermieden werden. Die Muskeln können sich dadurch wieder entspannen und auch für die Konzentration sind solche Unterbrechungen förderlich.

Mit einer Selbstmassage lassen sich unangenehme Verspannungen recht gut lösen. Dazu legt man aufrecht sitzend die Fingerkuppen auf den Hinterkopf und massiert die hintere Nackenmuskulatur mit kleinen Bewegungen. Gleichzeitig wird tief ein- und ausgeatmet und bereits nach wenigen Minuten lassen die Verspannungen nach.

Eine fachkundig durchgeführte Rückenmassage hilft, wenn sich die Verspannungen bereits über die gesamte Wirbelsäule gezogen haben. Insbesondere die japanische Massagetechnik Shiatsu dient dazu, Verspannungen schnell zu lösen. Die Massage erfolgt entweder mit leichtem Fingerdruck oder mit dem ganzen Gewicht des Massierenden. Einmal wöchentlich durchgeführt, kann der Job am Schreibtisch deutlich verspannungsfreier bewältigt werden.

Bei einer sogenannten Ganzkörpermassage wird der gesamte Körper massiert. Im Gegensatz zu den Teilmassagen werden Ganzkörpermassagen nur selten bei gesundheitlichen Problemen angewandt. Rücken, Schultern, Nacken, Hände, Füsse, Beine und Arme werden eingeschlossen. Ebenso kann eine Ganzkörpermassage auf den Bauch, das Gesicht und die Brust ausgeweitet werden. Sie dient der Freisetzung von Verspannungen, verbessert die Durchblutung und reduziert Stress.

Generell besteht eine Ganzkörpermassage aus vier bis fünf unterschiedlichen Komponenten:

  • Gleitmassage
  • mitteltiefe Massage
  • Tiefenmassage
  • Klopfmassage

Eine Ganzkörpermassage dauert eine bis eineinhalb Stunden und jeder Masseur hat seine eigene Technik entwickelt. Ein langsamer und gleichmässiger Rhythmus ist wichtig und oft setzt der Masseur seinen ganzen Körper ein.

Vier-Wochen-Aktion Ganzkörpermassage

Der Schweizer Dienstleistungsvermittler Mila bietet eine vierwöchige Aktion für eine Ganzkörpermassage an. In der Zeit zwischen dem 27. Mai und dem 15. Juni 2014 kann pro Person für 50 CHF anstatt 100 CHF eine wohltuende Ganzkörpermassage oder wahlweise eine entspannende Rückenmassage gebucht werden.

Mila´s Massage-Aktion beinhaltet eine Massage von 60 Minuten in ausgewählten Partner-Studios. Das Angebot gilt in Zürich und Berlin und kann bequem online bestellt werden.



 

Oberstes Bild: Quelle: mila.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Infrarot-Tiefenwärme für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit › beautytipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Diese Massagetechniken lösen Verspannungen durch Bürotätigkeit

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.