ABB versorgt Rotes Kreuz in Afrika mit Strom

ABB wird in einer Region mit häufigen Stromausfällen und Qualitätsproblemen im Energiebereich die Stromversorgung für den weltweit grössten Logistik-Hub des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) sicherstellen. Im globalen IKRK-Logistikzentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind 170 Mitarbeitende mit der Auslieferung von Lebensmitteln und anderen lebenswichtigen Artikeln wie Medikamenten und Hilfsgütern über den gesamten afrikanischen Kontinent beschäftigt.

Weiterlesen

Gemeinschaftliche Photovoltaikanlage für alle

Rund hundert Panels stehen auf der für alle zugänglichen Solaranlage in der Gemeinde Schüpfheim zum Verkauf. Unter dem Motto „Solarstrom für alle“ entstand dieses kleine Stromkraftwerk durch das CKW. Ökostrom-Vergütung für zwanzig Jahre winken dem Teilhaber. Installiert wird die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Schulhauses Moosmättili in der Gemeinde Schüpfheim. Die Mindestbeteiligung – ¼-Panel – kostet 199 Franken. Dafür erhält man von CKW mindestens 50 kWh Solarstrom pro Jahr, und zwar über die gesamte Lebensdauer der Anlage, also zwanzig Jahre lang.

Weiterlesen

Stromgenerator mieten: Perfekte Stromversorgung für Ihr Event mit Eventstrom.ch

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Stromgenerator mieten und mehr: Wenn Sie erfahrene Fachleute für Event- und Lichttechnik suchen, sind Sie bei Eventstrom.ch aus Huttwil genau richtig. Die Profis entwickeln gemeinsam mit Ihnen Konzepte, um zum Beispiel Ihren Messestand im richtigen Licht zu präsentieren. Individuelle Kundenbedürfnisse werden dabei ebenso berücksichtigt wie die örtlichen Gegebenheiten.

Weiterlesen

Stromverteiler mieten: Eventstrom.ch bietet perfekte Stromversorgung für Ihr Event

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Stromverteiler mieten und mehr: Wenn Sie einen absolut zuverlässigen Profi für Licht- und Eventtechnik suchen, sind Sie bei Eventstrom.ch aus Huttwil an der richtigen Adresse. Die Firma entwickelt zusammen mit Ihnen Konzepte, um zum Beispiel Ihren Messestand im richtigen Licht zu präsentieren. Individuelle Kundenwünsche werden dabei ebenso berücksichtigt wie die örtlichen Gegebenheiten.

Weiterlesen

Kabel mieten: Eventstrom.ch liefert Strominfrastruktur für Ihr Event

[vc_row][vc_column width="1/1"][vc_column_text]Kabel mieten und mehr: Wenn auf Ihrem Event spannende Akzente mit Licht setzen möchten, sind Sie bei Eventstrom.ch an der richtigen Adresse. Die Firma entwickelt zusammen mit Ihnen Konzepte, um zum Beispiel Ihren Messestand ins richtige Licht zu rücken. Ihre individuellen Wünsche werden dabei ebenso berücksichtigt wie die örtlichen Gegebenheiten.

Weiterlesen

Es geht langsam voran mit der Windenergie

Für die Erzeugung von Strom gibt es viele Alternativen: Um Atommeiler oder Kohlekraftwerke vom Netz nehmen zu können, könnten sie zum Beispiel durch Solaranlagen oder Windräder ersetzt werden. Windkraftanlagen verwenden keine fossilen Brennstoffe, sondern setzen den Wind in Bewegung und elektrische Energie um. Allerdings ist auch bei diesem System der Energieerzeugung fraglich, ob die Bauten eine positive Energiebilanz haben, welche ökologischen Probleme sich stellen und ob sie von den Menschen angenommen werden. Die Gruppierung von mehreren Windrädern zu einem Windpark gilt als sinnvoll. Der Standort spielt dabei eine herausragende Rolle. Denn bei grossem Windaufkommen über das ganze Jahr kann eine beträchtliche Energiemenge produziert werden. Wenn der erzeugte Strom nicht in das nationale Stromnetz eingespeist werden soll, sondern nur der Versorgung einer Gemeinde oder eines Haushalts dient, reicht meist auch ein einzelnes Windrad, das es in unterschiedlichen Grössen gibt. Dann müssen nur noch die Genehmigungen eingeholt werden, die Finanzierung muss stehen und ein windiger Standort gefunden werden, auf dem ein sicheres Fundament gebaut werden kann – und die Stromernte kann beginnen.

Weiterlesen

Die Schweiz will das Stromnetz modernisieren

Messtechnik genauer, Verbrauch intelligenter: Das Schweizer Stromnetz soll in den kommenden Jahren für Verbraucher deutlich modernisiert werden, verspricht der Bund. Allerdings lässt er sich dafür wie gewöhnlich viel Zeit. Wie so häufig, steckt auch in diesem Plan der Teufel im Detail – beispielsweise beim Stromzähler. Gerade bei den umweltfreundlichen, aus Solartechnik bestehenden Lösungen gibt es offenbar Schwierigkeiten bei der Ermittlung des tatsächlichen Bedarfs und Verbrauchs – was den grünen Strom derzeit teurer macht als nötig.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-22').gslider({groupid:22,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});