Ordnung oder Chaos auf dem Schreibtisch: Was ist die bessere Wahl?

05.06.2013 |  Von  |  Selbstmanagement

Geschätzte Lesezeit: 4 minutes

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Sollte ein Schreibtisch aufgeräumt sein oder arbeitet es sich genauso gut an einem unaufgeräumten Schreibtisch? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Büropedanten und Schreibtischchaoten stehen sich hier unversöhnlich gegenüber. Nachfolgend einige Betrachtungen zum Thema.

Ordnung spart Zeit und zeugt von Professionalität  

Ein ordentlicher Schreibtisch ist für ein effektives Zeitmanagement ausgesprochen hilfreich. Befinden sich Akten, Dokumente und Unterlagen an ihrem rechten Platz, muss für langes Suchen keine Zeit verschwendet werden und fällt das Finden und Wiederfinden leicht.

Ordnungsliebende können problemlos den Überblick über ihre Unterlagen behalten. Wer Struktur an seinem Arbeitsplatz bewahrt, schafft die Grundlage für ein strukturiertes Arbeiten. Auf dem gut sortierten Bürotisch liegt nur das jeweils aktuellste Projekt – die erledigten Unterlagen sind fein säuberlich in Schubladen verstaut: So bleibt der Kopf frei für die anstehenden Aufgaben.

Ein aufgeräumter Schreibtisch macht zudem bei Aussenstehenden – seien es Kollegen, Vorgesetzte oder Kunden – einen positiven Eindruck. Ordnungsliebende Mitarbeiter signalisieren gegenüber den Chefs eine professionelle, organisierte Arbeitsweise und zeigen, dass sie im Job den Überblick behalten. Für die Karriere kann dies nur vorteilhaft sein. Umgekehrt vermitteln Büromessies den Eindruck, mit ihrer Arbeit überfordert zu sein. Wer will schon als unorganisiert gelten?

Chaos produktiv nutzen

Für bekennende Ordnungsmuffel steckt allerdings selbst im Chaos System, das für Aussenstehende nur nicht erkennbar ist. Frei nach dem Motto „ Der Kreative beherrscht das Chaos“ jongliert der Chaotiker souverän mit Papierbergen und Aktentürmen. Durch Aufräumen und Sortieren fühlt sich der Chaosfan in seinem Arbeitsfluss gestört – die Zeit zum Schaffen von Ordnung möchte er lieber produktiv nutzen.

Schliesslich ist ein ordentlicher Schreibtisch kein handfester Beweis für ordentliche Arbeit. Am Ende zählt nicht, wie der Schreibtisch aussieht, sondern welche Leistung daran erbracht wird. Sehr ordentliche Menschen können dürftige Ergebnisse erzielen – umgekehrt können natürlich auch Chaotiker hervorragende Arbeit leisten.

Das passende Mass an Ordnung

Wie viel Ordnung jemand an seinem Arbeitsplatz braucht, ist letztlich eine Frage der Persönlichkeit und des individuellen Arbeitsstils. Hier gilt es, das individuell passende Mass an Ordnung zu finden. Zeit, etwas zu ändern, wird es dann, wenn man unter der eigenen Unordnung zu leiden beginnt.

Sie ertappen sich dabei, dass Sie ständig unnötig Zeit durch das Suchen von Unterlagen verlieren, und sind genervt von Ihrem eigenen Schreibtisch-Chaos? Dann ändern Sie etwas daran! Misten Sie sämtlichen Bürokram, den Sie nicht brauchen, aus und verstauen Sie ihn in Schubläden und Schränke. Nutzen Sie den PC als Ordnungshilfe durch Einscannen von Unterlagen oder verwenden Sie effektive Büroablagen. Schreiben Sie auf einen Notizblock statt auf lose Notizzettel  – und das Chaos wird sich allmählich lichten…

 

Oberstes Bild: © bst2012 – Fotolia.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


2 Kommentare


  1. Ein guter Spruch zum Thema: „Das Genie beherrscht das Chaos!“

  2. Also ich „bekenne“ mich zum teilweisen Chaot 😉
    Viele Dinge erledige ich am PC… doch jeden Tag kommen Dokumente in Papierform rein, diese landen auf unserem Küchentisch. Das meiste das ich besser am PC verwalte, scanne ich ein, muss mich aber dazu durchringen da Zeitaufwendig. Mein Büro befindet sich in der Küche !! 😉 und jetzt kommt es : am Ende des Tages muss ich allen Papierkram lochen und einordnen. Der Küchentisch muss geräumt sein, damit das Frühstück nicht am Boden eingenommen werden muss 😉
    Sie sehen, durch den gegebenen Platzmangel bin ich gezwungen Ordnung zu halten 🙂
    Mein Tipp an alle Chaoten die was ändern wollen : weniger Arbeitsfläche ist mehr. 🙂

Trackbacks

  1. 9 hilfreiche Einrichtungstipps für den Flur › moebeltipps.ch
  2. Kinderzimmer – wie die Kleinen ganz gross rauskommen › moebeltipps.ch

Ihr Kommentar zu:

Ordnung oder Chaos auf dem Schreibtisch: Was ist die bessere Wahl?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.